Miro: Download und Konvertieren von Videos aus diversen Portalen (und noch viel mehr!)

Miro hatte ich schon in älteren Beiträgen erwähnt. Die kostenlose (Open Source) eierlegende Wollmilchsau ist ja für Mac, Linux und Windows verfügbar und Anfang November in Version 3.5 erschienen. Kurioserweise kenne ich wenig Menschen, die Miro als Mediaplayer nutzen.

Eigentlich unverständlich, bietet Miro doch schier unendliche Möglichkeiten an Content zu kommen. Sei es Musik oder Video: ihr könnt auf jede Menge freien Contents zurück greifen oder eigene Feeds und Podcasts hinzufügen.

Auch sehr interessant: das Feature, Videos suchen, herunterzuladen und konvertieren zu können. So kann man diverse Portale durchsuchen und direkt die Videos auf die lokale Festplatte zerren. Dazu einfach, wie im ersten Screenshot zu sehen, eins der Videoportale aussuchen.

Nachdem man das Video dann auf der Platte hat, kann es direkt von dort konvertiert werden. Dafür stehen so ziemlich alle Formate zur Verfügung.

Leider scheint es bisher keine Möglichkeit zu geben, irgendwelche Videoseiten in die Suche einzufügen. Wäre ja schick, wenn man nicht vorhandene Seiten von Hand  einpflegen könnte. Wenn da jemand was weiss: einfach rein damit in die Kommentare.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Kann ich mit Miro auch als Musikverwaltungsoftware für meine lokale Musik nutzen oder unterstützt es nur Onlinecontent?

  2. landen auch gesperrte Inhalte in der Suche, oder werden die nicht-anzeige-fähigen-Inhalte (Sony lässt grüßen) gleich in der Suche ausgeblendet?

  3. ich hab miro eine ganze weile genutzt, aber letzlich bin ich davon abgekommen weil mir keine wechseldatenträger eingbunden hat. mittlerweile nutze ich unter ubuntu banshee. portale zu durchsuchen ist aber schon ein nettes feature

  4. Solche Fragen kann der Caschy kaum beantworten.

    Er macht doch seit geraumer Zeit nur noch mühsam verdeckte Werbebeiträge, gemischt mit angeblich persönlich veranlassten Beiträgen.

    Die dann oft auch Werbung sind. Also basicthinking ohne Werbehinweis.

    Tja, der Ofen muss rauchen, woll? 😉

  5. Der Karl. Ein kleiner anonymer Troll. Sei froh, dass du hier anonym trollen kannst.

    Bitte nicht nur großes Maul haben, auch mal Tatsachen hier – welche „verdeckten“ Werbebeiträge?

    Beim nächsten Mal per Mail, in Zukunft werde ich Trolle (nicht Meinungen) gleich ins Killfile hauen)

  6. @Max: ja, auch lokal
    @Paul Peter: leider nein. Bleibt ausgeblendet.

  7. Ich habe das Programm mal selbst aufprobiert. Leider fehlt die gefragte Funktion seine eigenen Musikdateien ein zu binden. Würde diese Funktion noch kommen, wäre der Player wirklich der Hit!

  8. Dann muss ich ne geheime Version haben: http://d.pr/zRvA

  9. Kampfschmuser says:

    @Karl
    Na ja, ein wenig hart ausgedrückt und vielleicht auch etwas überzogen. Aber im Kern steckt schon ein Fünkchen Wahrheit, eher mehrere Fünkchen. (Leider).

  10. @caschy: Vielen Dank, war irgendwie gerade etwas blind 🙂

  11. @Kampfschmuser: auch für dich gilt: Tacheles, keine leeren Behauptungen. Sonst wirkst du lächerlich.

  12. erkennt miro wechseldatenträger denn auch automatisch, oder muss ich die jedesmal einzeln einbinden… ich hatte das so in erinnerung?

  13. Eben: viele Menschen wolle auch mal was schlichtes – keine „eierlegenden Wollmilchsäue“!

    Manche Leute wollen Musik einfach nur HÖREN – ohne Riesentralala ringsrum, der garnicht nötig ist. iTunes, Windows Media Center, Miro, Real Player etc.: alles unnötig aufgeblasen… :mrgreen:

    Wenn ich schon höre: „Musikverwaltungssoftware“ – welche Musik man gerne hört, das weiß man eben. OHNE Software…

