Napster und Rhapsody Apps für Android mit Chromecast-Unterstützung

Die beiden Musikstreaming-Apps Napster und MTV Music powered by Rhapsody können Inhalte ab sofort auch an den Google Chromecast senden. Egal ob Playlisten oder einzelne Sings, ein Tap auf den Cast-Button der Apps genügt, damit die Musik auf dem TV-Gerät (oder wo auch immer Ihr Euren Chromecast angeschlossen habt) landet. Während Napster von jedem genutzt werden kann, der ein entsprechendes Abo bezahlt, steht die MTV Music powered by Rhapsody App nur Kunden von E-Plus und Base zur Verfügung, die eine Musik-Flat in ihrem Tarif gebucht haben. Die Apps für iOS sollen noch in diesem Monat ein Update erhalten, dass die Chromecast-Funktionalität auch auf Apple-Geräte bringt.

Napster
Napster
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Gibt es schon eine Information, wann Spotify einen Chromecast Support liefert?

  2. @Tim Scheinbar nicht in der nächsten Zeit. Grund: Kein Interesse.

  3. Das waren noch Zeiten, als Napster neu war…..

  4. @Tim:

    Nein.Und das ärgert mich wirklich. Die EUR 10,- im Monat sind ja in Ordnung, aber Spotify scheint die Meinung von Kunden komplett egal zu sein. Anders kann ich diese arrogante Haltung gegenüber entsprechenden Anfragen nicht nachvollziehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.