Medion LifeTab P10612 für 199 Euro ab 6. Dezember bei Aldi Nord

Bei Aldi Nord ist ab dem 6. Dezember 2018 mal wieder ein Tablet von Medion im Angebot zu haben. Es handelt sich um das Modell LifeTab P1062 zum Preis von 199 Euro. Dafür bekommt ihr ein Gerät mit 4G LTE, Android 8.1 (Oreo) und einem IPS-Bildschirm mit 10,1 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.200 Pixeln als nativer Auflösung.

Das Medion LifeTab P1062 setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 430 als Herzstück, viel Power dürft ihr also nicht erwarten. Das spiegelt sich auch in den 2 GByte DDR3-RAM wider. Immerhin setzt der Hersteller aber für das Modell auf ein Metallgehäuse, was die Haptik aufwerten sollte. Dass nicht nur Wi-Fi 802.11 ac, sondern auch LTE vorhanden ist, könnte man als netten Bonus sehen. Hier sind dann auch die restlichen technischen Daten in der Übersicht:

Technische Ausstattung und Daten des Medion LifeTab P10612:

  • 25,5 cm (10“) Full HD Display (1.920 x 1.200 Pixel) mit IPS-Technologie
  • Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core Prozessor (bis zu 1,4 GHz)
  • LTE – Cat 4 Modul mit einer Übertragungsrate von bis zu 50/150 Mbit/s
  • Android 8.1, Oreo
  • 32 GByte interner Speicher (erweiterbar über Speicherkartenleser um bis zu 128 GByte)
  • 2 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
  • 8 MP Autofokus-Kamera auf der Rückseite sowie 2 MP Frontkamera
  • GPS
  • Lagesensor
  • Ca. 7.000 mAh Li-Ionen Akku
  • Stereo-Lautsprecher und eingebautes Mikrofon
  • Bluetooth 4.2
  • Qualcomm Quick Charge 3.0
  • LTE: Download bis zu 150 MBit/s, Upload bis zu 50 Mbit/s
  • WLAN a/b/g/n/ac (2,4 GHz & 5 GHz)
  • Anschlüsse: microSIM, USB 2.0 Typ C, microSD-/microSDHC-/microSDXC-Speicherkartenleser, 3,5 mm-Klinkenanschluss
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: ca. 262 x 157 x 9 mm / ca. 580 g
  • Lieferumfang: Tablet-PC, USB Typ C Kabel, Netzteil mit Quick Charge Funktion, Garantiekarte, Kurzanleitung & Sicherheitshinweise (ausführliche elektronische Bedienungsanleitung auf dem Gerät vorinstalliert), Aldi Talk Starter Set

Bei Aldi Nord ist das Medion LifeTab P10612 ab dem 6. Dezember 2018 für 199 Euro zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Das hört sich nun vielleicht böser an, als das es gemeint ist, aber warum genau wird das Medion LifeTab von euch beworben? Was genau unterscheidet das Tablet nun von anderen, welche nicht im Blog erwähnt werden?
    Ich meine das nicht als allgemeine Kritik, sondern Frage mich gerade nur, warum gerade dieses Tablet vorgestellt wird.

    • Die Frage stell ich mir auch. Das Teil ist nämlich wirklich absolut nicht empfehlenswert.

      • Was für Tablets hälts Du denn für empfehlenswert?

        Der deutsche Markt scheint mir völlig leergefegt. Außer den Mediapads gibt es nicht mehr viel. In der Cyberweek wurden jetzt sogar noch Samsung Tab E mit 8 GB internem Speicher und Android 4.4 (!) als Neuware und „Superangebot“ verkauft…

        • An empfehlenswerten Tablets fallen mir spontan das Huawei Mediapad M5 und die Lenovo Tab4 8 Plus und 10 Plus ein.

