Mozilla Firefox: Neue Adressleiste Quantum Bar zeigt sich

Firefox von Mozilla soll eine neue Adressleiste namens QuantumBar erhalten. Mittlerweile zeigt sich dann auch das neue Design. An den Start gehen soll die neue Adressleiste des Browsers grundsätzlich ab der Version 68. Momentan stehen wir bei Firefox 67.0.4. Das runderneuerte Design wird aber erst später folgen.

Klar, die Adressleiste ist in jedem Browser einer der wichtigsten Bestandteile, da sie zur Navigation unverzichtbar ist. Mozilla will jene nun neu aufrollen und Web-Technologie im Hintergrund statt XUL und XBL verwenden. Erst einmal ändert sich aber eben in Firefox 68 nur die Technik hinter den Kulissen. Als normale User werdet ihr davon also im Grunde nichts mitbekommen.

Ein späteres Update soll aber dann auch das Design anpassen. Wenn man mit der Maus auf die Adressleiste geht oder neue Tabs öffnet, soll sie sich vergrößern. Parallel geht das Pop-Up der Adressleiste nicht mehr über die gesamte Fensterbreite, sondern nur noch über die Breite der Adressleiste an sich, seht ihr auch im Screenshot.

Außerdem ändert man die Anzeige für die Suche und es sind auch noch weitere Anpassungen geplant. Etwa will man den von euch eingegebenen Text zwar weiter bei den Ergebnissen fett hervorheben, bei Vorschlägen der Suchmaschine für die Vervollständigung, sollen aber die Vorschläge nun stattdessen fett markiert sein, um für euch die Übersicht zu erleichtern. Auch weitere Experimente auf Basis des neuen Designs sind angedacht. Beispielsweise will man das Suchfeld auf der Firefox-Startseite entfernen.

Außerdem wägt man ab die meistbesuchten Websites des jeweiligen Nutzers nach Klick in die Adressleiste zu präsentieren. Aktuell seht ihr jene Websites nur auf eurer Firefox-Startseite. Eventuell wird man auch auf die direkte Suchfunktion in der Adressleiste hinweisen, wenn der Nutzer die Suchmaschine per URL ansteuert – was eigentlich nicht unbedingt notwendig wäre.

Sollte man mal beobachten, Mozilla bastelt wie immer sehr viel an Firefox herum, da man irgendwie gegen Google Chrome anstinken möchte. Ich benutze beide Browser (plus Vivaldi), meistens bin ich aber mit Chrome unterwegs. Wie steht es bei euch?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Firefox holt gerade auf. ist bitter nötig, nachdem sie Ewigkeiten benötigten um den kern neu zu bauen in deren eigener Programmiersprache.
    Aber das ist ja auch schon fast ein Glaubensthema der Neuzeit, welchen Browser man verwendet.

    Ich mag Firefox und mir taugt er sehr. 🙂

  2. Herr Hauser says:

    Lieber Himmel, ich brauche so eine Adressleiste nicht, auch weil ich meine individuell angepasst habe. Da passt dann wieder gar nichts mehr.

    • Wenn du alles individuell angepasst hast, wieso passt es dann nicht mehr? Wenn du z.B. die Leerräume in der TopBar entfernt hast, und sich die Adressleiste mehr Platz einnimmt passt sich die neue QuantumBar an deine Anpassung an.
      Kein Mehraufwand für dich und alles ist okay.

  3. Firefox hat jetzt eine InputBox, da tippt man was ein und dann passiert was
    https://youtu.be/jS0n5ci45LI

  4. Ich hoffe mal, dass sie die Adressleiste nicht allzu sehr verschlimmbessern, so dass man trotz der Neuerungen noch mit arbeiten kann.
    Eine echte Verbesserung wäre aber die Rückkehr der RSS-Lesezeichen, gerade bei einer Seite wie dieser hier ist (war) dies superpraktisch, da ich mich nicht erst durch ganze Seiten wühlen muss, um gezielt für mich interessante Meldungen zu finden.

  5. Hmmm, irgendwie hinkt Firefox nur noch hinterher und ist oft nur noch am Kopieren. Sowas in der Art gibt es schon seit längerem bei Vivaldi und der hat für mich als einziger Browser neben vielem anderen ein absolutes Killer-Feature als Alleinstellungsmerkmal, welches sonst allen anderen Browsern IMHO fehlt: die seitliche Tableiste!

  6. FEUERFOX schon über jahre am laufen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.