„Multiversus“: Neuer Trailer zum Klopper, geschlossener Test ab 19. Mai 2022

Ich hatte schon über das Multiplayer-Prügelspiel „Multiversus“ berichtet. Im Grunde ist das Warner Bros. Games Version von „Super Smash Bros.“ könnte man sagen. Mittlerweile steht ein neuer Trailer zur Verfügung und es sind weitere Charaktere bestätigt worden.

Leider zeigt der Trailer kein neues Gameplay, sondern ist im Wesentlichen eine sehr gut gemachte CGI-Filmsequenz. Darin trifft etwa Batman auf Shaggy aus „Scooby-Doo“. Außerdem wurde bestätigt, dass vom 19. bis 27. Mai 2022 eine geschlossene Testphase stattfindet. Einen offenen Test wird es dann später geben, im Juli 2022.

Als weitere spielbare Charaktere sind der tasmanische Teufel, der Gigant aus dem All oder auch Velma zu sehen. Andere Charaktere, die Teil der Line-ups sind: Jake und Finn aus „Adventure Time“, Superman oder auch Arya Stark aus „Game of Thrones“. Das Spiel „Multiversus“ soll sowohl für den PC als auch aktuelle Konsolen erscheinen. Bedauerlicherweise handelt es sich um einen Free-to-Play-Titel, sodass mit ausufernden Mikrotransaktionen zu rechnen ist.

Ich werde das Spiel weiter beobachten und hoffe, dass es sich trotz Free-to-Play-Modell lohnt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Solange man die Fortnite-Schiene fährt (Kaufbare Inhalte sind rein kosmetischer Natur) finde ich F2P vertretbar. Hilft zumindest bei der Verbreitung des Spiels.

    Hätte mmn Nickelodeons All Star Brawl auch so machen sollen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.