Minecraft Pocket Edition: Update bringt Skins, Baby Zombies, romantische Bootsfahrten und mehr

Minecraft Pocket Edition ist der mobile Ableger des brutal populären Klötzchen-Aufbau-Spiels von Mojang. Die mobile Variante wird bald ein großes Update erhalten, wie Mojang uns wissen lässt. Größte Neuerung sind die Skins für Spielfiguren, sie bringen nämlich auch In-App-Käufe in das Spiel. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Skins, es wird aber niemand gezwungen, diese zu nutzen. Selbst Schuld, wenn man weiterhin nur als Alex oder Steve durch die Pixel marschieren will.

MCPE_01

Wer Skins kaufen möchte, kann dies relativ preiswert tun. Rund einen Euro kosten die Packs, die 20 Skins beinhalten. Zwei solcher Packs wird es zu Beginn geben, City Folk und Town Folk. Wie in der Konsolenversion auch, wird es zu jedem Pack-Release auch ein paar kostenlose Skins geben. Mit dem Minecraft Skin Studio kann man zudem eigene Skins erstellen und in Minecraft Pocket Edition laden.

Wer mit den Skins nichts anfangen kann, für den sind vielleicht die anderen Änderungen interessant. Folgende Punkte werden von Mojang als Highlights des Changelogs bezeichnet:

* Unterstützung mehrerer Sprachen.
* Boote mit zwei Plätzen, sodass man sein Haustier mit auf eine Bootstour nehmen kann.
* Möglichkeit, Dinge aus einem Boot über Bord zu werfen, inklusive Eier und Schneebälle.
* Angeln!
* Tintenfische!
* Spinnen!
* Noch mehr Spinnen!
* Fledermäuse!
* Liebenswürdige Baby Zombies!
* Komische Hühner Jockeys!
* Essbare Anemonenfische.
* Neuer Editor für die eigene Welt. Ermöglicht eine Namensänderung, Änderung des Spielmodus und andere Dinge.
* Spieler im Kreativmodus können nicht mehr angezündet werden.
* Hühner laufen nicht mehr auf dem Wasser.
* Tiere können sich nicht weiter ohne Körperkontakt fortpflanzen.
* Das Trinken von Milch entfernt den Mob-Effekt.

Das sind doch einige Änderungen, die das Spiel auf Mobilgeräten besser machen sollten. Das Update wird für Android, iOS und Windows Phone erscheinen und soll diese Woche noch in den entsprechenden Stores eingereicht werden. Nach Freigabe durch die Stores wird es dann bereitstehen. Was sagt Ihr dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. dachte das basiert endlich mal auf der Crytek Engine 😉

  2. Die Mobile Variante ist für einen Nutzen von Skins eig. ungeeignet. Skins machen bei Multiplayer Spielen Sinn die grad bei den Youtube Kids angesagt sind. Und diese gibts nur in der Desktopvariante. Die PE macht als kleine Aktion nebenbei aber ab und zu schon Spass!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.