MediaTek LinkIt Smart 7688: Open-Source-Plattform fürs Smart Home

artikel_mediatek

MediaTek hat seine neue Plattform LinkIt Smart 7688 auf Open-Source-Basis vorgestellt. Als Grundlage dient OpenWrt Linux. MediaTek wolle damit laut eigenen Aussagen Entwickler zu neuen Wi-Fi-Produkten für Smart Homes anregen. Beispielsweise ließen sich auf Basis von MediaTeks LinkIt Smart 7688 IP-Kameras und andere Smart-Geräte mit Wi-Fi-Anbindung und Cloud-Zugriff realisieren. Für Entwickler stehen ab sofort zwei unterschiedliche Hardware Development Kis (HDK) zur Verfügung. Beide nutzen als zentrale Merkmale besagtes Wi-Fi, 128 MByte RAM und 32 MByte Flash-Speicherplatz.

Gemeinsam sind den Kits auch die Möglichkeit USB-Geräte und microSD-Speicherkarten anzuschließen. Erste Händler listen die Boards LinkIt Smart 7688 bzw. LinkIt Smart 7688 Duo für Entwickler bereits zu Preisen von 12,90 bzw. 15,90 US-Dollar. Wer zur letzteren Variante greift, freut sich über Arduino-Kompatibilität und einen integrierten Microcontroller (MCU). Als Basis beider Plattformen dient der SoC MediaTek MT7688AN.

 

mediatek smart 7688

Als Zielgruppen der günstigen Boards sind wie gesagt Entwickler und nicht Privatkunden anvisiert. Entwickler können das OpenWrt SDK nutzen, um mithilfe der LinkIt Smart 7688 bzw. LinkIt Smart 7688 Duo native C-Anwendungen zu erstellen. Eine Open-Source-Version des Wi-Fi-Treiber sei laut MediaTek in Entwicklung und werde in den kommenden Monaten freigegeben.

Man darf gespannt sein, was Entwickler nun mit den neuen LinkIt Smart 7688 bzw. LinkIt Smart 7688 Duo zaubern. Auch ein Vorstellungsvideo könnt ihr euch bei Interesse am Funktionsumfang und den Anwendungsmöglichkeiten natürlich anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=zoLgWwwmzkk

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Der geringe Preis beinhaltet allerdings noch nicht das Breakout-Board, das im Video genutzt wird: Das kostet noch einmal $16 und ist erst ab 28. Dezember lieferbar.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.