  14. Kampfschmuser says:

    @Caschy
    Ich habe keine Ambitionen dich zu ärgern um des Ärgerns wegen. Die Themen in deinem Blog haben mir hier und da schon gut weiter geholfen. Z.B. Fire- und Thundersave. Recht einfach, aber effektiv und es funktioniert. Dafür ein dickes Danke.
    In letzter Zeit bemerke aber auch ich, dass es mehr kommerziell wird, sprich manche Beiträge „gesteuert“ sind. Es sind immer nur Kleinigkeiten, aber hier und da quietscht es halt.
    Auch du musst Kohle verdienen, ohne Zweifel. Aber es fällt halt auf und dann musst du dich nicht wundern, wenn man es hier auch mal anspricht.
    Ich will hier keine Diskussion entfachen. Es ist dein Blog, du hast das Hausrecht. Ich bin nur Leser. Auch werde ich nicht weiter darauf eingehen, da ich seit 48 Stunden auf den Beinen bin, mir die Augen zu fallen, ich jetzt ins Bett verschwinde und erst Sonntag Abend wieder rauskrieche. 😉

    Gute Nacht!

  15. An die „Werbe“ Kritiker.

    Die paar „gesponserten“ Artikel sind wirklich nicht Anlaß, sich zu beschweren.

  16. @caschy: Dont’t feed the trolls!

  17. Muss man jedes Video erst komplett runterladen bevor man es anschauen kann? Überzeugt mich nich so sehr.

  18. Meinen Kommentar verstehen Dauerleser offenbar ohne Probleme.

    Deine Schreibe ist okay, Du hast ’ne eigene Meinung.

    Aber so Dinge wie Kodak und Pringles…ey komm, bin selber >20 Jahre online (ja, das waren damals noch Mailboxen per Modem)…hab auf beiden Seiten gearbeitet (Industrie / Blogger)…was willst Du mir erzählen?

    Das ist ein Geben und Nehmen. Da fließen keine Unsummen. Aber es fließt.

    Also tu nicht so angepisst. Steh dazu. Ist doch okay. Wenn man es eingesteht.

  19. Nirgendwo ist heile Welt – auch nich beim Caschy… bei niemanden von uns. Jeder muß sehen, das er mit dem Arsch an die Wand kommt! :mrgreen:

    Ich bin mit ihm sicher nich immer einer Meinung – aber als Privatpersom find ich den sehr honorig. Wenn er mir was zusagt, würd ich mich drauf verlassen. Hab ich schon, und ich bin nicht enttäuscht worden. So! 😛

    Mir ist das auch was zuviel Werbung – das block ich, oder les drüber weg. Das er aber was grottenschlechtes als gut bezeichnet, DAS glaub ich wieder nicht…

  20. @ trolls
    Seit wann ist es denn verboten ein paar kommerzielle Posts in seinem Blog zu publizieren und was ist denn so schlimm daran ?
    Muss man als Blogbetreiber heute nur noch für alle anderen schreiben und kein bisschen für sich selbst ?

  21. Wieso soll das jetze Werbung sein? Das ist ne Softwarevorstellung wie jede andere auch sonst hier im Blog. Und selbst wenn es Werbung wäre, was ich aber nicht glaube: Cashy schreibt hier halt kurz runter was das Programm kann und was nicht. Ist doch nicht schlimm. In dem Blog werden ständig Programme und Tools vorgestellt. Wenn man will könnte man ja dann ständig eine Werbung unterstellen. Das ist doch Bullshit.

    Was Pringels und Co angeht: Das ist klar als Werbeaktion gekennzeichnet und hat mit dem Rest hier nichts zu tun. Warum die Aufregung?

  22. Wer regt sich denn hier auf?

    Ich nicht. Ich hab nur meine Meinung gesagt.

    Darüber hat sich der Caschy in seiner üblichen „Ey, Du anonymer Troll“-Art aufgeregt.

    Okay, der Karsten hat sich aufgeregt.

  23. Also ich bin erst seit ein paar Wochen Leser von stadt-bremehaven und mir ist auch schon aufgefallen, dass der ein oder andere Beitrag mir ein bisschen zu sehr unternehmensfreundlich ist bzw. dass die Warnglocken über verdeckte Werbung heftigst geschrillt haben. Allein schon die Häufigkeit der Beiträge ist ja schon ungewöhnlich. Ein bisschen mehr Offenheit über Geld- oder Warenflüsse würde mir schon das mulmige Gefühl nehmen. Egal, ich warte erst mal ab und schau was hier in Zukunft passiert. Wenn ich das Gefühl behalte, bin ich schneller wieder weg, als ich da war.

    Das sind meine 5 Pfennig und wenn ich damit auch schon ein Troll bin, lösch es halt.

