Microsoft To Do: Neue Listenansichten und weitere Neuerungen

Während die Wunderlist-Gründer mit dem neuen Projekt „Superlist“ aufwarten werden, verpasste Microsoft To Do neue Features. Microsoft separiert in To Do nun – auf Wunsch in den Einstellungen – die Listen in „Alle“ und „Erledigte“ Aufgaben. Alle Listen werden dann in einer Gesamtansicht angezeigt, einzelne Listen sind in Abschnitten geordnet und irrelevante Abschnitte können bei Bedarf eingeklappt werden:

Ebenso gibt es gegliedert nach Listen die Möglichkeit die erledigten Elemente in einer intelligenten Liste abzufragen:

Beginnend mit der Android-App und bald auch auf anderen Plattformen soll eine neue Heute- und Wochenansicht einziehen. Von jeder Liste aus lassen sich nun jene Aufgaben anzeigen, die am heutigen Tag fällig sind. Auch hier gibt es die Möglichkeit wieder andere Abschnitte entsprechend auszublenden, sodass sich Privates und Berufliches gut trennen lassen dürfte.

Wer unter iOS auch auf dem Homescreen unerledigte Aufgaben im Blick behalten will, der hat die Möglichkeit den App-Badge auf drei Weisen einzurichten: So kann dieser über Aufgaben informieren, die zu „Mein Tag“ hinzugefügt wurden und unerledigt sind, über alle Aufgaben oder über fällige sowie überfällige Aufgaben informieren. Wer es vorzieht nicht nochmals separat erinnert zu werden, der kann den entsprechenden App-Badge für iOS auch abschalten.

Listen lassen sich nun auch als PDF-Datei speichern und somit beispielsweise per Mail verschicken. Über das Drei-Punkte-Menü gibt es zudem die Möglichkeit Listen direkt zu drucken – falls ihr nicht mit dem Smartphone durch den Supermarkt rennen wollt und eine Papierliste bevorzugt.

Die Wahl hat man nun auch, wenn es darum geht, wo die neuen Aufgaben hinzugefügt werden. Auf vielfachen Wunsch gibt es nun die Möglichkeit neu hinzugefügte Ideen und Listenelemente ganz oben auf die Liste zu setzen. In den Einstellungen lässt sich wählen, ob ihr das Hinzufügen am Anfang oder das klassische hinzufügen am Ende bevorzugt, außerdem habt ihr die Wahl was mit Aufgaben passiert, welche mit einem Stern versehen sind.

In Microsoft To Do lassen sich nun nicht nur die erledigten Aufgaben anzeigen, diese sind nun abgetrennt von den unerledigten Aufgaben ans Listenende gerutscht. Diese lassen sich auf Wunsch nun auch einfacher ein- und ausblenden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich habe immer Probleme mit der Synchronisation über mehrere Geräte hinweg. Das schafft Microsoft einfach nicht richtig und das macht keinen Spaß.

  2. Gibt es eigentlich jetzt mal die Möglichkeit, das Aufgaben täglich in Mein Tag kommen? Früher war es ja so, das man jeden Tag die Aufgaben in Mein Tag hinzufügen musste.

    • Dies!!! Ist mit Abstand das einzige was mich davon abhält…

    • Es gibt seit Monaten bereits die „Geplant“-Liste, die genau das macht. Ich frage mich manchmal, ob die Leute mit Absicht gegen To do haten wollen. To do ist mittlerweile, ja es hat wirklich lange gedauert, stabiler als Wunderlist je war.

      • Dann ist aber alles bei geplant drin und nicht bei Mein Tag. Es hated doch keiner. An sich mag ich die App ja, benutze sie am Mac und iPhone. Wo ist das Problem von MS, das sie alles was geplant ist für Tag X dann auch immer bei Mein Tag automatisch hinzufügen.

        • Ignoriere „Mein Tag“ doch einfach. „Mein Tag“ bietet dir einfach nochmal eine Übergeordnete Liste, in der du alles nochmal genau sammeln kannst, wenn du willst.

          Ich benutze „Mein Tag“ z.B. wenn was liegen geblieben ist oder ich schon Dinge von Morgen erledigen will, aber das auch relativ selten.

  3. Travelling Fritz says:

    Ich habe seit einigen Tagen das Problem, dass auf meinem Mac die Ansicht „Geplant“ nicht mehr unterteilt wird in „Heute“, „Morgen“, usw.
    Auf den iOS Geräten ist diese sehr übersichtliche Unterteilung noch vorhanden.
    Hat jemand das gleiche Phänomen, bzw. eine Lösung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.