Microsoft Edge auf Chromium-Basis: Bereits als Download verfügbar

Na das ging flott: Gestern machten die ersten Nachrichten die Runde, die Bilder von Microsofts, auf Chromium basierenden, Browser zeigen. Erst bei einer Seite, dann bei mehreren. Die Quelle hat wohl irgendwie breit den Installer verteilt und mittlerweile macht Microsoft Edge auf Chromium-Basis die Runde. Und auch ihr könnt das rund 112 Megabyte große Paket herunterladen, natürlich auf eigene Gefahr, da es eben kein von Microsoft freigegebener Download ist.

Edge auf Chromium-Basis erinnert logischerweise irgendwie an Edge, aber auch an Chrome. Der Browser unterstützt Erweiterungen, verfügt sogar über einen Lesemodus für Artikel auf Webseiten. Ich habe das Ganze mal in einer virtuellen Maschine installiert – ja, läuft – und ist für Neugierige sicher einen Blick wert. Wer sich den Browser anschauen möchte, hier habe ich einen Download als Mirror hinterlegt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Damit hat Microsoft nach Jahren der Pfuscherei dann nun endlich offiziell zugegeben, dass sie keine vernünftigen Browser bauen konnen. Gratulation

  2. Wolfgang D. says:

    Am Edge hat mich nur immer gestört, dass es kein Plugin für Keepass gab. Existiert ein Plan, wann der Chromium Edge ausgerollt wird?

  3. So sehr ich mich als Webentwickler immer wieder über den Internet Explorer ärgere, so sehr beunruhigt mich, dass die Browser-Engine-Landschaft schrumpft. Den Schritt Richtung Google-Monopol kann ich nicht begrüßen – zumal ich finde, dass der Edge eigentlich auf dem richtigen Weg war. Bleibt zu hoffen, dass Firefox weiterhin die eigene Engine entwickelt…

    • Kann ich nur zustimmen. Und kaum ein Artikel über Microsoft, schon werden wieder die üblichen Klischees ausgepackt (siehe Kommentare). 🙂

  4. Gibts den auch für Mac? 😀

  5. Ich wünschte Safari würde es noch für Windows geben.

  6. Mhh der nutzt aber auch mein Chrome Profil auf meinem Rechner. Also mehr als ein Skin ist das für mich nicht. Ausser vielleicht das man beim Login nach dem MS Konto für das Syncen gefragt wird.

  7. Erschreckend, dass MS die Monokultur von Chrome/Google unterstützt.
    Es wäre nur konsequent gewesen, stattdessen auf die Firefox-Engine zu setzen.

  8. Black Hornet says:

    Hallo Leute

    Wenn das so weiter geht wird es bald so sein das es nur mehr auf Chromium basierte Browser gibt und die Firefox-Engine finde ich jetzt auch nicht so berauschend.

    Firefox habe ich nur mehr ganz selten in Aktion bin zu 98 % mit Vivaldi unterwegs aber wenn der „Microsoft Edge Chromium“ officiel von Microsoft zum download angeboten wird werde ich ihn auch mal testen….mfg.

  9. „Edge-Beta“ läuft bei mir nicht. Andere Browser (Chrome, Firefox und Vivaldi) stürzen seit Installation von Edge ständig ab. Anwendung wieder deinstalliert.

    • Das was du schreibst ist nicht nachvollziehbar. Der Edge Chrome läuft in einem eigenen Prozess und hat rein gar nichts mit den anderen Installierten Browsern zu tun. Bei mir sind auch mehrere Browser installiert und da passiert diesbezüglich nichts, ich tippe daher auf dein Antivirenprogramm was da mitmischt.

  10. Also ich habe den Browser getestet und nutze ihn zurzeit. Der Browser baut Seiten wesentlich schneller als Chrome auf, ein Skin ist es mit Sicherheit nicht. Abgestürzt ist er wie andere schreiben nicht einmal, sämtliche Favoriten waren sofort beim ersten Start vorhanden, ich bin begeistert. Ich nutze den Browser auf der Firma, also arbeite den gesamten tag damit. Es wurde übrigens mein MS Konto des Rechners übernommen, anmelden oder sonst was musste ich mich nicht.

  11. Es funktioniert auch als Portable-App.
    Einfach die 7z-Datei entpacken und in dem Ordner „Chrome-bin“ diesen Befehl ausführen:
    msedge.exe –user-data-dir=.Data

    Für faule Leute habe ich hier eine Portable Version zusammengebastelt:

    Link entfernt, deshalb: https://www.virustotal.com/gui/file/94958fd467cfa6720137a0afaad4c1d28c926249546df06bade90714436917ab/detection

    Einfach downloaden, entpacken und „Microsoft Edge.exe“ ausführen. Der Ordner „data“ wird als Profil-Ordner in dem aktuellen Verzeichnis erstellt.
    Viel Spaß 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.