Microsoft Windows 10: Patch-Day Mai bringt zahlreiche Updates

Der zweite Dienstag im Mai ist da – dies bedeutet, dass es einen neuen Patch-Day bei Microsoft gibt. Unsere Leser mit Windows-System können also bald einen Blick in die Einstellungen werfen, vermutlich werden da mehr oder weniger Updates warten, denn bei Microsoft hat man für diverse Windows-10-Versionen die Update-Schleusen geöffnet. Wie immer kann man das Changelog bei Microsoft finden – und den Download natürlich auch. Alternativ macht man es wie die meisten: einfach abwarten, bis das Update von alleine aufschlägt.

Hier einmal eine Übersicht über die Pakete für Windows 10:

Windows 10, Version 2004 und Windows 10, Version 20H2 – KB5003173 – https://support.microsoft.com/help/5003173

Windows 10, Version 1809 – KB5003171 – https://support.microsoft.com/help/5003171

Windows 10, Version 1803 – KB5003174 – https://support.microsoft.com/help/5003174

Windows 10, Version 1607 – KB5003197 – https://support.microsoft.com/help/5003197

Windows 10, Version 1507 – KB5003172 – https://support.microsoft.com/help/5003172

Die folgenden vier Zero-Day-Sicherheitslücken waren laut Microsoft öffentlich bekannt, wurden aber laut letzter Erkenntnisse nicht ausgenutzt:

CVE-2021-31204 – .NET- und Visual Studio-Sicherheitslücke (Elevation of Privilege)
CVE-2021-31207 – Sicherheitsanfälligkeit durch Umgehung von Microsoft Exchange-Server-Sicherheitsfunktionen
CVE-2021-31200 – Common Utilities Sicherheitsanfälligkeit bei Remotecode-Ausführung

Allerdings haben die Updates noch wesentlich mehr Sicherheitsupdates im Gepäck, eine komplette Übersicht bekommt ihr auf dieser Seite von Microsoft.

Microsoft hat neulich auch die Synchronisierung des Aktivitätsverlaufs von Windows 10 Timeline im Dev-Channel Build 21359 abgestellt. Auch dahingehend gibt es Nachrichten: „Wenn Ihr Aktivitätsverlauf ab Juni 2021 über Ihr Microsoft-Konto (MSA) auf Ihren Geräten synchronisiert wurde, haben Sie nicht mehr die Möglichkeit, neue Aktivitäten in die Zeitachse hochzuladen. Sie können die Zeitachse weiterhin verwenden und Ihren Aktivitätsverlauf (Informationen zu zuletzt verwendeten Apps, Websites und Dateien) auf Ihrem lokalen Gerät anzeigen. Mit AAD verbundene Konten sind nicht betroffen.“

In diesem Sinne – fröhliches Aktualisieren!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Die Autoübersetzung ist irritierend, die hätte ich jetzt mal nicht einfach kopiert.
    Aus dem Original wird genau klar, was Sache ist ab Juni
    „Starting in June 2021, if you have your activity history synced across your devices through your Microsoft account (MSA), you’ll no longer have the option to upload new activity in Timeline. You’ll still be able to use Timeline and see your activity history (information about recent apps, websites and files) on your local device. AAD-connected accounts won’t be impacted. “

    Es trifft also alle, nicht nur wer ab Juni syncen will.

    • Der Google-Übersetzer macht es wohl richtig:
      Ab Juni 2021 haben Sie keine Möglichkeit mehr, neue Aktivitäten in die Zeitleiste hochzuladen, wenn Sie Ihren Aktivitätsverlauf über Ihr Microsoft-Konto (MSA) auf Ihren Geräten synchronisiert haben. Sie können weiterhin die Zeitleiste verwenden und Ihren Aktivitätsverlauf (Informationen zu aktuellen Apps, Websites und Dateien) auf Ihrem lokalen Gerät anzeigen. Mit AAD verbundene Konten sind nicht betroffen.

  2. Seit den Mai-Updates von MS Office wird in Outlook nur noch pro Mail max. eine Zeile angezeigt. Sehr übel.

    Mehr leidensgenonssen sieht man hier:

    https://www.google.com/search?q=Outlook+zeigt+nur+die+erste+Zeile+einer+E-Mail

    https://www.google.com/search?q=Outlook+zshows+first+line+of+a+mail

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.