Microsoft veröffentlicht Windows 10 Insider Preview Build 10525

Nach dem Release ist vor der Preview. nachdem Windows 10 auf die Öffentlichkeit losgelassen wurde, gibt es nun wieder neues Futter für die Teilnehmer des Windows Insider-Programms. Sie können über die Insider Preview Builds von Windows 10 neue Features bereits vorab testen und Microsoft so wertvolles Feedback zukommen lassen. Windows 10 ist weniger als fertiges System zu verstehen, als vielmehr als Dienst, der fortwährend erweitert wird. Mit Build 10525 gibt es nun die erste Vorschau auf neue Funktionen, die dann künftig in Windows 10 Einzug erhalten werden.

Windows 10

Um die Insider Previews von Windows 10 zu erhalten, benötigt man logischerweise Windows 10 auf dem PC. Wer bereits vorher im Insider Programm war, erhält die neuen Preview Builds automatisch. Wer bisher noch keine Preview Builds bezogen hat, dies aber tun möchte, kann dies einfach über die Einstellungen erledigen. Unter erweiterten Einstellungen von Update und Sicherheit in der Einsellungen-App kann man den Bezug von Insider Previews aktivieren.

Zu den neuen Funktionen, die mit Build 10525 kommen, gehören:

Neue Farboptionen: Farben für das Startmenü, das Action Center, die Task Bar und Titelleisten können nun angepasst werden. Auch steht eine Option zur Verfügung, die automatisch eine Akzentfarbe aus dem Hintergundbild ermittelt.

Verbesserungen im Speichermanager: Durch Optimierungen im Speichermanager (Kompression der Daten) können mehr Apps im Arbeitsspeicher abgelegt werden. Das Ganze wird über den Sytemprozess realisiert, weshalb dieser in der neuen Version auch den Eindruck erweckt, er würde mehr Speicher benötigen. Sichtbar ist dies über den Task Manager.

Neben diesen beiden Neuerungen gibt es auch wieder bekannte Probleme mit Build 10525 der Insider Preview. DIe Hotspot-Funktion ist nicht funktional und zusätzliche Sprachpakete können erst zu einem späteren Zeitpunkt heruntergeladen werden. Außerdem ist ein Update der Movies & TV App nötig, damit das Abspielen von Videos wieder möglich ist.

Weitere Informationen zum Windows 10 Insider Preview Build 10525 und zur Feedback App findet Ihr im Blogpost von Gabe Aul.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. „Können mehr Apps im Arbeitsspeicher abgelegt werden.“
    Das finde ich irgendwie komisch, weil doch gerade die kleinen Geräte, hauptsächlich die Tablets, leider oftmals nicht über 2 GB Arbeitsspeicher herauskommen – zumindest in der niedrigeren Preisregion..

  2. @Julian
    Gerade desshalb ist diese Neuerung doch sehr praktisch! Mehr Apps im Arbeitsspeicher zu halten bedeutet besseres Multitasking und weniger Auslagern!

  3. Kommt man von der Preview problemlos zur Final zurück?

  4. Kein Problem. Rückkehr auf alten Build jederzeit möglich.
    Habe aber seit dem allerersten Previewbuild von W10 alle Builds gehabt und noch nie zurückkehren müssen…

  5. Ich kann nur empfehlen die Feedback-Funktionen bzw. App fleissig zu nutzen. Für den Edge sind ja inzw. auch schon Erweiterungen angekündigt.
    Im Laufe der Zeit wird 10 sicher ein System welches an die Popularität von XP oder Windows 7 rankommt.

  6. Ich warte auf Windows 11 😉

  7. Was sollen neue „preview build’s“; MS soll zunächst die Hausaufgaben machen (s. Start-Feedback-all die Problemeinträge!). Z.B. seit erstem Update ab 09.08. keine downloads (Vierensignat. und Win.10 Updates) mehr möglich! Sicherheit steht eindeutig nicht ganz vorne in der Prioritätenliste. Solange sich das nicht ändert, keine Teilnahme an „Insider…“ von meiner Seit

  8. Ich habe schon von Anfang an die Preview Version installiert. WIEkomme ich jetzt auf dem besten Wege an die finale Version? Windows 8.1 Key liegt vor.

  9. patentelchs says:

    Feedback von Usern eingearbeite : NULLL , tolle wurst

  10. „Neue Farboptionen: Farben für das Startmenü, das Action Center, die Task Bar und Titelleisten können nun angepasst werden. Auch steht eine Option zur Verfügung, die automatisch eine Akzentfarbe aus dem Hintergundbild ermittelt.“

    Das ist bereits in der „finalen“ Win10-Version verfügbar. Ich entdeckte es am Release-Tag.

  11. Dieser Build verträgt sich nicht mit der 64bit-Version von Chrome. Workaround: 32bit-Version installieren oder den 64bit-Chrome mit dem „–no-sandbox“-Flag starten (wovon eigentlich aus Sicherheitsgründen abzuraten ist).

  12. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Jens: Soweit ich gelesen habe, gibt es bisher nur den Weg von einem legalen Vor-OS (Win 8.1) upzugraden. Du sicherst also deine jetzige Preview-Installation. Anschließend installierst du Win 8.1, um von dort dann das kostenlose Update zu beantragen. Sobald du deinen Win 10 Key hast, spielst du deine Sicherung der Preview zurück und änderst dort den Key.
    (Habe die Prozedur selbst noch nicht durchgespielt – alles nur zusammen gelesen)

  13. Anne Langefeld says:

    Gibt es denn schon eine Lösung für die 64bit-Version von Chrome. ?

  14. Gibts ne Post-Win10-Release Erklärung wie man dahin wechselt?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.