Medion Akoya E6424: Multimedia-Notebook ab 4. Mai bei Aldi Süd für 599 Euro

medion akoya e6424 1 Bei diesem Notebook drücken sich Aldi Nord und Aldi Süd die Klinke in die Hand: Das Medion Akoya E6424 ist ab dem 28. April 2016 bei Aldi Nord zu haben. Mittlerweile steht fest, dass gerade einmal eine Woche das gleiche Gerät auch bei Aldi Süd ins Angebot kommt – also ab dem 4. Mai. Freilich bleibt auch der Preis für das Multimedia-Notebook identisch: Er liegt nach wie vor bei 599 Euro. Bemerkenswertestes Detail ist am Akoya E6424, dass es sich hier um eines der ersten Geräte mit Intels GPU-Kern Iris 550 handelt. Als Prozessor dient der Intel Core i5-6267 mit zwei Kernen der sechsten Generation.

Wie gehabt stehen der CPU 6 GByte RAM, ein SSD mit 128 GByte und eine Festplatte mit 1 TByte zur Seite. Der Bildschirm mit 15,6 Zoll Diagonale löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf. Als Schnittstellen nennt Medion Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.1, Gigabit LAN, HDMI, VGA, je zweimal USB 2.0 / 3.0 und einen Multi-Kartenleser.

medion akoya e6424 2

 

Zusätzlich ist noch ein heutzutage fast retro anmutendes DVD-Laufwerk an Bord. Windows 10 Home ist als Betriebssystem ebenfalls im Kaufpreis enthalten. Zusätzlich steuert man für das Akoya E6424 die Medion Home Cinema Suite mit PowerDirector, Power2Go, PowerDVD, PhotoDirector und YouCam bei. Das Notebook misst 380 x 25 x 260 mm und wiegt 2,3kg. Wer von euch also im Süden Deutschlands beheimatet ist und gerne beim Angebot von Aldi Nord zugeschlagen hätte, kann nun also beim identischen Gerät bei Aldi Süd sein Glück versuchen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. SchauSchlau says:

    Die Schmerzen mit Windows 10 gehen in die Tausende €

  2. Und nicht vergessen, dass es einen BIOS-Bug hat, der tiefe Schlafzustände verhindert und so für geringe Laufzeiten sorgt. Quelle: c’t vom 18.04.
    Um so erstaunlicher, dass im Chip-Test die Laufzeit bei beachtlichen 7 Stunden Video liegt, bei CB aber nur bei knapp 2,5 Stunden. c’t kommt auf 3,3 Stunden.

  3. „Das Notebook misst 380 x 25 x 260 mm und misst 2,3kg.“

    Da stimmt was nicht.

  4. @Karl
    Das wäre ja ein Hinweis darauf, dass entweder nicht alle Geräte betroffen sind, Chip Unfug erzählt, oder Chip klug genug war, die neuste Firmware (BIOS, UEFI-Dings) einzuspielen.
    Ich tippe auf Möglichkeit 2.
    Aber, man kann es bei Aldi ja problemlos ausprobieren.

  5. André Westphal says:

    @ fermo Fehler ist korrigiert 🙂