Mozilla will durch „Site Isolation“ in Firefox für mehr Sicherheit sorgen

Mozilla will mit „Site Isolation“ die Sicherheit im Browser Firefox erhöhen. Es handele sich dabei um eine Neugestaltung der Sicherheitsarchitektur des Browsers, welche bisherige Maßnahmen deutlich übersteige. Jede Site werde quasi abgeschottet für sich behandelt. Das erschwere es Angreifern, auf Informationen zuzugreifen, die ihr etwa auf anderen Websites eingebt.

Aktuell sei man dabei, die Arbeit an dem „Site Isolation“-Feature abzuschließen und teste die Funktion mit einem kleinen Kreis an Nutzern in den Nightly- und Beta-Channels. Im Verlauf des Jahres wolle man dann mehr und mehr Nutzer einbeziehen. Wer jetzt schon die Funktion testen wolle, könne wie folgt vorgehen:

  • In Nightly solltet ihr zu „about:preferences#experimental“ navigieren.
  • Dort aktiviert ihr die Checkbox bei „Fission (Site Isolation)“.
  • Nun startet ihr Firefox neu.

In der Beta müsst ihr anders vorgehen:

  • Steuert den Bereich „about:config“ an.
  • Dort setzt ihr die Präferenz für „fission.autostart“ auf „true“.
  • Nun startet ihr Firefox neu.

Mozilla spricht von „einer monumentalen Veränderung“ in der Browser-Sicherheit für Desktop-Nutzer von Firefox.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Klingt jetzt erst Mal wie gleichnamiges Feature in Chrome, das mit Spectre/Meltdown eingeführt wurde. Oder ist damit doch noch etwas anderes gemeint?

  2. Ist das nicht ungefähr das, was das Multicontainer-Addon macht?!

    • Richard Rosner says:

      Das ist die Frage. Chrome hat ein Gleichnamiges Feature, was etwas ganz anderes ist. Da werden einzelne Seiten und bei Notwendigkeit auch einzige Ressourcen einer Seite bei unterschiedlichen Quellen auf Prozessebene voneinander abgeschottet.
      In dem Falle hätte es nichts mit Datenschutz zu tun, sondern soll verhindern, dass Webseiten in die Lage kommen, durch Ausnutzung von Sicherheitslücken auf Daten anderer Webseiten zuzugreifen. Das Feature wurde bei Google entwickelt zwischen finden von Spectre/Meltdown ihr deren Veröffentlichung

    • Nein, das ist eine ganz andere Ebene. Das Multicontainer-Addon kann nur mit den vorhandenen Prozessen arbeiten und diese nicht auf OS-Ebene trennen.

  3. Das gibt es im Chromium/Chrome auch schon „ewig“.
    Schön das man hier endlich mal nachzieht.

  4. Sprach Mozialla jetzt nicht schon öfter von monumentalen Veränderung, die entweder nicht neu waren oder alles verschlimmbessert haben? Mich hat Mozialla mit dem letzten großen Androidupdate erst auf der mobilen Seite und inzwischen komplett verloren. Und es scheint vielen so zu gehen.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13007/umfrage/marktanteile-der-browser-bei-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2009/

    Sehr schon sind die down Peaks der monumentalen Veränderung zu erkennen. 🙂
    Weltweit liegt der Firefox bei nur noch 8% und somit eigentlich überhaut nicht mehr erwähnenswert. Andere Open Source Browser sind da mittlerweile auch empfehlenswerter.

    • Wieviele andere Browser, die nicht auf Google’s Chrome beruhen, gibts denn?
      Weniger liegt es am Können von Mozilla, als an der wachsenden Bequemlichkeit und digitalen Inkompetenz der Nutzer, dass Firefox mittlerweile abgerutscht ist.

  5. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Ist hier in der normalen Release-Version 88.0.1 auch schon verfügbar:
    Einstellungen > Firefox-Experimente oder about:preferences#experimental

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.