„Monsters At Work“: Disney+ veröffentlicht Teaser zur Serie (Start am 02.07.2021)

@ Disney+

Am 2. Juli 2021 wird beim Streaming-Anbieter Disney+ die neue Serie „Monsters at Work“ starten. Die knüpft an die beiden Filme „Die Monster AG“ sowie „Die Monster Uni“ an. Im englischsprachigen Originalton sind sogar wieder die beiden Schauspieler Billy Crystal und John Goodman als Sprecher von Mike und Sulley mit an Bord. Allerdings sind sie nicht die alleinigen Hauptcharaktere.

So stehen vielmehr auch neue Figuren wie der Mechaniker Tylor Tuskmon im Zentrum, der sich nichts sehnlicher wünscht, als Seite an Seite mit seinen Idolen – eben Mike und Sulley – zu arbeiten. Der erste Teaser steht mittlerweile auch zur Verfügung:

Sieht sehr vielversprechend aus und scheint nahtlos an die Filme anzuknüpfen. Da schaue ich doch gerne im Juli mal rein. Wie sieht es bei euch aus?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Gibts Infos zur FSK? Find nix dazu, auch nicht bei imdb

  2. Was ist ein MIFT

  3. Christian says:

    Sehr kultig. Allerdings sind die Kosten für Netflix, Prime und Disney- wenn man alles allein trägt mittlerweile nicht mehr „rentabel“ wenn man denn Mal Zeit hat was zu schauen.

    • Aha und weiter?

    • Einfach die Mindestenslaufzeit ausnutzen und immer nur einen Monat buchen.

    • Petersilie says:

      Dann Teile doch, dann wird es wieder rentabel.

    • Peter Brülls says:

      Überschlagen sind das 20 € oder so. Klar, wenn man gar nichts nutzt, rausgeworfenes Geld. Aber wenn ich mir sehen was Kollegen jeden Freitag für eine minderwertige Pizza vom Bringdienst ausgeben und trotzdem über Streamingkosten jammern, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.