Map my Name

Yet another Web2.0 Dienst. MapMyName.com. Den Sinn habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht um Menschen aus der N?he kennenzulernen. In Bremerhaven und umzu gibts inklusive mir drei Personen. Google Maps f?r Menschen. Muss man nicht haben, kann man. Wenn man dem Startvideo glauben darf, gibts den Verein seit 15 Tagen. Mein Profil =)

screenshot 2007-05-07 1

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Wer brauch den Bundestrojaner, wenn es solche Dienste gibt?

  2. Weil du da nicht sehen kannst, auf welchen Pornoseiten ich gerade war! :whistle:

  3. Das ist sicherlich die Vorbereitung von Google-Beam.
    Im ClicknTravel liegt die Zukunft!
    :alien:

  4. gut zu wissen wo du wohnst… muss ich selber nicht mehr suchen. web 400.2 alpha HEIL!

  5. Das kann auch jeder via Denic herausfinden, ich muss mich ja nicht hinter irgendwelchen Fake NO Adressen verbergen, wie du. Wie sieht es eigentlich rechtlich aus, wenn der Domaininhaber seinen Wohnort nicht dort hat, wie angegeben?

  6. Wie sieht es eigentlich rechtlich aus, wenn der Domaininhaber seinen Wohnort nicht dort hat, wie angegeben?

    Fordert die DENIC nicht auf ihrer Seite auf solche „Unstimmigkeiten“ zu melden? 😉
    Widerum benutzen andere Domaininhaber einen Postauftragsdienst zur Verschleierung ihrer Adresse. s. F.K.

  7. Wie ich gerade in einer Unterhaltung mit dem CEO herausgefunden habe, ist der Inhaber egal, solange der Admin-C eine Adresse hat – eine PO-Box ist u.U. nicht ganz risikolos – war aber auch eher als Fallbeispiel gemeint, denn der CEO ist mir bereits einige Jahre bekannt 😉

  8. problem gelst. danke herr blockwart!

  9. cookie fr webseite angepasst.