Microsoft Security Essentials 4.0 erschienen: kostenloser Schutz vor Malware und Viren

Microsoft hat sich echt gemausert. Könnt ihr euch noch an dieses furchtbare One Care erinnern, was auch noch richtig viel Geld gekostet hat? Das war reiner Horror und kommerzielle Anbieter von Antiviren-Software wie Kaspersky, F-Secure, Norton und Co konnten noch darüber lachen. Seit dem Start Microsoft Security Essentials lacht man wohl weniger, denn das kostenlose Antivirus-Programm für Windows ist gut und vor allem beliebt. Die Version, die aktuell zu haben ist, glänzt allerdings nicht mit einer Hülle an neuen Features – es ist das übliche Bugfixing und das Drehen an der Performance-Schraube.

Wer bereits das kostenlose Antiviren-Programm installiert hat, bekommt das Update automatisch eingespielt. Windows 8? Braucht erst einmal kein kostenloses Antiviren-Programm. Windows 8 enthält den aufgemotzten Windows Defender – quasi hochgelevelte Essentials. Das Interessante ist ja auch, dass Firmen die Security Suite von Microsoft auch nutzen können – kostenlos auf bis zu 10 Rechnern. Microsoft Security Essentials 4.0 bekommt ihr hier. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Hatte ne lange Zeit die 2er (wo ist die 3er hin?) Version drauf gehabt, bin dann aber durch die Teilweise extrem schlechten Ergebnisse des MSE bei diversen Virentests auf avast! Free gewechselt und es bis jetzt nicht bereut. Mal gucken wie sich die neue Version in den nächsten Testberichten schlagen wird und ob sich eventuell eine Rückkehr wieder lohnt.

  2. Beliebt? „…und vor allem beliebt….“
    Wahrscheinlich weil >90% der User sich sagen: kommt von Microsoft, ist umsonst also muss es gut sein.
    Das diverse Test sowohl von Heise und Bild das Gegenteil von Gut bewiesen haben, wird ignoriert.
    Ansonsten besser als nix.

  3. Bin auch vor ein paar Tagen von MSE auf avast Free umgestiegen, nachdem ich die neue c’t gelesen habe.

  4. Beliebt? „…und vor allem beliebt….“
    Wahrscheinlich weil >90% der User sich sagen: kommt von Microsoft, ist umsonst also muss es gut sein.
    Das diverse Test sowohl von Heise und Bild das Gegenteil von Gut bewiesen haben, wird ignoriert.
    Ansonsten besser als nix.
    Wobei ich diesen „kostenlosen“ Produkten von Microsoft sehr sketisch gegenüberstehe. Sie verfolgen hier eine Politik ähnlich wie damals beim den Browsern.

    Gruss und Friede mit Euch

  5. Auch ich nutze die Security Essentials. Hauptgründe sind der Preis, und dass es nicht nervt. Wenn nicht darauf achte, bekomme ich nichts von dem Tools mit. AntiVir, das ich früher verwendet habe, hat in der kostenlosen Variante jeden Tag ein riesiges Werbe-Fenster aufgeblendet… Das habe ich dann irgendwann nicht mehr ertragen 🙂

  6. Mal eine Frage:

    Kann ich MS Essentials auf einer updatefähigen Win7 Version nutzen? Es handelt sich dabei um eine Sicherheitskopie 😉

    „Zur Installation von Microsoft Security Essentials muss auf dem PC eine Originalversion von Windows ausgeführt werden.“

    Quelle: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/products/security-essentials

  7. ich habe Sophos installiert und bin damit zufrieden…

  8. Ich würde mir für die MSE’s schon lang mal ein Kontextmenü für’s Tray wünschen. z.B. um den Echtzeitschutz mal kurz auszuschalten.
    Aber da ist ja gar nix. Sonst nix zu meckern dran.

  9. Nutze die MSE schon lange und kann nicht meckern, läuft einwandfrei. Wer glaubt er installiert sich mal einen Virenscanner und kann dass Hirn ausschalten, ist selber schuld. Der Virenscanner ist immer nur die letzte Instanz.

    Update kam heute morgen rein, sieht etwas besser aus als die alte 😉

  10. Wenn ich nicht mit Avast zufrieden wäre, würds ich wohl sogar nutzen. Aber vielleicht hau ichs mal aufn Läppi und teste es. Wenn dann mal wieder ein DAU fragt, kann man das ja evtl. empfehlen.

  11. was bedeutet auf der MS Downloadseite “ dede\amd64\mseinstall.exe“. Ist das für 64bit Windows, oder gibts nur die 32bit Version von MSE4?

