Microsoft: Bis zu 5 Millionen Surface werden in diesem Quartal produziert

Die Werbe-Lawine von Microsoft vor dem Start des neuen Betriebssystems ist angerollt und auch die Vorverkäufe für das Surface. Die scheinen blendend zu laufen, die kleine RT-Version ist in den Staaten jetzt schon ausverkauft. Muss natürlich nicht viel heißen, wenn man die Zahlen nicht kennt, mit denen Microsoft den Markt zum Verkaufsstart beliefert. Laut Wall Street Journal hat Microsoft aber durchaus optimistische Ziele im Blick und lässt daher bereits in diesem Quartal schätzungsweise zwischen 3 und 5 Millionen Geräte produzieren!

Die Zahlen entstammen den Angaben der asiatischen Zulieferer, die für die verschiedenen Komponenten des Geräts zuständig sind. Sollte sich das bestätigen und Microsoft tatsächlich eine Menge zwischen 3 und 5 Mio produzieren, läge man ziemlich genau im Bereich dessen, was auch Amazon und Google für Kindle Fire und Nexus 7 hat herstellen lassen.

Logisch, dass man nicht ganz mit Apple mithalten kann/will – für das iPad mini ist von 10 Millionen produzierten Geräten die Rede. Analysten halten diese bis zu 5 Millionen Surface allerdings für zu hoch gegriffen – unter Experten geht man nicht von so hohen Verkäufen aus. Warten wir ab, ob Microsoft die Analysten Lügen strafen kann.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. meiner ist schon bestellt.^^

  2. Na immerhin, wenns Flop gibts wenigstens genug Geräte im Firesale zu erwerben 🙂

  3. Auch bei 5 Millionen kann ich mir mit meinem Schüler-Budget so ein Ding nicht leisten, es sei denn, die werden die nicht los, und hauen sie dann für ’n Apfel und ’n Ei raus.

  4. Als Schüler dürfte man sowieso mit jedem Netbook besser dran sein, als mit dem Teil. Hier gibt’s weder VGA Ausgang (Beamer oder ähnliches für eine Präsentation anschließen), noch einen USB Anschluss (mal kurz Daten auf einen USB Stick packen um sie auf den Rechner des Lehrer zu kriegen). Desweiteren fehlt auch die x86 Kompatibilität, womit eventuell benötigte Software (meine Schwester braucht z. B. ein spezielles Französisch Programm) auch nicht läuft. Wirklich interessant sind meiner Meinung nach nur die Pro Geräte mit x86 Kompatibilität, aber diese werden wohl 1000€ und mehr kosten :/

  5. Ich denke, dass bei den Preisen das Klientel überschaubar bleibt. Die MIO-Zahl für dieses Jahr scheint mir auch etwas zu hoch gegriffen. Allerdings, wenn die Pro-Version auf den Markt kommt, werde ich wohl zuschlagen. Dann werden zu dem Zeitpunkt hoffentlich schon die ersten Erfahrungen mit dem Windows Phone 8 vorliegen und ich kann die meisten für mich wichtigen Anwendungen vom Notebook bzw. Desktop übernehmen.

  6. spätestens zu Weihnachten hin oder kurz danach wird man die Dinger eh hinterher geworfen bekommen weil sie sich für das Geld nicht verkaufen.

  7. @Term,

    zumindest das mit dem USB stimmt so nicht 😉

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=yswUFCD1x0A#t=54s

  8. Also ich finde es gut, das es nicht billig ist. Somit laufen sicher keine kids damit rum.

  9. Thomas Fasching says:

    Wartet doch ab bis Windows 8 einmal vollständig da ist und bald wird es voll im Trend liegen das durchgängig verständliche System PC-TAB-PHONE mit dem Skydrive zu nutzen und dann kannst USB-Stick eh vergessen.

    Ist immer das selbe, zuerst sind sie alle dagegen, dann fangen sie blöd reden an, dann gewöhnt man sich daran, dann findet man plötzlich heraus, dass eh ganz gut und plötzlich war es dann eh so, dass man es immer haben wollte….

    So ist der Mensch. Ich finde Apple toll, Android läuft super und Microsoft hat bald die Nase vorn weils einfach und verständlich ist und eine gemeinsame Plattform ist. Und das Design und die Technik der Nokia Handys ist toll und modern, auch die werden wieder zurückkommen wenn sie so weitermachen.

  10. Thorsten Lange says:

    Wer damit rumläuft, ist mir ja ziemlich egal – aber mir ist eindeutig zu teuer, zumal ich auch eher einen Blick auf die Pro-Version geworfen hatte. (Ich habe schlicht und ergreifend zu viel Software, die ich, wenn schon Windows, dort auch einsetzen können möchte.)

    Und da die Pro-Version nun sicher deutlich jenseits von 800 Euro aufschlagen dürfte, ist jede weitere Beschäftigung damit für mich erledigt.

  11. Wenn da nicht diese mickrige Displayauflöstung bei der RT Variante wäre…

    Ein RT Surface mit FullHD und ich könnte mir den Umstieg vom iPad überlegen.
    Aber jetzt lassen wir den Rhein mal noch ein bisschen fließen. Wenn man älter wird, muss man nicht mehr unbedingt erster sein *gg*

    Grüße,
    Sebastian

  12. meinten die wirklich 5 Mio und nicht 5 Tausend?

  13. Also der Verkauf läuft entweder blendend oder der Microsoft Store wird seit heute Nachmittag mit DOS Angriffen oder so lahmgelegt.
    Ich versuch schon dauernd so ein Teil zu bestellen, komm aber nicht weiter, wenn ich zur Kasse gehen anklicke passiert nix mehr – weder mit IE noch mit Firefox – weder in der Arbeit noch jetzt von zu Hause… Und jetzt grad taucht das cyan farbene Touchcover garnicht mehr bei den Bestellmöglichkeiten auf 🙁 … anscheinend schon ausverkauft vorerst ? Oder mein Account hat ne Macke ?

  14. Hmm, irgendwie ist es wieder schade, dass sie die eigentlichen Ankündigungen nicht einhalten. Sie vergessen dabei auch irgendwie ihren Rang. Bei mehr als 499 EUR kann man dann auch lieber ein solides ApfelProdukt kaufen.

  15. Also ich hab eins bestellt mit blauem Touch Cover und freu mich drauf. Mit SDXC-Slot, USB, VGA/HDMI per Adapter und eben Office 2013 ist es dem iPad für mich ein gutes Stück voraus. Vor allen Dingen dank der Tastatur mit Touchpad reicht es für meinen Heimgebrauch voll aus. Und ansonsten hab ich ja immer noch mein geschäftliches i5 Elitebook, allerdings fällt mir nur ELSTER als Software ein, die unter ARM nicht läuft.

    Und das iPad mit 32GB gibts nicht für 479€.

  16. Mh. Bisher bin ich kein Tablet-Besitzer. Aber das Surface mit Windows 8 Pro wäre ein enorm praktisches Ding. Will nicht wirklich auf einen richtigen Desktop – und vor allem die damit verbundene Produktivität – verzichten.
    Aber wenn das Ding preislich tatsächlich mit den Ultrabooks gleichziehen wird – na dann doch lieber ein Ultrabook…

    …aber vielleicht brauche ich einfach nur kein Tablet. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.