Microsoft Windows 10 Build 10240: Edge überflügelt alle

Neues aus dem Hause Microsoft. Nachdem man neulich das Verteilen von Updates für Windows Insider stoppte, hat man diese Sperre nun aufgehoben und verteilt momentan wieder eine Build – diese sogar an Teilnehmer des Slow und Fast Rings. Microsoft Windows 10 Build 10240 sorgt dafür, dass Windows 10 so langsam in die Zielgerade geht – nicht ganz zwei Wochen trennen uns da vom Release. Wer aktualisiert, der wird bemerken: das Wasserzeichen ist verschwunden.

Windows 10

Denkt dran: die Build ist für euch nur zu haben, wenn ihr in euren Account eingeloggt seid. Laut Microsoft hat man ordentlich an der Performance von Microsoft Edge geschraubt, man soll sogar Safari und Chrome in deren eigenen Benchmarks in Bezug auf JavaScript abhängen.

Ebenfalls gibt es die Nachricht an Entwickler, dass diese ab dem 29. Juli mit dem Upload Universal Windows Applications in das Windows Dev Center beginnen können. Auch aus dem Bereich Office gibt es Neues zu vermelden, denn Microsoft hat offiziell den Preview-Status seiner Office Universal Apps für Mobilgeräte entfernt.

Microsoft Office für Geräte mit Touchbedienung war bereits seit einiger Zeit eines der meist geforderten Features für die Nutzergemeinde. Im Jahr 2013 brachte Microsoft bereits eine optimierte Office 365-Version für iOS-Geräte heraus, bis man schließlich die einzelnen Apps Word, Excel, PowerPoint und OneNote aus dem Office 365-Bundle absplitterte und separat kostenlos veröffentlichte. Heißt für die Nutzer: Auf Windows 10-Rechnern und großen Tablets wird ab nächste Woche ein Office 365-Abo fällig, wenn man Office nutzen möchte.

In diesem Sinne: Feuer frei beim Update.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

16 Kommentare

  1. Evo2Orange says:

    Naja, das Office 365-Abo wird nicht unbedingt fällig, immerhin kann man auch die alten Versionen installieren. Und wer Win10 nur auf dem Desktop nutzt, braucht die Touchoptimierung ja nicht.

  2. Naja ich warte auf die „finale“ iso für eine clean install 🙂

  3. Es ist davon auszugehen, dass die 10240 nur ein RTM Kandidat ist. Gabe Aul schreibst zumindest, das es für diese Version keine ISO Dateien geben wird. https://twitter.com/GabeAul/status/621389360898805760

  4. Diese Build 10240 hat keine Timebomb und auch kein Wasserzeichen mehr, also Final 😀

  5. El Presidente says:

    Schneller als Chrome und Safari, ich glaubs auch.

  6. In der TH1-Preview steht bezüglich der Übertragung der Version übrigens extra was für Deutschland in den Lizenzbedingungen. Unter Pkt. 4 Übertragung steht extra: „Die Bestimmungen dieser Ziffer gelten nicht, wenn Sie die Software als Verbraucher in Deutschland oder in einem unter (aka.ms/transfer) aufgeführten Land erworben haben. In diesem Fall muss die Übertragung der Software an einen Dritten und des Nutzungsrechts dem anwendbaren Recht entsprechen.“
    Also dürfen wir wahrscheinlich schon unsere Win 7 und 8.1-Versionen übertragen, ob OEM oder nicht…
    hier in der Englischen Fassung: http://forums.hexus.net/windows/341705-windows-10-eula-released-v-10240-isnt-short-but-hard.html

  7. Das ist die RTM-Version, die auch an die Hardwarehersteller ausgeliefert wird.

    Und die beste Neuigkeit: Sie hat auch erstmals kein Ablaufdatum mehr. Sie bleibt für Insider dauerhaft aktiviert, obwohl sie keinen „Insider-Status“ mehr hat! 🙂

  8. Soll heißen, sofern MS nichts daran ändert, kann man die Build 10240 installiert lassen und wird weiter mit Updates versorgt, sofern man eben als Insider registriert und angemeldet ist?
    Wenn dem so ist, glaube ich trotzdem, dass noch mal ein Update vor Release kommt.

  9. Nein man kann sich alles Insider auch anmelden und es bleibt aktiviert. Alle Insider gaben Windows umsonst bekommen.

  10. mini: Nein, Insider bekommen Windows nicht umsonst. Der letzte Stand ist: wer Insider bleibt, ist freigeschaltet mit einem Pre-Key. Mehr nicht.

  11. @caschy: aber es ist so, dass diese Version weiter freigeschaltet bleibt, auch wenn man sich abmeldet. 🙂 und sich als vollständig aktiviert ausweißt.

  12. Christian says:

    Frage: wenn ich das Insider-Program verlasse (jetzt bereits) dann habe ich ein normales Windows ohne Datensammlung mit normalen Update, Sicherheit….. .??

  13. Vermutlich ist die Aktivierung und Freischaltung eine Art „inoffizielles Geschenk“ als Dankeschön an die Leute, die am Insider-Programm teilgenommen hatten. 🙂

    Wenn man das vorher offiziell angekündigt hätte, dann hätte es wahrscheinlich zu viele „Abstauber“ gegeben, die sich nur für eine kostenlose Lizenz registriert hätten. 😉

  14. @Christian: Ja