Microsoft SwiftKey für Android: Beta bringt neue Cursorsteuerung

Wenn man am Smartphone einen Text schreibt und eine Stelle findet, in der man noch etwas einfügen oder ein Wort korrigieren will, kann es manchmal etwas länger dauern, den Cursor per Finger genau an die Stelle zu setzen, wo man ihn gerne hin haben möchte. Diverse Tastatur – darunter auch Gboard – bieten die Möglichkeit an, per Geste in die Cursorsteuerung zu gelangen und dann per Swipe den Cursor zu platzieren, ähnlich wie es auch bei einem Touchpad der Fall ist.

Microsoft Swiftkey hatte diese Funktion bislang noch nicht. Die neueste Beta bringt aber genau dieses nützliche Feature zum Nutzer. Dazu tippt ihr auf die Leertaste und haltet diese. Nun könnt ihr per Swipe das ganze Tastaturfeld nutzen, um den Cursor zu setzen.

Die neueste Beta kann ab sofort aus dem Play Store heruntergeladen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Sehr nützlich, danke für den Hinweis .

  2. Cursor-Tasten, die man einblenden kann (muss man nur in den Einstellungen etwas suchen), gibt es ja bisher schon (nehmen halt etwas Platz weg). Diese neue Variante dürfte aber wohl einfacher und effizienter sein. Interessant wäre dann, ob sie die bisherige Möglichkeit der Cursor-Tasten dann streichen, oder ob es die weiter geben wird. Probiert das einer von euch Betatestern mal aus?

  3. Und Microsoft so: hey geiles Feature, lass bloß nicht bei Windows 10 einbauen.

  4. Das wird wohl nur funktionieren, wenn man schreiben per swipen deaktiviert!?

    • Nein, das aktiviert sich durchs kurze Halten der Leertaste. Ist bei Gboard schon lange so und bei iPhones gar per Force Touch auf jeder Taste, nicht nur der Leertaste (bzw. auch ohne Force Touch nun, weil Tasten dort eh keine Zweitbelegung beim Halten haben).

      Wundert mich ehrlich gesagt, dass es jetzt erst kommt und nicht schon lange drin war – man zieht hier lediglich bei Gboard nach.

  5. Das könnte wirklich Ärger sparen. Bei nativen Textfeldern von Android kenne ich das Problem nicht, da kann man den Cursor ja sehr genau mit dem Finger direkt verschieben aber bei anderen Eingabefelder war das immer ein Graus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.