Microsoft stellt Internet-Handy Nokia 215 für 39 Euro vor

Microsoft hat ein neues Günstig-Handy vorgestellt. Es handelt sich um das Nokia 215, das nicht nur eine lange Akkulaufzeit bietet, sondern auch den Zugang zum Internet ermöglicht. Als Browser kommt Opera Mini zum Einsatz, außerdem gibt es die Bing-Suche, MSN Wetter, sowie Anwendungen für Twitter und Facebook. Nicht ganz Smartphone, aber auch nicht wirklich mehr als Dumbphone zu bezeichnen. Microsoft sieht das Gerät für Personen, die zum ersten Mal ein Handy kaufen, aber nicht auf Webanwendungen verzichten wollen.

Nokia215

Für 29 Euro (laut PM inkl. Steuern und ohne Vertrag) 39 Euro (siehe Update) erhält man in dem Gerät auch noch eine VGA-Kamera mit der man Bilder aufnehmen kann. Fotowettbewerbe wird man damit vermutlich nicht gewinnen können, aber so für den Notfall kann das praktisch sein. Das Nokia 215 ist mit einem 2,4 Zoll QVGA-Display ausgestattet und zudem Dual-SIM fähig.

Die technischen Details sehen folgendermaßen aus:

– 2,4 Zoll QVGA-Display
– Nokia Series 30+ Betriebssystem
– 1.100 mAh Akku, 20 Stunden Gesprächszeit, 21 Tage Standby
– VGA-Kamera
– 900/1800 MHz, Micro-USB, 3,5mm-Klinke, Bluetooth 3.0 mit SLAM und HSP/HFP-Profil
– microSD bis 32 GB
– Dual-SIM
– 116mm x 50mm x 12,9mm, 78,7g

Das Nokia 215 soll noch im ersten Quartal in den Farben Grün und Schwarz verfügbar sein und eignet sich sicher nicht nur für Handy-Einsteiger. Dank Social Media-Apps und Browser könnte ich mir das Gerät auch gut als Urlaubshandy vorstellen, da man trotzdem die wichtigsten Funktionen zur Verfügung hat.

UPDATE: Gerade flatterte eine Korrektur der Pressemitteilung herein. In Deutschland wird der Preis (inklusive Steuern, ohne Vertrag) 39 Euro betragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Geht auch whatsapp?

  2. Wenn das jetzt noch eine Hotspot Funktion hat, ist das doch genau das, was man als Tablet User braucht.

  3. Das ist vermutlich der kleine Bruder vom Nokia 225?

  4. eine Killer Hardware
    Dualsim und 21 Tage Standby

  5. wichtiger wäre zu wissen: ist das jetzt mein neuer ’29 Euro – Cortana – Stick‘ ? oder ist das 225 dafür dann doch nich ’schlau‘ oder groß genug ?

  6. Würde ich mir sofort kaufen, wenn Whatsapp möglich ist. Allein mit FB und TW kann ich nicht viel anfangen bzw. das wäre mir zu unhandlich.

  7. @UrODelA: Siehst du irgendwo Windows?

  8. @Nico warum sollte Microsoft ein Handy über die Nokia Marke herausbringen, welches ein Konkurrenzprodukt zu Skype installiert hat?

  9. @A77 natürlich nicht, aber da MS ja kürzlich verlauten ließ, dass man plattformübergreifend agieren will…hab ich hier hoffnung auf ne ‚Cortana – lite – version‘; wo doch grad alles ne eigene APP bekommt…

    p.s. meinte oben natürlich Nokia 215

  10. Hohe Standbyzeit und gleichzeitig WLAN scheint einfach nicht möglich zu sein.
    Ich finde es schade, dass MS/Nokia kein Gerät mit WLAN rausbringt und den Mut findet mit einer Standbyzeit mit eingeschaltetem und mit ausgeschaltetem WLAN zu werben.
    Es gibt ja auch Smartphone-Einsteiger die keinen Datenvertrag haben und es gibt Urlaubssituationen, in denen man einfach nicht die Daten-Roaming-Preise zahlen will.

    Nur mit Bluetooth ist das ein bisschen kurz gedacht. Selbst wenn mit WLAN die Standby-Zeit von 21 Tage auf 2,1Tage zurückgehen sollte, ist das Fehlen von WLAN für etliche potentielle Kunden ein No-Go.

