Mozilla feiert 10 Jahre Firefox mit neuen Privatsphäre-Optionen

Mozilla feierte gestern den 10. Geburtstag des Firefox-Browsers. Die Nutzer sollen natürlich mitfeiern und so kündigte man bereits eine spezielle Firefox-Version für Entwickler an. Es gibt aber auch etwas für den normalen Nutzer. Die Anniversary Edition von Firefox kommt mit neuen Privatsphäre-Optionen, die auch unter Android zur Verfügung stehen. So kann unter anderem auch die anonyme Suchmaschine DuckDuckGo als Standard-Option zur Suche festgelegt werden.

Forget_FF

Eine weitere Neuerung, die sich auf Privatsphäre bezieht, ist das Forget-Feature. Hier muss der Nutzer nicht mehr auswählen, was Firefox alles löschen soll (Cookies, Verlauf, etc), sondern nur noch eine Zeitspanne angeben, was gelöscht werden soll. Hier hat man die Wahl zwischen fünf Minuten, zwei Stunden oder 24 Stunden. Gelöscht werden alle Daten, die für Privatsphäre relevant sind. In der Android-Version bietet der Privacy Coach Informationen zu Einstellungen und Add-Ons, um auch mobil die volle Kontrolle über den Browser zu haben.

Die Android-Version findet Ihr im Google Play Store, die Desktop-Version von Firefox mit den neuen Privatsphäre-Optionen an dieser Stelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das wird interessant. Firefox 33.1 und die Firefox Developer Edition habe ich mir gerade geholt und daneben gibts noch mehr Neuigkeiten wie die Polaris-Initiative. Interessant fand ich auch einen Tweet von Runa Sandvik, wonach Mozilla bald eigene Torserver betreiben wird. Das wird interessant…

  2. Wie wärs mal anstatt ner puren Beschreibung auch zu sagen, wo das Feature genau versteckt und zu finden ist?

  3. Das neue Feature ist versteckt unter dem Menüknopf->Customize->Button ins Menü ziehen.

    Wieso versteckt Firefox ein neues Feature so, dass es 99% der Benutzer nie sehen werden?

  4. Also ich habe ja beim ersten Öffnen von FF nach der installation nen Tutorial mit den neuen „Features“ bekommen. Muss doch reichen für die, die es interessiert. 😉
    Reicht doch schon, dass FF immer mehr Features in den Browser packt, die ich icht brauche, da müssen sie mir nicht auch noch jedes Mal meine Einstellungen „zerschießen“, weil sie irgendwo wieder nen Extra-Button platzieren mussten. Hat dann immer so etwas von aufgezwungen. Dann doch lieber selber entscheiden wo ich ihn hin haben möchte.

  5. Tja, das wird ja „interessant“ mit dem Tor-Server, nachdem Tor gehackt wurde (Silk Road). #zeitonline #taz

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.