  24. Also gut: außer Carsten regt sich hier niemand auf – da macht es sich der „anonyme“ Karl doch etwas zu einfach …
    Ich lese hier seit mehr als zwei Jahren mit und habe schon viele gute Tipps völlig kostenlos erhalten. Übrigens heute auch: obwohl ich MIRO auch schon sehr lange nutze, war mir die Konvertierungsmöglichkeit gar nicht bekannt.
    Okay – Pringles mag ich überhaupt nicht, aber dann brauche ich einen Artikel darüber auch nicht zu lesen. Trotzdem empfinde ich ihn nicht als „verdeckte“ Werbung und schmunzle vielleicht darüber. Manchmal sind es gerade die off topic Beiträge, die einen Blog lesenswert machen!

    Danke Caschy – mach‘ weiter wie bisher; aber das muss ich Dir nicht extra sagen, ich weiß!

  25. Selbst wenn es Werbung wäre: Schei** drauf!!!

    Immerhin habe ich ein eigenes Gehirn und eine eigene Meinung, um Programme zu testen und/oder zu behalten! Punkt!

  26. @Timmie

    Full Ack!

    Manch Leute haben Probleme, echt. Als hätten grade diejenigen die „credibility“ in die Kindswiege gelegt bekommen. „Hier und da quietscht es halt“ !? Ich glaub eher es hakt bei einigen! Und wenn man schon stänkert, dann bitte auch begründet. Werbung sollte man schon noch von Schleichwerbung unterscheiden können. Und gegen klar abgegrenzte Werbung ist auch grundsätzlich nichts einzuwenden.

    Manchmal sollte ich die comments einfach überspringen. Besser für den Blutdruck.

  27. @JürgenHugo
    genau, 100 % Zustimmung.
    Um Videos und Musik herunterzuladen und gleich ins richtige Format umzuwandeln geht alles viel einfacher.

  28. @cashy
    es ist dein gutes recht, dass Kommentatoren Behauptungen bzgl. Kommerz-Content belegen sollen. Es ist auch dein Recht, diese Beiträge zu löschen. Das machst du nicht. Trotzdem gefällt mir nicht, wie du die Leute abbügelst. Klingt ein bisschen, wie schlechtes Gewissen.

  29. @Heiner: schau dir Kampfschmuser an: Aussagen treffen aber nix Konkretes nennen können. Das ist in diesem Fall dann einfach unwahre und vor allem nebulöse Laberei. Fakten wollte ich. Ich freue mich jetzt schon auf die Verlosungen, die ich & andere Blogger für die Weihnachtszeit geplant haben. Ich schwöre dir: auch dort werden wieder Werbevorwürfe kommen.

    Wenn du als Blogger mal bei Firmen hinterher rennst um deinen Lesern mal was Gutes zu tun….und du bekommst von solchen Leuten Werbevorwürfe – ja dann möchte ich dich mal sehen. Hier laufen Banner & Adsense – thats it.

    Zum Abbügeln: wer nur spekuliert ohne mal konkret zu werden – na hör mal, nimmst du so etwas ernst? Ich bitte dich…

    Alleine die Tatsache dass wieder ein anonyme Redner hier ankommt und mal wieder unter anderem Namen hier die gleiche Wichse wie immer schreibt. Hiesst, ich habe einen Fan. Hätte dieser Eier, würde er mit Fakten uns seinem Ich hier kommentieren. So ist das.

    Blätter dir mal die 5000 Beiträge hier durch….sieht nicht aus wie ein Blog, welches hier verdeckt Werbung macht. Und die Kritikerquote ist bei ca. 20K Lesern am Tag (+/-) eigentlich noch recht human.

    Wer mich bei Twitter verfolgt, der weiss wie ich mit Werbeanfragen umgehe. Ich zeige dir einmal ein Beispiel aus der letzten Woche:

    http://img.skitch.com/20101128-f6aqh491bi39ypthudy28qk6q6.medium.jpg

  30. Nicht darüber aufregen. Fakt ist doch, die absolute Mehrheit der vorgestellten Programme ist kostenlos. Wie sollte da Werbung finanziert werden? Und wenn hin und wieder eine Spende käme, wäre das ok. Immerhin ist es doch so, daß Caschy seine Meinung zu etwas schreibt und man muß mit dem nicht übereinstimmen. Man erhält hier nette Schmankerl, die mal den eigenen Geschmack treffen und mal nicht.
    Und Werbevorwürfe kommen leicht, war bei meinem ersten Wetab-Bericht ja auch da, wenn auch humaner ausgedrückt. Ich hoffe bald den nächsten Bericht zu haben, zieht sich aufgrund Arbeit ein wenig, aber er kommt, die wenigen, negativ kritischen Kommentare gehen in den überwiegend konstruktiv-kritischen unter und haben mich nicht abgeschreckt 🙂

    Also, weitermachen, der Leser muß immer noch für sich selber denken ob es (vorgestellte Software) ihm auch gefällt.