    Natürlich reicht die PLMN-Datenverbindung für ein Gerät, das im klassischen Barren-Design eh nur Chats auf dem Niveau von Textbotschaften austauscht locker aus. Theoretisch ist der WLAN-Verzicht nur konsequent und sinnvoll für die Standby-Zeit. Wenn das aber wirklich die Meinung der pot. Käufer wäre, würde das Ding wie geschnitten Brot weggehen. – Wird es aber nicht.

    Abschaltbares WLAN als Gimmick und das Gerät wäre genial für Einsteiger, die noch nicht einmal einen Datenvertrag haben. So wird das aber wie Blei in den Regalen liegen bleiben. Selbst mit dem kleinsten mir bekannten Datenvertrag für 2,95€/Monat gibt man da im ersten Jahr schon mehr für den Traffic aus als für das Gerät. Das entspricht nicht dem wie die Leute ticken.

  11. @Maarqs
    Gebe Dir technisch auf jeden Fall Recht.
    Das ist aber vielleicht eher eine Vertriebsfrage, damit die Provider schöne Bundles schnüren können.

  12. geht auch skype und viber? kann man was sagen?

  13. @dd das Nokia 225 unterstützt scheinbar nur den Yahoo Messenger. Wird dann hier ähnlich sein.

  14. „Urlaubshandy vorstellen WTF“…. komm mal nach 2014/15 – mittlerweile gibt es in JEDEM Urlaubsland ne zweite Sim-Karte für lau, oder Tarife (z.b. Vodavode red) die in der ganzen EU Datenvolumen verbauchen lassen…

  15. @chakra

    Und trotzdem hat nicht jeder Lust, das teure Smartphone mit an den Strand oder zu Hotspots für Touristen (auf die sich häufig auch entsprechend die Diebe spezialisiert haben) zu nehmen…

  16. Ein Dual-Band-Handy als Urlaubsgerät? Das könnte in Amerika schwierig werden…

  17. danke daniel!

  18. Wenn die üblichen Messenger installiert sind, dann ist es doch das beste Handy für die Leute die immer heulen, dass die Smartphones zu groß werden.

  19. Ich habe das Vorgängermodell und WhatsApp ist vorinstalliert und funktioniert auch einwandfrei, aber Facebook kann man vergessen. Da der Nokia Store geschlossen wurde, findet man leider keine Apps mehr ohne weiteres dafür. Theoretisch aber würden auch andere Messenger laufen. Bin ansonsten zufrieden damit und verwende es als Nothandy.

  20. leosmutter says:

    Man kann ja auch nochmal 40€ drauflegen und sich ein Lumia 530 holen. Da hat man dann alle Messenger und Dualsim mit Quadband.

  21. An sich ne coole Idee! Aber das Marketing ist mal wieder miserabel…man muss die Leute schon drauf stoßen, wofür man solch ein Handy braucht…Wieso nennen die´s nicht Festival Handy oder Adventure Handy…hält lange und man hat trotzdem Basis-Internet…die perfekte Zielgruppe 🙂

  22. Seid ihr dumm?? Microsoft hat Nokia übernommen. Die Marke Nokia gibt es faktisch nicht mehr. Es wird jetzt als Microsoft vermarktet.

  23. @Lukas: Basis-Internet spricht deutlich mehr Leute an als „Festival“. Noch schlimmer man würde die anderen Geräte schlecht machen, die eben mit tollen Festival-Bildern und Action-Aufnahmen werben. Es ist ja nicht nur für verwöhnte Teens sondern für Schwellenländer oder Entwicklungsländer.

    @leosmutter: Ja, man gibt mal eben mehr als das Doppelte aus. Dir reicht ein Golf nicht? Dann kaufe dir halt ne S-Klasse.

  24. Ein „Dumbphone+“ in der Preisklasse (vl maximal 50 Euro) mit Wlan und Hotspot Funktion wäre in der Tat ein moderner UMTS Stick… Mit Aufpreis auch gern LTE… Akkulaufzeit ein Monat, Dualsim (eins zum telen & eins zum surfen) … sowas fehlt. Aber so ists echt nur was „halbgaares“

  25. @Yolorist Wer hier Dumm ist, bleibt wohl die frage. Informier dich erstmal diese Handys werden unter Nokia vermarktet.

    http://www.microsoft.com/de-de/mobile/smartphone-handy/225/

    Schlau machen sollte man sich schon vorher bevor man was schreibt.

  26. Eigentlich ist das ja das Handy was ich brauche 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.