Netatmo stellt neuen Schutz für die Wetterstation vor

Netatmo, Hersteller von Smart-Home-Lösungen, hat ein neues Zubehör für seine Wetterstation vorgestellt. Der Schutz des Außenmoduls für die Wetterstation lässt sich mit dem Zubehör einfach an einer Wand oder einem Pfosten anbringen. Er schützt die Wetterstation vor direkter Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee, während die Luft gleichzeitig um ihn herum zirkulieren kann. Durch diesen zusätzlichen Schutz vor Witterungseinflüssen ermöglicht er eine höhere Zuverlässigkeit der Messungen, sagt Netatmo:

Das Außenmodul der Smarten Wetterstation von Netatmo ist auch eigenständig robust und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Um seine Lebensdauer zu maximieren und um eine höhere Messgenauigkeit zu gewährleisten, sollte es jedoch nicht praller Sonne oder zu starker Witterung ausgesetzt sein. Je nachdem, in welcher Region das Außenmodul genutzt wird – oder wie Garten oder Balkon gestaltet sind – kann es schwierig sein, optimale Installationsbedingungen zu gewährleisten. Mit dem Schutz für die Wetterstation gehört diese Herausforderung der Vergangenheit an. Ob in der prallen Sonne, bei starkem Wind oder im strömenden Regen – das Außenmodul misst Werte wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck genau.

Der Schutz für das Außenmodul der Smarten Wetterstation von Netatmo ist für 39,99 Euro im Netatmo-Onlineshop sowie bald auch in den üblichen Verkaufsstellen erhältlich. Zudem gibt es ein Bundle aus Smarter Wetterstation und dem Schutz für 209,99 Euro, ein Bundle aus dem Innenmodul und dem Schutz für 89,00 Euro, sowie das komplette Bundle aus Smarter Wetterstation, Smartem Regen- und Windmesser und dem Schutz für die Wetterstation für 349,99 Euro. Die Bundles sind nur im Netatmo-Onlineshop erhältlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Brzcyinskijwicz says:

    Sowas wäre doch mal ein guter Grund, sich mit 3D Druck näher zu beschäftigen…

    • Theoretisch ja, praktisch dürfte das aber teurer sein als sich eine fertige Hülle für kleines Geld (<15€) bei den üblichen Online-Händlern zu holen – sowas gibt es als Zubehör für Wetterstationen schon seit Jahren, und der Netatmo-Sensor passt da in der Regel sogar ohne Modifikation rein…

  2. Gibt es da keine Vorlage für den 3D Drucker? Ich finde ja 40€ für so ein wenig Plastik, das eigentlich zum Lieferumfang gehören sollte schon ganz schön happig.
    Abgesehen davon dass ich diese Cloud-Lösungen für eine Lokale Wetterstation auch überflüssig finde.
    Verkaufen die eigentlich die Ganzen Wetterdaten die so gesammelt werden?

    • Nein, dafür das du deine Daten in die Cloud stellst, kannst du dir die Daten der anderen Nutzer ansehen und bekommst noch eine nette Statistik dazu. Darauf warte ich seit Jahren bei Homematik IP, aber da passiert nichts.

    • smarthomeblog says:

      Ja, bei Thingiverse gibts das ganze zum selbst drucken. Muss nur das passende Material sein welches Regenfest ist.

      Dann lieber für 13€ den Wetterschutz von TFA kaufen

  3. So einen Schutz habe ich schon seit über 7 Jahren im Einsatz und hat vielleicht maximal 15-20€ gekostet.

  4. Stolzer Preis – eine fast identische Hülle von TFA Dostmann hab ich mir schon vor Jahren bei Amazon gekauft – die kostet aber gerade mal 13 Euro….

  5. Viel zu teuer! Es gibt alternative Lösungen für 13 Euro, habe ich selbst im Einsatz.

  6. smarthomeblog.de says:

    Beim MM gibts eine Schutzhülle von TFA für 13€. Die funktioniert wunderbar

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.