Mozilla Firefox Nightly: Design-Refresh wird ab sofort verteilt

Neues aus dem Hause Mozilla. Da hat man bekanntlich die Unterstützung für Firefox auf dem Fire TV und dem Echo Show eingestellt, dafür schraubt man aber an einem neuen Design. Aktuell ist man da ausführlicher geworden, denn die Nightly-Version hat ein großes Update bekommen und zeigt große Teile der Veränderung. Falls wer Firefox aus irgendwelchen Gründen aus den Augen verloren hat – die Nightly sah bislang wie folgt aus, wenn man nichts mit irgendwelchen Erweiterungen veränderte:

Der überarbeitete Browser, der offiziell später in diesem Frühjahr eingeführt wird (der Plan ist Mai), biete laut Mozilla ein modernes Neudesign der am häufigsten genutzten Funktionen, um Firefox einfacher, klarer und insgesamt benutzerfreundlicher zu machen.

Dazu zählen:

Inspiriertes Tab-Design: Schwebende Tabs sorgen für mehr Übersichtlichkeit und zeigen nützliche Hinweise an. Durch ihr abgerundetes Design sind aktive Tabs leicht zu identifizieren und zu verschieben.

Vereinfachte Symbolleiste: Redundante oder weniger häufig verwendete Funktionen wurden entfernt, um die wichtigsten Navigationselemente hervorzuheben.

Vereinfachte Menüs: Die Inhalte wurden neu geordnet und nach ihrer Verwendung priorisiert. Visuelles Rauschen wurde reduziert.

Weniger Unterbrechungen: Unnötige Warnungen und Meldungen wurden entfernt.

Mit Blick auf die direkte Oberfläche sieht das dann wie folgt aus – das ist meine Nightly-Version von Firefox 89:

Mal schauen, wie die Neuerungen beim Nutzer angekommen – und vor allem: ob man neue hinzugewinnen kann. Der Browsermarkt wird von Chrome dominiert und selbst Edge von Microsoft hat den Firefox bereits überholt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Nutze überall weiterhin Firefox außer auf dem Smartphone, da läuft Samsung Internet. Auf der Arbeit ist Chrome leider Pflicht.

  2. Ich bin auch Firefox User. So richtig anfreunden kann ich mich mit der neuen Oberfläche nicht. Es mag zu OSX passen mit diesen ganzen runden Ecken unter Windows sieht das allerdings gruselig aus und verbraucht auch wieder mehr Fläche durch die größeren Abstände. Ich hoffe man kann es sehr lange durch about:config rückgängig machen ansonsten werde ich vielleicht doch noch Edge User. Schade ist auch, das man eigentlich keinen wirklichen Grund kommuniziert. Chrome sieht doch seit Ver1 eigentlich gleich aus und keinen störts so richtig. Warum muss man hier aus Prinzip wieder ändern. Neue User erreicht man durch gute Datenschutzfeatures, eine schnelle Engine und weniger 3rd Party Müll, wie z.B. Pocket.

    • Ich bin ebenfalls seit Jahren Firefox Nutzer auf dem Desktop gehört es für mich dazu. Was mir besonders an der neuen Oberfläche nicht gefällt, ist dieser Abstand zwischen Leiste und Tabs. Das sieht meiner Meinung nach bescheuert aus. Die direkten Übergänge des alten Interface gefallen mir da deutlich besser und sehe ehrlich auch keinen Grund darin, *schon* wieder an dem Design zu arbeiten.

      • Ich würde mir acuuh etwas geringere Abstände und weniger große Tabs wünschen, finde das Design so aber sehr gut! Die abgerundeten Ecken passen und es wirkt lange nicht mehr so überladen und inkonsistent wie früher. Chrome hatte das Design auch vor gut 1-2 Jahren refresht 😉

  3. Alles schön und gut. Leider ist die Darstellung der Schrift von Firefox immer noch fuzzy, als wäre da kein Antialising drauf. Hatte schon nach einer Lösung gesucht, aber scheint nur über das obsolete Theming zu gehen und ist dann immer noch nicht so wirklich zufriedenstellend. Chrome kriegt es ja auch hin 🙁

  4. Gibt es eigentlich für Chrome oder Edge so etwas wie Tabgroups? https://github.com/projectdelphai/panorama-tab-groups
    Das ist für mich der Haupgrund um bei Firefox zu bleiben.

  5. wenn sie jetzt noch die android app wieder ordentlich hinbekommen, dann wäre das toll.

    • Hans Günther says:

      Die ist doch schon gut

      • nein ist sie nicht. Teils sehr träge vor lauter Contentschutz, Push Nachrichten-Dienste löschen sich beim schließen des Tabs, da der Local-Storage-Cache automatisch gelöscht wird. Kann man nicht einstellen und das Hauptfeature Plugins werden bis auf 11 blockiert, obwohl sie funktionieren würden.

        Push Nachrichten aus anderen Apps öffnen den Firefox, laden aber dann die Newsseite nicht, sondern man sieht nur die Firefox Startseite. Und nein es liegt nicht an den Apps, welche die Push Nachricht raushauen, denn die funktioniert mit Edge, Chrome und anderen Browsern, sowie auch noch mit der mobilen Firefox 68.0.11 Version. Das Problem wurde mehrfach bei github gemeldet und seitens Mozilla ignoriert.

        • Hans Günther says:

          Von welchen Push-Notificationa reden wir hier? Z.B. Links in WA-Nachrichten?

          Einen lokalen Syncserver bietet jedenfalls kein anderer Browser.
          Und einen großen Geschwindigkeitsunterschied nehme ich bei normaler Benutzung auch nicht wahr…

  6. Inge_Meysel says:

    Auf dem Foto sieht man genau, was mich am Writeup Theme stört – die weisse Schrift in den Bildern. Ich kann da die Meldung fast nie lesen.

  7. Herr Hauser says:

    Wenn das final wird, muss man wahrscheinlich erst wieder an seiner userChrome.css so einiges anpassen, weil Mozilla meint was verschlimmbessern zu müssen, was man nicht unbedingt will oder so braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.