  31. Hat das Heise-Forum heute geschossen oder was ist hier los?

    @Cachy lass Dich von solchen Dummschätzern nicht ägern. Wer hier verdeckte Werbung sieht, sieht auch in McDonald’s Ketchup die kommunistische Weltrevolution.

    @Karl und die anderen die Blogwarte und ABVs: Mit welchem Recht regt Ihr Euch über eventuell vorhandene Werbung auf? Wenn ich mich nicht irre, ist dieses Blog hier Cachy privater Spielplatz auf dem er machen kann was er will. Ich kann mich nicht erinnern, daß er sich den Lesern gegenüber verpflichtet hat keine Werbung zu machen. Wenn es Euch nicht passt könnt Ihr die URL ja aus Eurem Feed-Reader löschen.

    Btt: Für eine eierlegende Wollmichsau fehlt mir noch die Möglichkeit die Mediatheken der ÖR-Fernsehanstalten zu durchsuchen.

    Trotzalledem wünsche ich Euch allen einen schönen 1. Advent

  32. Um es in den Worten von Homer Simpson zu sagen:

    Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig!

    Wer ein Problem mit dem Blog haben sollte, aus Werbegründen oder viell. weil der BVB momentan an der Tabellenspitze steht, sollte sich doch einfach einen anderen „seriöseren“ Blog suchen. Da hockt sich jmd Tag für Tag an den Rechner und versorgt die Allgemeinheit mit Tipps und Hinweisen die tatsächlich auch hilfreich sind. Der gute Mann könnte die Zeit mit Sicherheit auch anders nutzen, aber das Bloggen macht ihm Spaß, dem Gross der Leser gefällt sein Style und selbst wen Caschy die Kohle mit ner Schaufel in den Hintern geschippt bekommen würde…..puhhh…ist mir doch egal. Hätte ich kein Problem mit, solange er seiner Linie treu bleibt und sich nicht verbiegen lässt, oder schaltet jmd bei „Jauch“ um, weil der mit Krombacher angeblich den Regenwald rettet, oder soll Klose Barfuß kicken weil er Nike seine Seele verkauft hat? Immer schön die Kirche im Dorf lassen und selbst nen Blog verwalten, besser machen und usw……oh, mein Kühlschrank ruft: Ja, mein liebes Duff Bier, ich komm ja schon……….

    VG

    San

  33. Kampfschmuser says:

    @Caschy
    Beispiel? Das fängt z.B. mit dem Beitrag „Pringles“ an.

    Was anderes noch: Ich zitiere mal von dir:
    „Hier laufen Banner & Adsense – thats it.“
    Ich finde deine netten Amazon-Textlinks mitten im Content eigentlich vollkommen korrekt. Aber das du sie in deiner Aussage nicht erwähnst, erhöht nicht gerade deine Glaubwürdigkeit. Na ja, du wirst mir wahrscheinlich gleich erzählen, dass du die Amazon-Links unter „Banner“ im Kopf hast laufen lassen. Nur ein Banner und ein Textlink im Content sind zwei völlig verschiedenfarbige Paar Schuhe.
    Wie schon gesagt: Es ist dein Laden. Mach was du willst. Nur glaube nicht, dass man dir jeden Blödsinn abkauft.

  34. Das habe ich gesucht, danke für den Hinweis!

  35. Boah ey, diese hirnlose Werbediskussion. Hier geht ins Kino und akzeptiert das Sponsoring und die (Schleich-)Werbung, ihr macht die Glotze an und akzeptiert das Sponsoring und die (Schleich-)Werbung, ihr wartete an der Bushaltestelle und akzeptiert das Sponsoring und die (Schleich-)Werbung, ihr kauft euch Zeitschriften und akzeptiert das Sponsoring und die (Schleich-)Werbung, ihr surft auf Google, Yahoo, GMX etc. pp. und akzeptiert das Sponsoring und die (Schleich-)Werbung – nur hier ist Werbung böse & dämonisch und Caschy der Handlanger der Verschwörung. Werdet erwachsen und geht doch einfach weg.

  36. Wie schaffe ich es denn mit MIRO

    immer nur den aktuellsten Podcast zu laden`?

    angenmommen: Ich will täglich den Börsenpodcast der ARD oder den Börsen-Bunny-Pod von NTV. Den gibts täglich mehrfach. Wie geil ^^

    Aber ich will nur den aktuellsten und die alten auf keinen Fall auf der Platte.

    Ich bekomme es mit Miro nicht eingestellt. Ihr?

    Andere Empfehlung für ein Video-PodCast tool?

    danke

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.