Nach Ubuntu: auch Chromium OS auf Android-Geräten

Vielleicht habt ihr es ja vor einigen Tagen mitbekommen: die Macher von Ubuntu haben einen offiziellen Installer inklusive leicht verständlicher Anleitung ins Netz gestellt, mit der ihr eben nicht Android auf dem Nexus 7 betreibt, sondern die vollwertige und sehr gute Linux-Distribution. Doch nicht nur Ubuntu könnte als ein weiteres System auf Android-Smartphones zum Einsatz kommen, auch Googles Chrome OS ist ein Kandidat.

Hexxeh, der seit langer Zeit schon Chromium OS-Versionen für den portablen Einsatz zur Verfügung stellt, hat es nun geschafft, dass System auch auf ein Nexus 7 zu beamen. Mal schauen, ob wir neben Android und Ubuntu bald auch noch Chromium OS zur Verfügung haben, um unsere Geräte zu betreiben. Meiner Meinung ist Android für Touch schon ideal, etwas, was Ubuntu noch fehlt. Und Chrome OS? Da bin ich immer noch nicht von überzeugt – nichtmal auf einem Laptop.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Interessant wäre Windows RT auf dem Nexus 7. Da das Surface auch einen Tegra3 hat dürfte das ja nicht all zu schwierig sein.

  2. @Christoph würde es eher umgekehrt machen, auf einen Surface Android mit vollständiger Unterstützung fürs Tastatur Doc. 😀

  3. @WarpigtheKiller: Ne, lieber nicht, es gibt eh schon genug Androiden. 🙂
    Und auf Microsoft Tablets gehört eh Windows drauf, und kein Android oder eine andere Linux Distri. Aber ein Chrome OS auf Tablets und Smartphones wäre auch nicht schlecht. 🙂 Die Update Politik bei den Android Geräten ist auch nicht so toll. Hoffentich macht Microsoft bei den Windows RT Tablets besser als Google mit Android. Wenn alle Android Geräte mehrere Jahre Updates bekommen würden, würde ich mir neben Windows Phones und Windows Tablets vielleicht auch ein paar Android Geräte kaufen, aber wenn die Updatepolitk von Google und den Gerätehersteller bei den Android Updates nicht besser werden, werde ich mir keins kaufen. Aber die Restlichen Produkte von Google finde ich schon in Ordnung.

  4. Naja, die Updatepolitik bei den Nexus Geräten ist doch super. Und bisher hat sich Microsoft nie gut mit Updates getan. Bei Windows Mobile gab es fast NIE Updates auf die nächste Version, wenn überhaupt mal eine Stelle nach dem Komma. Und Windows Phone 7 ging auch gar nicht. Nur wenige von 7 auf 7.5 und 8 gibt es für keins der 7er. Obwohl es hardwaremäßig kein Problem wäre.
    Android auf dem Surface wird nicht gehen. MS hat doch sein „secure boot“ auf RT Gerätem fest drauf gemacht. Also geht da schonmal nix mit Android.
    Und zum Thema: ich finde es super, dass man auch mal andere OS auf seinen Geräten ausprobieren kann. Werde mir mal Chromium OS ansehen. Vielleicht hole ich mir noch ein N7 mit 32GB und nimm mein 16GB zum rumprobieren. Windows RT hat allerdings bei mir schon verkackt. Habe Windows 8 auf meinem, Wetab drauf und ich finde, die UI ist um Längen schlechter (IMHO) als Android.

  5. Ja ein Windows RT auf dem Nexus 7 würde ich gerne mal ausprobieren.

  6. @Marcel:
    Was für ein Blödsinn!
    Für das WP 7 kam das erste update nach 3 Monaten, das updater auf 7.5 (nach 9 Monaten) gabs auch für alle. nach 6 Monaten danach kamm das nächstre update im mai. und ende November gibt 7.8. Das waren zwei JAhre mit 4 updates die regelmäßig kammen. und genau das waren was Microsoft versprochen hatt. zwei Jahre updates. jeweils 2 mit Firmware und Kleinigkeiten und zwei mit Entwicklungen am System. wie auf 7.5 und 7.8.

  7. Coole Sache! Habe mir soeben einen Youtube Video mit installiertem Ubuntu auf dem Nexus 7 angesehen 🙂 — Viele Geräte, eine Oberfläche=gute Sache!
    .
    Jetzt fehlt mir nur noch „etwas“ um meinen „Ubuntu One“ voll nutzen zu können 😉 – Bitte mittmachen, 500MB für jeden (hier mein ref: http://goo.gl/aC64o)
    .
    .
    Danke!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.