Microsoft Research zeigt interaktive Zukunft der Live Tiles

Die Live Tiles von Windows 8 und Windows Phone informieren Nutzer darüber, wenn etwas Neues los ist. Man sieht zum Beispiel, wenn neue E-Mails eingetroffen sind. Das ist zwar nett, aber lange nicht das Ende der Fahnenstange. Microsoft Research Asia hat mehrere Videos veröffentlicht, die zeigen, wohin die Reise mit den Live Tiles in Zukunft gehen könnte. Aus den Live Tiles werden dann Interactive Tiles, die den Nutzer viele Dinge bereits auf dem Windows 8 / Windows Phone Startbildschirm erledigen lassen.

Anstatt nur angezeigt zu bekommen, dass man 5 neue E-Mails hat, sieht man die Mails einzeln und kann direkt zu einer bestimmten in der Mail-App springen. Oder das Wetter Interactive Tile zeigt eine Vorschau für die nächsten Tage an, die dann direkt auf dem Startbildschirm durchgeschaut werden können. Will man weitere Details, wird die entsprechende App komplett geöffnet.

Die Interactive Tiles würden eine Benachrichtigungszentrale überflüssig machen und da hakt das Ganze meiner Meinung nach auch. Eine Benachrichtigungszentrale, zeigt alle Infos zentral an, im Fall der Interactive Tiles muss der Nutzer allerdings weiterhin selbst nachschauen. Sinnvoll erscheint dies aber bei Mini-Apps, wie etwa dem Taschenrechner (ebenfalls im Video zu sehen) oder auch das Wetter Interactive Tile. Ebenso nützlich könnte das Desktop Interactive Tile sein. Dort werden alle geöffneten Programme im Desktop-Modus angezeigt, die man dann direkt vom Interactive Tile öffnen kann.

Insgesamt gibt es drei Videos, die Microsoft Research bereits wieder entfernt hat, aber Ihr kennt das, was einmal im Netz war… Hier gibt es Video Nummer 2 und hier das Dritte. Was haltet Ihr von den Interactive Tiles? Lieber Benachrichtigungen zentral anzeigen, oder auf einzelne Kacheln verteilt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ich weiß schon, warum ich mir vor ein paar Monaten MS Aktien geholt habe. Macht Lust auf mehr.

    @Sascha: Ich denke das macht das Notification Center nicht überflüssig. Es ergänzt es vielmehr. Und das ziemlich gut. Außerdem war der Beitrag ja eher auf W8 und nicht WP8 ausgelegt.

  2. Klasse Idee von MS, ich hoffe, die findet Eingang in Windows 9!

  3. Kommt den Widgets von Android sehr nah! Gefällt mir!

  4. Eine sehr geniale Idee, dass in dem Desktop Interactive Tile dann die Programme angezeigt werden. Die ganze Zeit während ich Windows 8 nutze empfinde ich eine gewisse Diskrepanz zwischen Tiles und Desktop. Durch die Funktion direkt von einem Tile aus zu den im Desktop befindlichen Programmen zu wechseln würde für mich diesen Spalt zwischen den beiden Oberflächen verkleinern. Ich denke damit könnte auch ein besserer Workflow erzielt werden.
    Alles in allem, bin ich schon richtig gespannt darauf ob und wann diese Details an den Mann kommen. Vielleicht mit Windows 8.2? Das wäre super!

    Lg Karsten

  5. Stimmt, ist wohl von den interaktiven Widgets von Android inspiriert. Schön.

    Wird auch Zeit, dass die Windows-Tiles etwas flexibler werden. Schön wäre auch, wenn man die Größe stufenlos andern könnte. Bis jetzt sind die Tiles ja in ein enges Korsett gezwängt, wobei zu viel Bildschirmfläche verschwendet wird und ungenutzt bleibt.

  6. Die Idee ist gut. Man könnte auch sagen, es ist konsequent weitergedacht. Dummerweise ist das Ding immernoch ein Startscreen. Wieso ersetzt MS nicht den altbackenen Desktop damit? Dazu noch die bereits gezeigten Apps in Fenstern und Startmenü mit „alle Apps“-Ansicht für Desktopuser, dann könnte ich mir das eingehen lassen.

