MyFritz!App für Android: Neue Version lässt euch euer WLAN nun simpel ein- und ausschalten

Wie man via Twitter mitteilt, hat AVM ein Update der MyFRITZ!App auf Version 2.13 in den Play Store von Google geschickt. Das Update muss Euch noch nicht zwingend angezeigt werden, das kann auch erst im Verlauf der nächsten Tage passieren. Wenn ihr euch bei der Bedienung der App aber schon immer gefragt habt, warum ihr dort euer WLAN und Gast-WLAN nicht ganz einfach ein- oder ausschalten könnt, dann lohnt sich das Warten auf Version 2.13 AUF JEDEN FALL!!1elf

Spaß beiseite, eben jene Funktion wurde nun in die App integriert und kann im Menü „Komfortfunktionen“ gefunden werden. Warum diese Option nicht aber schon seit Anfang an zur Grundausstattung der App gehört hat, das frage sicherlich nicht nur ich mich an dieser Stelle.

MyFRITZ!App
MyFRITZ!App
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

20 Kommentare

  1. Ich bin seit Längerem auf Box2Go Pro umgestiegen und abgesehen vom etwas drögen Design ist die App absolute klasse. Sämtliche Funktionen der FRITZ!Box sind direkt erreichbar.

    Von der MyFritz!App lief bei mir nur Version 2, Version 1 stürzte beim Start ab. Bei einem Freund von mir (gleiches Handy-Modell) war es genau umgekehrt. Von den Funktionen her sind beide Box2Go weit unterlegen.

  2. Karsten Meyer says:

    WLAN Ausschalten kann ich mir vorstellen. Aber wie nimmt die App ohne WLAN dann Verbindung mit meiner Fritz!Box auf, wenn ich WLAN einschalten will?

  3. Wie genau funktioniert das dann? Wenn mein WLAN aus ist, komm ich doch auch nicht mehr an die Kiste ran? Außer über ein zweites WLAN, das über einen Router hinter der Fritzbox ausgestrahlt wird, oder über einen externen Zugriff (wenn meine Box von außen erreichbar ist, dann übers Mobilfunknetz)? Weiß da jemand mehr?

  4. Peter Brülls says:

    But… why?

    • Frank Zander says:

      Ich nutze die Funktion recht oft über das Fritzfon . Das Gast wLAN ein und ausschalten. Und von unterwegs das ganze nun auch zu können ist auch top

      • @Frank Zander könnte man das Gäste-WLAN nicht auch einfach aktiv lassen…?

      • Peter Brülls says:

        But… why?

        Gäste WLAN ist verschlüsselt und nur meine Gäste haben den Zugang. Zugang ist ein 8×8 cm Magnet auf den ich den QR Code habe drucken lassen, hängt an der Tür zum Wohnzimmer.

        Warum ausschalten? Das gesamte WLAN kann ich ja noch verstehen, aber beim Gäste-WLAN ist mir der Sinn unklar.

  5. Ich bin ehrlich gesagt erstaunt über die große Ahnungslosigkeit der meisten Kommentatoren hier:
    Bin ich zuhaus, kann ich das WLAN direkt an der Fritte einschalten, dafür gibt es nämlich einen Button. Auf dem selben Weg schalte ich das WLAN komplett aus.
    Wenn ich zuhaus bin wäre es aber sinnfrei, das WLAN abzuschalten, weil ich dann nur noch mit Laptop und PC über LAN ins Internet komme.
    Ich selbst habe folgendes Szenario:
    Ich bin die meiste Zeit bei meiner Freundin, nur vor dem Spätdienst für ca. 3 Stunden zuhaus.
    Das WLAN ist nur an, wenn ich zuhaus bin. Sobald ich außerhalb des WLAN bin, schalte ich mit BoxToGo Pro das WLAN komplett aus. Kurz bevor ich nach Hause fahre, schalte ich es wieder ein.
    BoxToGo nutzt dafür MyFritz, das heißt, ich muß vorher einen MyFritz User eingerichtet haben. Der Zugang wird dann über VPN aus dem mobilen Netz realisiert.
    Warum ich das mache? Ein ausgeschaltetes WLAN kann auch nicht genutzt werden von bösen Buben. Zusätzlich sinkt der Energieverbrauch der Fritte von ca. 40% mit WLAN auf ca. 20% ohne, spart also letztlich Geld.
    Mein NAS ist über LAN angeschlossen und ist per DynDNS erreichbar.
    BoxToGo Pro bietet mir sogar noch die Möglichkeit, auf die Weboberfläche der Fritte zuzugreifen, um zum Beispiel eine neue Portfreigabe einzurichten, oder eine neue Rufnummer ins Sperrtelefonbuch einzutragen….alles von unterwegs. Ich arbeite damit quasi, als säße ich zuhaus.

