Medion Akoya S6426: Notebook für 599 Euro ab 25. Oktober 2018 bei Aldi Süd

Bei Aldi Süd ist ab dem 25. Oktober ein Notebook von Medion im Angebot: Das Akoya S6426 setzt auf einen Intel Core der achten Generation, 15,6 Zoll Diagonale mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und ein Gehäuse aus Aluminium. Der Hersteller bewirbt das Gerät dabei auch mit seinen schlanken Maßen sowie dem integrierten SSD.

Platzieren will Medion das Akoya S6426 als Allround-Notebook. Einigermaßen kommt das schon hin, denn der Intel Core i5-8250U in Verbindung mit 8 GByte RAM und 1 TByte HDD- sowie 128 GByte SSD-Speicherplatz bietet ausreichend Leistung, um mehr als den reinen Office-Betrieb zu gewährleisten. Für Gamer ist das Notebook natürlich trotzdem nichts, da eine separate GPU fehlt. Man verlässt sich auf die integrierte Grafik des SoCs.

Technische Ausstattung und Daten des Medion Akoya S6426:

  • Intel Core i5-8250U Prozessor mit Intel UHD-Grafik (1,60 GHz, bis zu 3,4 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technologie 2.0 und 6 MB Intel SmartCache)
  • 39,6 cm (15,6”) Full HD-Display mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel
  • 128 GB SSD
  • 1.000 GB Festplatte
  • 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern – Dolby Audio zertifiziert
  • Intel Wireless-AC 3165 mit integrierter Bluetooth-4.1-Funktion
  • Integrierte HD Webcam und Mikrofon
  • Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s)
  • 3 Zellen Li-Ionen-Akku mit 44 Wh
  • Windows 10 Home
  • Kostenlose 30-Tage-Testversion für Office 365
  • Anschlüsse: Kartenleser für SD, SDHC, SDXC-Speicherkarten, 2 x USB 3.1, 1 x USB 2.0, 1 x LAN (RJ-45), 1 x HDMI out, 1 x Audio Kombo (Mic-in, Audio-out)
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: 37,9 x 2,08 x 25 cm / 1,96 kg (inkl. Akku)
  • Lieferumfang: Notebook, integrierter 3-Zellen Li-Polymer-Akku, externes Netzteil, Bedienungsanleitung, Garantiekarte

Der Medion Akoya S6426 ist ab dem 25. Oktober für 599 Euro bei Aldi Süd erhältlich. Die Daten gehen auf jeden Fall in Ordnung, wenn auch die Verarbeitung stimmen sollte. Könnte also durchaus auch für etwas Bild- und Videobearbeitung unterwegs zu gebrauchen sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Andreas Metzler says:

    Würde ich sofort kaufen, wenn ich wüßte daß man secureboot ausschalten kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.