MEDION Smart Home via Amazon Alexa steuerbar

Besitzer eines Amazon Echo, Amazon Echo Dot oder eines Amazon Fire TV können das MEDION-Smart-Home-Portfolio ab sofort auch per Sprache steuern. Der entsprechende Alexa Skill ist ab sofort verfügbar und umfasst unter anderem das Ein- und Ausschalten von Komponenten wie der LED-Leuchte oder des Zwischensteckers sowie das Hoch- und Herunterregeln des Heizkörperthermostats.

Um das MEDION Smart Home mit Alexa steuern zu können, muss das MEDION-Konto mit dem Amazon-Konto verbunden werden. Danach kann das MEDION Smart Home von allen Produkten gesteuert werden, die die Alexa-Sprachbefehle unterstützen und im Amazon Konto hinterlegt sind.

MEDION bietet diverse Geräte an, seit Ende 2016 sind diese im Handel verfügbar. MEDION bietet ein Set für Einsteiger an, eines für Fortgeschrittene. Im Paket findet sich die klassische Zentrale, ein Rauchmelder, Bewegungsmelder und auch Thermostaten, IP-Kameras und Zwischenstecker kann man erwerben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Danke für die Info. Ist somit auch in die engere Wahl der möglichen Smart Home Lösungen gerutscht. Ist schon sehr komfortabel mit der Echo Sprachsteuerung.

  2. Scheint eine gute Alternative zu den Produkten von AVM/Fritzbox zu sein… denn dort ist bis auf Weiteres keine professionelle Alexa-Anbindung geplant:
    AVM auf Facebook: „Wir selber werden zwar vorerst keinen Skill anbieten, die FRITZ!Box und Alexa bieten aber genug Schnittstellen, so dass auch Drittanbieter etwas dafür Entwickeln können.“

    Damit ist die Smarthome Lösung von AVM für mich gestorben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.