    • Peter Bruells says:

      Das wäre für mich ein klarer Fall für zeitbasiertes Abschalten und nicht herumgekasper mit Apps. Oder eben Arbeiten mit GeoFence und WebHooks.

      Eine Zeitlang habe ich so die Rufumleitung passend zur An- und Abwesenheit meiner Frau und mir geschaltet, allerdings auch darüber, dass die FritzBox die MAC des iPads meiner Frau sieht. (Damals noch ohne SIM). Dafür braucht es aber eh WLAN.

      Für uns keine besondere Option. Auch wenn unsere Arbeitsgeräte – iMac, Raspis, PC, NAS, Drucker – am LAN hängen: Mein Frau arbeitet gerne auch mal nachts am iPad, braucht also WLAN. Tagsüber ist sie mal da, mal nicht, mal wird eines der WLAN-Geräte (Waage, Fire TV, Appel TV, etc) gebraucht, mal nicht – zu viel Mikrooptimierung als das sich das lohnte.

      Aber wie gesagt, gerade in deinem Fall mit so klaren Vorgaben wäre es doch praktischer, einen Zeitplan einzurichten. So oft werden sich doch deine Schichten nicht ändern?

      Zugang zur Fritzbox geht doch auch mit VPN und Interface, wobei ich eher selten das Bedürfnis habe, Sperrlisten zu bearbeiten wenn ich unterwegs bin. Wozu? Das klingeln stört mich ja nicht, wenn ich nicht da bin.

      Unterwegs sehe ich, dass eine Telefonnummer XYZ mit Score 8 angerufen hat, schlage die schnell per Klick auf den Link bei Tellows nach und dass ich die dann per Hand sperren möchte kann ich mir noch gerade so bis zum Abend merken.

      Jeder reguläre Anrufer kommt eh ins Telefonbuch, dass ich da nur selten was nachtragen muss.

  6. Also ich habe die besagte Kombination von Versionen MyFritz 2.13, FritzOS 7.11 …. Und finde in den Komfortfunktionen keine Option zur WLAN Schaltung.
    Nutze seit zig Jahren und wohl weiterhin BoxToGo dafür. ;/

    • …. das kann ich so bestätigen, auch bei mir keine Option das WLAN zu schalten!

      • Nach 2-maliger Deinstallation und wieder installieren der App, funktioniert nun das Ein-und Ausschalten mit der App, bzw. wird mir nun die Möglichkeit in der Komfortfunktion angezeigt!!

      • .. auch ich kann es leider nur bestätigen. Es ist in der Komfortfunktionen nichts von WLAN Abschaltung zu sehen. Wobei es bei mir wohl auch daran liegen kann, dass ich vom IE gar nicht in mein Heimnetzwerk gelange. Der Grund ist wohl, dass die Fritz!Box bei mir leider einen DS-Lite-Tunnel nutzt und keine öffentliche IP4-Adresse hat. Kabeldeutschland (Vodafone) ist da nicht so großzügig. Somit kann ich nicht vom IE in mein Heimnetz gelangen. Dabei ist es egal ob ich die App von AVM oder BoxToGo benutze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.