Meross: Cloud-Service-Wartung ohne Ankündigung, Geräte teilweise nicht erreichbar

Kleiner Hinweis, damit ihr nicht so lange suchen müsst, wie Leser, die uns auf das „Problem“ hingewiesen haben. Meross, Anbieter von diverser Smart-Home-Hardware, führt in Europa eine geplante Cloud-Service-Wartung durch. Spannend: Das Zeitfenster ist großzügig gewählt, bis 23 Uhr am 3. November können die Arbeiten anhalten und somit Probleme beim Kunden verursachen. Nicht ganz so toll: Angekündigt wurde das beim Kunden nicht. Manche haben schon ihre Geräte zurückgesetzt bei der Fehlersuche…

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Danke für die Info! Hab mich schon gewundert, warum mrine Steckdosenleisten für „Homeoffice“ nicht mit dem Wecker ansprangen…
    Habe aus Faulheit aber die manuellen Schalter betätigt und wollte heute abend das Problrm analysieren – kann ich mir nun sparen 🙂

  2. Also nix mit „Smart“, sondern gleich doppelt dumm. Erstens, dass die komplette Logik off-board erfolgt und zweitens, dass der Anbieter keine Redundanzen vorhält.

  3. Und ich such mir hier seit heute Morgen nen Wolf. Die geräte funktionieren über die App noch sind aber über Alexa nicht mehr erreichbar.

  4. Deshalb habe ich bislang nur Produkte von EVE im Hause, weil die komplette ohne Cloud funktionieren. Steckdosen, Leiste und Heizungsthermostat funktionieren zuverlässig. Gibt es Firmware Updates, zeigt die Eve App das an, sodass ich sie händisch updaten kann. Ansonsten brauche ich die App gar nicht, weil das meiste via Home von Apple funktioniert. Schön einfach und funktionell gehalten. Bin zufrieden. Abgesehen von den Preisen 🙂

    Werde nie wieder irgendwas kaufen, was zwangsweise Cloud oder App des Entwicklers voraussetzt. Bin damit bei zwei Produkten auf die Schnauze gefallen. Eines davon funktionierte bei jedem iOS Update wochenlang nicht, bis die App mal ein Update bekam. Das andere irgendwann gar nicht mehr, weil der Hersteller pleite ging und weg war.

  5. Im Moment funktioniert bei mir Google Home und Alexa wieder. In der Meross App steht aber noch Wartung. Also mal gucken wie lange. Gestern erst Stunden mit Kodi rumgeschlagen und heute das Vielleicht sollte man einfach wieder Kerzen kaufen, Schalter benutzen und n Buch lesen.

  6. Also ich hatte ehr das Problem gestern, dass meine Tischlampe nicht mit Siri wollte sich aber über die App bedienen ließ.

  7. Der Wartungszeitraum wurde nochmal großzügig verlängert! 🙁

    „Meross apologizes for all the inconvenience and trouble caused. The maintenance in Europe will continue until 2:00 p.m. GMT on November 4.“

    Quelle: Meross Twitter Account

    Zu früh gefreut…

  8. NanoPolymer says:

    Ziemlich unschöne Sache. Bei mir zuhause würde dann direkt gefordert werden wieder blöde Leuchten zu installieren. Immer mal wieder mit gespielt bei dem Preis das eine oder andere zu holen, fällt aber jetzt definitiv aus. Das muss ich nicht haben.

  9. Noch ein kleiner Nachtrag für alle Homeassistant Benutzer – Über HACS (Homeassistant community store) gibt es eine HACS integration, und dort arbeitet man dran, das die MEROSS sachen offline funktionieren. Man ist soweit das man weiß das MEROSS wohl über MQTT an die Geräte spricht.

    Genaueres gibts Hier: https://github.com/albertogeniola/meross-homeassistant/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.