          Edit: Ach Mediapad hattest du ja sogar geschrieben … hab irgendwie „Medionpads“ gelesen XD

        • Für wirklich empfehlenswert halte ich ein iPad 2017. Das gibts um die 300€ oder im Angebot noch günstiger. Alternativ gebraucht. Damit macht man definitiv nichts falsch und hat garantiert Jahrelang Freude dran.

          Wenn Android, dann eins der genannten, allerdings nur wenn man wenig damit machen will und vor allem Surfen und Filme schauen. Denn es ist nunmal leider so das Android für Tablets am absteigenden Ast ist (Tablet Apps, Updates, Hardware + Software) und vielleicht gar nicht mehr lange existiert. (man Spekuliert auf eine Chrome OS Ablöse).

          • Also ich benutze mein Lenovo-Tablet hauptsächlich zum Youtube/Twitch schauen, lesen/surfen und zocken (z.B. Hearthstone, X-COM, oder sehr empfehlenswert, Rollercoaster Tycoon Classic!!)

            Läuft alles wunderbar, wüsste ehrlich gesagt auch nicht, was ich mit einem iPad machen würde, was das Android-Tablet nicht kann…

            Eine Sache hat es dem iPad klar voraus: Twitch im Fenster anzeigen, während man andere Apps benutzt… Oder kann das aktuelle iOS inzwischen auch Picture-in-Picture?

            • Ok, für so manche Spiele ist ein Android Tablet sicher auch gut, aber es gibt weniger angepasste Tablet Apps und kaum Software Support mehr für Tablets und halt beschränkte Hardware Auswahl. Wie gesagt, die Zukunft von Android für Tablets ist eh ungewiss. Das Pferd ist ehrlich gesagt schon halb tot. Das sieht man auch bei allgemeinen Computer Foren und News Seiten immer wieder wenn es ums Thema Tablet geht und hier selbst Android Verfechter zum iPad raten müssen.

              Ja am iPads gibts natürlich mehrere Apps gleichzeitig und auch Picture in Picture wenn es von der App angeboten wird. Im Falle von Twitch ist das scheinbar der Fall: https://blog.twitch.tv/twitch-ios-9-multitasking-support-is-here-a6364debed5f

              • Ich möchte aus verschiedenen Gründen schon bei Android bleiben und bedanke mich für Eure Einschätzung, die sich auch mit meiner deckt. Leider also keinen neuen Geheimtipp 🙁
                Die Lenovo Tab4 Plus gibt es im Wesentlichen nur aus China und da meistens auch nur die 16 GB Version zu günstigen Konditionen. Ein Tab 4 Plus 64 würde ich zu guten Konditionen nehmen. 16 GB halte ich für den Einsatz als Sofaspielmaschine für die Kids nicht zielführend.

                Ich sehe halt auch nicht ein, für die Technik eines 100 Euro-Smartphones 250 Euro oder mehr zu bezahlen, nur weil das Display größer ist. Passt halt auch nicht zu dem oben genannten Verwendungszweck, den aktuell noch zwei Lenovo Tab 3 7 mit 1 GB RAM für vor 3 Jahren je 39 Euro im Blitzangebot einigermaßen erfüllen. Nur sind die 8GB Speicher trotz SD-Karte bald deren Ende.

              • Ach cool ich dachte PiP könnte nur Android, gut zu wissen.

                Ich finde es halt echt schade, dass Android-Tablets immer gleich pauschal totgeredet werden… Das halte ich für falsch. Dass sie in Zukunft von Chrome OS abgelöst werden, kann ja durchaus sein, ist aber aktuell noch irrelevant.

                Zugegeben, die Ladezeiten bei manchen Spielen sind recht lang, aber damit kann ich leben. Ansonsten wie gesagt: Streams schauen, surfen, Reddit, und auch für manche Office-Aufgaben taugt es. Ich benutze z.B. hin und wieder Bluetooth-Maus und -Tastatur um ein paar Google Docs zu bearbeiten.

