Anzeige

Musikdienst WiMP ab sofort auf Sonos erhältlich

Der bis dato relativ kleine Musikdienst aus Skandinavien (350.000 Benutzer in vier Ländern), WIMP, hat es auf das Multiroom-System Sonos geschafft. WIMP will sich durch redaktionellen Inhalt über die Bands von Mitbewerbern abgrenzen und hat deshalb ein eigenes Radaktionsbüro in Berlin. Seit Anfang Mai ist WiMP in Deutschland erhältlich.

Mit der Integration von WiMP in das Sonos Wireless HiFi System wird das Hören von Musik in den eigenen Räumen jetzt noch ein Stück einfacher. Großen Wert hat WiMP auf die Einbindung der für WiMP typischen Playlisten und redaktionellen Empfehlungen der Musikredaktion gelegt. Wie auch andere Dienste bietet WIMP einen reinen Webzugriff an, dieser kostet 4,99 Euro im Monat, der Offline-Spaß inklusive mobiler Nutzung liegt bei 9,99 Euro.

 

WIMP selber spricht nur von „Millionen Songs“ die man im Angebot habe, ich hatte WIMP einmal angetestet, muss aber sagen, dass die Software zum Testzeitpunkt nicht so mein Fall war. Für Musik-Enthusiasten vielleicht trotzdem ein Tipp – alleine schon durch eine eigene Musikredaktion, die euch mit Wissenswerten  und Tipps versorgt. Für reine Hörer gibt es sicherlich bessere Lösungen. Wie ich heute vernommen habe, wird auch Deezer in Zukunft bald stärker als bisher auf dem deutschen Markt auftreten.

Wir werden also bald auch in Deutschland die Qual der Wahl zwischen den Musikdiensten haben. Ist das schlecht? Für uns Kunden auf keinen Fall. Ich hoffe ja auch mal auf ein Streamingsystem mit Android, welches dann hoffentlich auch Fremddienste einbindet 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das, was mir an Grooveshark missfällt, ist tatsächlich die fehlende Redaktion. WiMP scheint ein gutes Angebot zu haben, aber King Crimson ist dort auch nicht zu finden, ärgerlich. (Ich hatte den Laden schon vor ein paar Monaten mal auf dem Schirm…)

    Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.