  12. leosmutter says:

    Ich habe wieder Avira Free installiert. Mit MSE sind bei der besseren Hälfte leider einige Schädlinge durchgekommen. Jetzt muss zwar immer das nervige Fenster weggeklickt werden, aber die Kiste ist bislang schadfrei. Werde wohl auch die anderen Rechner im Bekanntenkreis wieder umrüsten. Nette Seite mit Antivirus-Tests -> http://www.av-comparatives.org

  13. Schade, dass die 64bit – Variante von XP Pro nicht unterstützt wird…

    Verstehe ich einfach nicht. Als wenn gerade Firmen (mit max. 10 Rechnern ist das ja zulässig) keine 64bit Versionen nutzen würden, oder gibt es da keine Viren? 😉 Oder sollen die zum Wettbewerb?

    Liebe Grüße
    mkrueger

  14. ChrisCross says:

    Laut der Software Info läuft bei mir momentan:
    Security Essentials-Version: 2.1.1116.0
    Antischadsoftwareclient-Version: 3.0.8402.0
    Updates werden mir weder über SE noch über Windows-Update angeboten..

  15. Der Vergleich von MSE und diverser anderer Snake-Oil-Software ist im Grunde nicht korrekt. MSE ist ein reiner Virenscanner. All die fehlenden Features wie Superduper-Wannabe-Verhaltenserkennung, Kindersicherung, Firewall und all der andere Schnickschnack wird zum Vergleich herangezogen. Auch der Rollout der Updates bzw. des Updatezyklus wird bemängelt. Das beste Mittel ist immer noch brain.exe. Wer wie blöde das ganze Netz in sich aufsaugen will sollte es ohnehin mit einem Livebetriebssystem machen.
    Ich selbst komme unter Win7 bestens mit MSE in Kombination mit einem gut eingeschränkten Benutzeraccount sowie Threatfire zurecht. Dazu die herkömmliche Win-FW ordentlich konfiguriert und fertig. Das reicht vollkommen fürs Programmieren, Encoding und die abendlichen BF3-Zockerabende. Bankinggeschäfte sowie Surfen läuft über einen mit mechanischem Schreibschutz versehenen USB Stick auf dem Bankix + LinuxMint darauf laufen. Wenn man dazu beim Gang durch das Netz das Gehirn noch halbwegs aktiviert ist man definitiv auf der sicheren Seite.

  16. Ich benutze selbst SE und bin zufrieden. Ich weiss auch garnicht warum andere Leute so viel mit Viren um die Ohren haben: O-Ton @Leosmutter: Mit MSE sind bei der besseren Hälfte leider einige Schädlinge durchgekommen.

    Woher bekommt Ihr denn immer diese Viren? Bei mir meckert maximal das Teil 2x im Jahr wegen einem Keygenerator, aber den will ich ja extra ausführen.

  17. hatte caschy nicht unlängst über die Beta von Version 2.1 berichtet?! Habe auf meinen Internetrechnern auch MSE installiert und bin zufrieden. Der Anforderungsscan dauert zwar wesentlich länger als bei Avira, ansonsten habe ich aber keine Nachteile festgestellt. Dann mal auf das Update warten…

  18. Ich finde das AntiViren Programm super. Es ist kostenlos und der Quelle kann man meiner Meinung nach auch recht gut vertrauen. Habe schon viele AntiViren Porgramme getestet. Entweder waren sie schlecht, voller Werbung, haben das System ausgebremst, waren teuer oder sonst was. Aber MSE finde ich bisher sehr gut.

  19. Mir sind die kostenlosen abgespeckten Varianten der großen Schmieden zu überfrachtet. MSE und die Win FW vernünftig konfiguriert bringt da wesentlich mehr Spaß am PC. Und man lernt noch was über Windows, statt über ein Antivirenprogramm, was man evtl. eh bald wieder wechselt, weil Heise und ComputerBILD nächsten Monat ihre Meinung bezgl. der besten Antivirensoftware ändern.
    Ich zum Beispiel würde mir lieber mit MSE ein paar Viren mehr einfangen, statt Norton zu nutzen. Und wenn es überall auf Platz eins stünde.

  20. Oosterlaak says:

    Dieses Tool ist klasse, nicht weil es von Microsoft kommt und auch nicht weil es umsonst ist.
    Vielmehr erkennt das programm fas alle Vieren und was noch wichtiger ist es kann fast alle erkannten Vieren entfernen. Das bedeutet nicht die befallenen Dateien in Karantäne verschieben oder gar löschen (wie viele auch bekannte uns kostenpflichtige Programme das handhaben)sondern der Virus wird von der befallenen Datei Abgehangen, losgelöst.
    Hier bleiben im Gegensatz zu anderen AV Programmen sämtliche Systemrelevanten funktionen vorhanden.
    Vieren entfernen und Vieren entfernen ist eben doch manchmal ein kleiner aber feiner Unterschied.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.