                Und einer der größten Pluspunkte von Android, persönliche Anpassbarkeit, gilt auch für Tablets.

                Kann mir kaum vorstellen, dass diese so hochgelobte iPad-Welt mit optimierten Apps usw. den Umstieg wert wäre.

    • Sehe das ähnlich wie Bernd. Für Geräte welche maximal Mittelmaß sind zu überteuerten Preisen muss keine Werbung gemacht werden.

      Wenn ich Werbung für unnötige Produkte haben will gehe ich wieder zu anderen Blogs. Das hat nämlich bis vor einigen Monaten hier geklappt, aber seitdem kommen immer wieder komische Geräte als Werbung in ner News versteckt.

      • @ DK dann geh doch. Reisende soll man nicht aufhalten sagte mein Opa immer!!
        Und hier wird immer mal wieder über Medion berichtet.

      • Ich finde das gar nicht so schlecht, dass hier hin und wieder über Medion-Neuheiten berichtet wird.

        Grund ist: ich versuche einen groben Markt-Überblick über Android-Geräte zu haben, und das ist für den internationalen Markt auch sehr einfach. Da gibt’s ja unzählige News-Seiten (android-police, android-authority, droidlife und wie sie alle heißen…)

        Für den deutschen Markt ist das schon schwieriger. Da ist m.M.n. Caschys Blog eine der wenigen Quellen, die über sinnvolle Themen informieren ohne andauernd mit ekelhaftem Clickbait anzukommen (denke da z.B. an GIGA *würg*)

      • André Westphal says:

        „Werbung“ sieht dann aber doch etwas anders aus: Das Tablet kommt bei Aldi ins Angebot, das habe ich neutral aufgegriffen und kritisch angemerkt, dass Chip und RAM nicht viel Leistung bedeuten. Wo da eine Bewerbung stattfinden soll, erschließt sich mir da nicht so ganz. Nirgendwo wird gesagt „Boah ey, super super Ding! KAUFEN!!!!“

        Es ist halt so, dass die Medion-Dinger doch immer wieder viele Leser interessieren und dann blogge ich das halt auch mit – ob man das Ding gut oder schlecht findet oder den Artikel überhaupt liest, das ist ja jedem selbst überlassen :-).

        Ich selbst nutze Tablets generell nicht, weil für mich ein großes Smartphone in Kombination mit nem Laptop ausreicht. Aber trotzdem kann man über die Dinger mal berichten – gibt ja genug andere, die gerne ein Tablet in Anspruch nehmen :-).

        • Naja, ihr berichtet hier ja oft über Medion Tablets und um ehrlich zu sein würde ich mal eure Zielgruppe hinterfragen 😉 Es mag sein, dass ein, zwei Hansel die Dinger beim Aldi kaufen. Aber wie glücklich die damit werden… Vor allem aber glaube ich nicht, das ihr hier Leser habt die dann zum Aldi laufen um sich das Teil zu holen. Ich hoffe doch mal das ihr als TechBlog etwas „intelligentere“ Leser habt. Das sich dafür „immer wieder viele Leser interessieren“ wage ich doch ganz stark zu bezweifeln 😉

          Ausserdem, siehe den Post von Kai: Wenn ihr schon über ein Tablet berichten wollt – welches auch immer – dann solltet ihr so eine Recherche liefern und nicht eure Leser 😉

        • So sehr ich den Blog hier schätze, aber die auffällig häufigen Posts zu Medion Produkten, die gerade bei Aldi angeboten werden, sind schon gelinde gesagt seltsam.

