Microsoft Excel: Auch iOS-Version kann nun Daten aus fotografierten Tabellen übertragen

Die Android-Version konnte es schon seit März dieses Jahres, doch nun verfügt auch die iOS-Version von Microsoft Excel über die Möglichkeit, Daten aus echten Tabellen per Foto in digitale Tabellen zu übertragen und sie dort weiter bearbeiten zu können.

Natürlich funktioniert das Ganze dabei auch ganz genauso wie unter Android: Excel öffnen, Foto von der gewünschten Tabelle aufnehmen, Bild zurechtschneiden und schon erkennt Excel dank Machine Learning-Technologien und OCR die entsprechenden Inhalte und überträgt die Daten in eine digitale Tabelle. Dabei erkennt das System derzeit bereits 21 verschiedene Sprachen, darunter natürlich auch Deutsch oder Spanisch.

Wer etwas genauer erfahren möchte, wie Microsofts Software das alles anstellt, dem sei der Blogeintrag hierzu empfohlen.

?Microsoft Excel
?Microsoft Excel
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ist schon enorm wichtig für die altgedienten Office Suite Nutzer, deren Denken immer noch in Papierblättern verankert ist. Endlich kann man all vielen die Ausdrucke weiter verarbeiten 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.