Media-Lösung Jellyfin 10.8.0 veröffentlicht

In diesem Beitrag haben wir das quelloffene Jellyfin vorgestellt, für viele eine Alternative zu Lösungen wie Emby oder auch Plex. Jellyfin ist eine Server-Software, die es erlaubt, Inhalte über sie in Apps oder das Web zu konsumieren. Dazu gibt’s dann diverse Mehrwerte wie automatisches Herunterladen von Bewertungen, Informationen und weiteren Dingen für eure Serien und Filme.

Jellyfin bezieht seine Metadaten aus einer Vielzahl von Online-Quellen wie z. B. The Movie Database (TMDb). Als eigenständiger Server gibt es kein Abo-Modell wie bei Plex und Jellyfin nutzt weder eine externe Verbindung noch eine Authentifizierung durch Dritte für irgendeine seiner Funktionen. Ihr seid zuständig für Rechte der Nutzer usw.

Da Jellyfin mit Emby verwandt ist, sind einige Clients für diese Plattform inoffiziell mit Jellyfin kompatibel. Jellyfin gibt es seit 2018, herausgekommen als Ergebnis auf die Schließung des Open-Source-Projektes von Emby.

Nun ist die Version Jellyfin 10.8.0 erschienen. Da darf man anmerken, dass die Neuerungen eher im Detail liegen. Das Changelog selbst findet ihr hier. Zu erwähnen ist da sicher das CUDA-basierte Tone-Mapping für NVIDIA-Lösungen sowie die Intel-Tone-Mapping-Unterstützung für Windows. Falls ihr vor dem Download mal eine Demo von Jellyfin ausprobieren wollt, dann klickt hier.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hi zusammen,

    bei den Medien ist mir aufgefallen, dass ich unter Jellyfin unter Alben bei Musik nichts angezeigt bekomme, obwohl meine flac-Dateien sehr wohl mit Alben getaggt sind.
    Hat jemand auch das Problem oder weiß wie man das behebt?

    • Moin.
      Soeben nachgesehen: Meine flac’s sind da und werden abgespielt (eben per Yatse auf dem Smartphone getestet).
      Ich habe meine Dateien mit MusicBrainz Picard getaggt – soll ja schließlich alles ordentlich aussehen… 😉

  2. Es wäre hilfreich für alle, wenn du noch für die demo seite die credentials in den artikel schreiben könntest.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.