        • „Es ist halt so, dass die Medion-Dinger doch immer wieder viele Leser interessieren und dann blogge ich das halt auch mit – ob man das Ding gut oder schlecht findet oder den Artikel überhaupt liest, das ist ja jedem selbst überlassen“ – dieser Standpunkt gefällt MIR nicht. Vor 2 Monaten berichtetet ‚ihr‘ zum offenbar baugleichen P10610, das Aldi zum gleichen Preis im Oktober verkaufte und „das dem [verlinkten/offenbar auch hier besprochenen] P10606 nicht unähnlich“ sei. Auch dazu schränkte der Rezensent Sascha Ostermaier ein, „All die schönen Sachen, die es immer wieder beim Discounter gibt. Android-Tablets von Medion zum Beispiel.
          … … …
          Es kann durchaus Nutzer geben, denen die Ausstattung ausreicht.“ …

          Leider hab ich’s gekauft …
          Bin mit dem Medion P10610 in Spanien unzufrieden.
          WLAN bricht sehr oft weg und der Versuch, das Tablet an LAN anzuschließen, misslingt – per LAN Adapter, der an meinem Moto X Play, Nougat, funktioniert, angeschlossen an einen OTG Adapter, der im P10610 mit USB-Stick funktioniert.
          Misslich für die kommenden Monate
          https://stadt-bremerhaven.de/medion-p10610-101-zoll-android-tablet-ab-25-oktober-bei-aldi/#comment-901643

          Ja, bin selber schuld … und hab in Caschys Blog an sich Hinweise erwartet, die dem gehobenen Niveau früherer Beiträgen IRGENDWIE entsprechen. Kritische Nebensätze reichen da nicht, zumal man davon ausgeht, dass es Einschränkungen gegenüber deutlich teureren Geräten sind, wovon man ja selber ausgeht, aber dass man die Finger davon lassen soll, wär der notwendigere/richtigere Hinweis.

        • @André Westphal: gibts zu meinem Post und dem von bat vielleicht noch irgend eine Stellungnahme?

    • hallo Ihr da drausen, ich brauch jetzt mal einen tipp. möchte meiner mama 75 jahre ein tablet kaufen das sie mit mir whats appen kann. tablet weil größer als smartphon. ist das eine gute idee oder lacht ihr mich jetzt aus, wenn das so ist dann bitte einen guten vorschlag. vielen dank liebe grüße diana

      • Da man bei Aldi 1 Monat lang zurückgeben kann, ist’s ein Versuch wert.
        Mit diesem Tablet kann man aber nicht telefonieren und bei mir bricht WLAN immer wieder weg … (vgl oben). Und es ist ziemlich schwer.

  2. Wieso hier das Medion Pad angeboten wird ist mir vollkommen schleierhaft. Das Gerät ist selbst zu dem Preis veraltet.Meine Erfahren zeigt das Medion Geräte stets nach 2 Jahren den Geist aufgeben. Von Updates ist abzuraten, da die Geräte hinterher gar nicht mehr zu gebrauchen sind. Zudem ist der Support nur sporadisch bis gar nicht zu gebrauchen. Finger weg…. Für den gleichen Preis bekommt man ein Top M3 Media Pad.

  3. Möglicherweise mit dem Snapdragon 430 kein Widevine L1 und keine HD Wiedergabe mit Netflix und Co.

    Der SD430 ist bei Netflix nicht gelistet: https://help.netflix.com/de/node/23939

    • Genau das ist es was mir immer fehlt. Eine Angabe, ob das Gerät Widevine L1, also HD-Steaming von Netflix etc., unterstützt! Da muss man immer sehr nach suchen, wenn man überhaupt fündig wird.
      Gerade bei Tablets sehe ich den Anwendungsfall Serien schauen für absolut gegeben an und die HD-Unterstützung ist für mich kaufentscheidend!

  4. Also bei mir hat das Mediapad M5 pro mein Laptop abgelöst..

  5. Wow, 200€, ich wusste gar nicht dass es so günstige Tablets gibt. Das iPad Pro ist da eine ganz andere Welt. Ich kann jedem nur empfehlen lieber zu sparen. Vermutlich macht es mit dem Median Teil schon ab der ersten Sekunde nicht so richtig Spaß. Aber da geht jeder wie er es für richtig hält durchs leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.