Microsoft Office Lens: OCR aus der Handschrift

office lens artikelSolltet ihr Microsofts kostenlose App Office Lens noch nicht kennen, dann solltet ihr diese auf jeden Fall mal ausprobieren, sofern da Bedarf besteht. Bei Office Lens handelt es sich um eine kostenlose Scanner-App, die Dokumente, Whiteboards oder einfach Aufnahmen speichert. Office Lens kann aber noch mehr. Aufnahmen werden automatisch begradigt, sodass man immer ein korrektes Dokument vorliegen hat, auch wenn aus einem ungünstigen Winkel aufgenommen wurde. Die Aufnahmen werden zudem in OneNote, Office und OneDrive gespeichert – auf Wunsch auch als PDF-Dokument inklusive OCR.

office

Erwähnenswert ist das dahingehend, da OCR-Funktionen in guten Scanner-Apps oftmals kosten. Ich schrieb hier viel über diese Scanner-Apps, gerade in Bezug auf mein Büro ohne Papier. Mein derzeitiger Favorit ist Scanbot. Ja, Apps wie Scanbot können mehr, sehen schicker aus – kosten aber auch ein paar Euro. Wer dafür das Geld zahlen will – nur zu, auch diese Apps haben ihre Berechtigung. Wer allerdings kein Geld ausgeben will, der bekommt mit Office Lens eine recht gute App.

Ob Briefe, Formulare oder Eintrittskarten – in meinem Falle wurde korrekt begradigt und der zu sehende Text korrekt und durchsuchbar vom System extrahiert. Zu den Neuerungen, die die iOS-Plattform betreffen: Es lassen sich nun Mehrfachscans erstellen. Man erstellt also eine Bildreihe und kann diese in einem Schwung starten. Geschossene Fotos lassen sich ferner nach einem Update drehen – und die einzelnen Modi der App lassen sich über 3D Touch starten, sofern ihr da ein iPhone 6s oder ein iPhone 6s Plus zur Hand habt.

onenote

Interessant zu erwähnen: die OCR-Version schlägt nun auch bei handgeschriebenen Texten zu. Die handgeschriebenen Texte sind exportier- und durchsuchbar wie normaler Text. Das große Problem dabei? Während normale Texte halt überall durchsuchbar sind, sind die handgeschriebenen Texte nur in OneNote durchsuchbar – jedenfalls scheint mir das so. Alle angesprochenen Neuerungen – mit Ausnahme der 3D Touch-Geschichte – sind auch in der Android-Version zu finden.

Office Lens für Android

Office Lens für iOS

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Schade, daß Handschriften nicht in den abgespeicherten pdfs durchsuchbar sind. Aber das liegt vermutlich daran, daß MS verständlicherweise auf diese Weise auch Werbung für ihr Office-Produkt machen will.

  2. Gibt es immer noch einen Onlinezwang? Das letzte Mal konnte ich die Bilder nur in die Cloud auslagern und nicht lokal speichern …

  3. @Schorni

    Nein, Du kannst die Bilder lokal ganz normal in der Deiner Fotomediathek speichern (iOS). Man kann auch lokale Fotos importieren und automatisch ausrichten und beschneiden lassen – auch ein nettes Feature.

  4. Wandelt die App auch um? Also könnte ich handgeschriebenes dann copypasten, zum Beispiel zu WordPress?

  5. Wie schafft man das denn, dass es z.B. im Phone gespeichert wird (unter Android)
    Bei mir wird immer die Anmelderoutine beim Microsoft Konto angezeigt, egal, als was ich das Gescannte speichern möchte.

    Zitat: Bildschirmausschnitte, die in den Modi „“Foto“, „Dokument“ oder „Whiteboard“ erfasst wurden, können Sie in OneNote, in OneDrive, als Word-, PowerPoint- oder PDF-Datei speichern. Für diese Optionen werden Sie aufgefordert, sich mit Ihrem Microsoft-Konto anzumelden.

  6. Ah, habs gefunden: Man muss „Katalog“ auswählen.

  7. Scannen kann Google Drive ja auch – da Google Docs auch mit Drive verknüpft ist, wundert mich allerdings, warum Google kein OCR integriert.

  8. Automatisches Ausrichten und Korrektur funktioniert gut. OCR geht nur mit Account. K. A. ob das ein Office-Account sein muss.

  9. Mich würde die OCR Funktion auch interessieren. Habe aber keinen MS Account. Geht das irgendwie anders? Oder reicht ggf ein kostenloser MS Account aus?

  10. @Michael es reicht eine einfache Windows Live ID. Damit bekommst du Office Online und 5GB kostenlos, also auch OneDrive und OneNote. Letzteres macht die OCR.

    Und nur der Vollständigkeit halber: Office Lens gibt natürlich auch für Windows Mobile / Phone https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/office-lens/9wzdncrfj3t8

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.