Microsoft Teams: Together-Modus nun auch für kleinere Meetings

In Microsoft Teams habt ihr bei Video-Meetings die Möglichkeit, verschiedene Ansichten zu wählen. Die wohl am meisten genutzte Ansicht ist das Gitter, das alle Teilnehmer in Kacheln nebeneinander darstellt. Microsoft hat aber vor einiger Zeit auch einen sogenannten „Together“-Modus eingeführt, damit sieht es so aus, als ob ihr zusammen in einem Café, im Hörsaal oder wo auch immer sitzt.

Dieser Modus konnte bisher aber nur ab einer bestimmten Anzahl an Teilnehmern verwendet werden. Microsoft weicht das Ganze jetzt wohl auf, denn in der Developer Preview lässt sich der Modus auch für kleine Gruppen aktivieren. Wie ihr die Developer Preview aktiviert, erklärt Microsoft in einem separaten Support-Artikel.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die würden, statt solcher Spielereien fürs Marketing und für Messen, besser mal SINNVOLLE Verbesserungen vornehmen:

    1. mehrere Accounts gleichzeitig eingeloggt in der PC-Variante – inkl Desktop-Benachrichtigungen für diese Accounts

    2. Ich will die Fenster auf meinem 2- oder 3 Monitor-System frei arrangieren können: geshareter Desktop des Kollegen auf Monitor 1, alle Video-Bilder auf Monitor 2, Teams-Fenster zum Chatten auf Monitor 3

    3. Teams verstellt selbständig Settings: Ich habe primär ein Kabel-Headset im Einsatz, aber nicht ständig an . Der „2. Rufton“ soll über einen Monitor kommen. Funktioniert auch, aber irgendwann hat Teams diese EInstellung von alleine wieder zurück auf „kein 2. Rufton“ gestellt. Genauso wie es Rauschunterdrückung / automat. Aussteuerung immer wieder auf Default-Werte stellt.

    4. Es sollte möglich sein, daß auch 2 Personen gleichzeitig ihren Desktop sharen. Normalerweise zeigt einer seinen Desktop / sein Fenster…. dann will ein anderer mal schnell etwas von sich zeigen – und dann geht der Desktop des Hauptredners wieder weg…. ärgerlich

    5. In der Anrufliste sollten alle Anrufe direkt in der Liste mit Datum, Uhrzeit und Dauer angezeigt werden können – nicht nur im Detail mit vielen Klicks… (das war schon mal so, glaube ich – wurde „verschlimmbessert“)

  2. Mal Frage in die Runde: kommt ihr euch bei Teams auch wie Pre-Alpha-Tester vor?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.