MEGA startet experimentelle Webseite

Eigentlich wollte der Filehoster MEGA schon seit längerer Zeit mobile Apps auf dem Markt haben. Hat man aber nicht. Stattdessen hat man jetzt erst einmal eine mobile Webseite experimentell zur Verfügung gestellt, die die Nutzung von MEGA mobil einfacher gestalten soll. Kurztest? Ansicht der Webseite ist ok, Upload auch – aber das Handling der freigegebenen Links oder das Herunterladen von Bildern ist absoluter Mumpitz. In Sachen Mobility muss noch viel von MEGA kommen.

Mega-Web

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. der große coup ist wohl ausgeblieben. drive stellt bisher alles in den schatten. tolles design, einfaches handling, hohe kompatibilität zwischen geräten… leider nutzt der großteil meines umfeldes immer noch dropbox. ich bin aber zuversichtlich, dass sich das mit der zeit ändert. google tut ja gerade viel dafür seine dienste zu koppeln und sich als gesamtprodukt attraktiv auf dem markt zu positionieren.

  2. Dropbox ist halt nicht an diese riesige Datenkrake gebunden… und somit frei und besser.