    Für alle, die sich darauf versteifen, dass man mit dem Starscreen gut arbeiten kann: Ich kanns nicht. Da ich nebenbei gerne mal ein Video oder TV am PC schaue, verhagelt mir so ein Startscreen jedesmal das Bild, weswegen ich ihn nicht benutze.

  7. Warum nur zeigt Microsoft seine Modern UI immer nur in Verbindung mit Touch-Screens?!? Einfache Antwort: Sie funktioniert nur da wirklich gut… Ich hoffe, dass MS für Maus-Benutzer das klassische Starmenü wieder einführt…

  8. siliconectar says:

    Aha, der Sinn für Live-Tiles wird mit den Jahren nachgeschoben – toll 😉
    Und auf WP wär’s ja schon mal ein Schritt, wenn in einer Kachel überhaupt mal eine Echtzeituhr gehen würde :mrgreen:

  9. @ Thorsten Sie
    @ Jo
    Das meint ihr doch nicht ernsthaft, mit dem vergleich live Tiles @ Widgets?
    Man merkt ihr habt noch nie Windows in den Händen gehabt, oder nie richtig informiert.

  10. @zwiefel
    Schon mal mit Windows7 gearbeitet?
    Wohl nicht und erst recht wohl nicht mit Windows 8
    Man kann Windows 8 genauso nutzen wie Windows 7, nur halt mit mehr Einstellungen.

  11. Na die meisten User hier sind wohl Android oder iOS Benutzer und sind nicht bereit was dazuzulernen.

    • @alfi: Du denkst zu eingeschränkt. Ich arbeite hier schon lange mit Windows 8.1 auf einem Touchscreen-Notebook und deshalb finde ich es schade, wie unflexibel Microsoft seine Kacheln bisher in ein enges Korsett zwängt. Da ist noch viel Luft nach oben, wie man ja auch in diesem Blogartikel sieht. Du scheinst keine wirkliche Erfahrung mit interaktiven Android-Widgets zu haben, sonst würdest Du nicht solche Töne spucken. 😉

  12. @Jo
    Ich nutze selbst auch noch parallel Android Smartphone’s (man will ja nicht Dumm Sterben)und was mir bei den Widgets absolut nicht zusagt, gefällt, ist der Umstand, dass da eben nichts und gar nichts aufeinander abgestimmt ist. Das sieht dann immer sehr gleich und unaufgeräumt aus, weil ein übergreifendes Konzept einfach nicht vorhanden ist. Die interaktiven Live Tiles wirken wie aus einem Guss halt einfach durchdacht wie ein System das daraus besteht,was bei Android halt nicht ist. Mal schauen was daraus noch wird, ein Android System ist halt nicht Live aktiv, es sind nur die Widgest, was bei Windows das ganze System ist ;P

  13. PS.
    MS zwängt nicht die Live Tiles in ein enges Korsett, es sind meist die Drittanbieter die daraus nichts machen, desweitere MS hat Widgets und Live Tiles erfunden, und HTC bzw. Google greift es auf für EINZELNE App’s, also kein Korsett ;P

  14. @alfi
    Ich habe Windows 7 ab der Betaphase genutzt und Windows 8, bzw. 8.1 nutze ich seit dem Tag des Erscheinens. Trotzdem kann ich mit der Startseite nichts anfangen. Mein Startmenüersatz heißt Pokki. Das ist fast genau so flexibel, wie der Startscreen und es bedeckt eben nicht den ganzen Bildschirm.

  15. Hammelwade says:

    Wow, was geht denn hier ab? Kindergarten?
    Der Startscreen war für Menschen ohne Touchscreen bisher total nutzlos und für Leute mit Touchscreen auch nur wenig prakischer als der Desktop. Und das gibt Microsoft hier ja wohl selbst zu.
    Wenn sie jetzt noch einsehen, dass es einfach keine brauchbaren Apps gibt, die User dazu bringen könnte ModernUI-Apps den Desktopprogrammen vorzuziehen und etwas dagegen zu unternehmen, dann wird da vielleicht auch irgendwann mal was.
    Mal sehen wieviel halfass Betriebssystemversionen bis dahin noch veröffentlicht werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.