Nach WhatsApp & Co: Signal plant eine Story-Funktion

WhatsApp, Facebook, Instagram und viele andere haben sie, Twitter hatte sie. Es geht um die Story-Funktion. Die spaltet eine Nutzerschaft wohl ähnlich stark, wie die Verwendung von Sprachnachrichten. Die Story-Funktion ermöglicht es, ganz ohne Weiterleiten in Privatchats den Kontakten eine gewisse Nachricht zu überbringen – oftmals in Form eines Fotos oder eines kurzen Videos. Diese Beiträge sind dann nur für einen kurzen Zeitraum, meistens 24 Stunden, für das gewählte Publikum verfügbar. Eine ähnlich angelegte Funktion dürfte wohl bald auch für den Messenger-Dienst Signal kommen. Zumindest wurde eine Story-Funktion seitens eines Reddit-Nutzers im öffentlich einsehbaren Quellcode der Android-App für Signal auf GitHub erspäht. Seitens Signal gibt es diesbezüglich noch keine Ankündigung. Somit gibt es Stand jetzt weder Details zur konkreten Umsetzung (Stichwort: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung) noch Screenshots. Der Quellcode ist wohl aber ein valides Indiz dafür, dass ein solches Feature alsbald einziehen wird. Derzeit macht man seitens Signal bekanntlich Schlagzeilen aufgrund der Krypto-Integration von MobileCoin und auflodernden Forderungen von Regulierungsbehörden, die E2E-Verschlüsselung diesbezüglich zu lockern.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Einen Support für CarPlay fände ich auch mal cool. Und hoffentlich hören die mit dem Crypto-Quatsch wieder auf.

  2. Ich fände es toll, wenn Signal mal eine Backuplösung über iCloud bekommen würde… Aber vielleicht wird das auch schwierig mit der Verschlüsselung. Aber andere bekommen das ja auch hin.
    Aber Story kann natürlich auch nicht schaden.

    • Toll wäre auch, wenn man auf iOS verschickte Dateien löschen könnte, wie bei Android.

      Momentan muss man Signal komplett deinstallieren.

  3. Wenn man etwas ergänzen sollte, wäre es der Status … klar, auch nur Spielerei, aber das fehlt mir seit dem Wechsel von Whatsapp tatsächlich manchmal … 🙂

  4. Sowas nutzloses. Wie wäre es, erstmal eine Version für Android-Tablets anzubieten? Da geht Signal grundsätzlich nicht drauf!

    • Nutze Signal seit Jahren auf meinem Tablet. Einfach die APK auf der Signal Seite runterladen und installieren. Klar ist es die Smartphoneversion ohne zweite Zeile etc., aber fürs erste langt es vollkommen.

      Ansonsten finde ich das Status Feature überfällig und ein Gamechanger um die Leute zum Wechseln zu bekommen.

  5. Eine Story Funktion ist für die Überleitung von WA wichtig. Wichtiger als die Integration von Krypto-Währung. In meinem näheren Umfeld wird die Story Funktion von den Usern gewünscht. Ich denke dieses Feature wird Signal einen weiteren Schub nach vorne bringen.

  6. Erik Hoffmann says:

    Wenn man die ganzen Otto-Normal-Nutzer und WhatsApp-Muttis, etc von WhatsApp wegbringen will, muss man eine Alternative haben, die nicht allzu viele Abstriche fordert (am besten gar keine).
    Datenschutz ist den meisten nun einmal kein schlagendes Argument, egal was man davon halten will, aber auch ich nutze weiterhin WhatsApp parallel zu Telegram, Signal, iMessage und Matrix.

    Und viele dieser Leute brauchen solche „Spielereien“ nun einmal, damit sie wechseln, da das auch wie deren Social Media ist, wenn weder Instagram noch Facebook benutzt werden (außerdem ist dann Datenschutz von WA eher auch nebensächlich).
    Und derartige Features, deren Nutzung am Ende ja auch freiwillig ist, die aber Nutzer eher zum Wechseln bewegen, finde ich immer begrüßenswert.

    Und im Gegensatz zu Matrix hat Signal wirklich die Chance gerade DIE Alternative zu WhatsApp zu werden, da hier die Usability und die Funktionen schon sehr gut passen.
    Ein paar Sachen, wie Live-Standort und Umfragen hätte ich trotzdem noch gern, da das gerade in großen Gruppen oder für größere Team-Aktionen sehr praktisch ist.

    Das ganze Cryto-Währungsgedöns werden die meisten Nutzer, so wie auch ich selbst, wohl am allerwenigsten brauchen, aber solange sich Nutzer finden, ist’s mit recht, wenn die Entwicklung anderer Funktionen deshalb nicht leidet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.