MailStore Home: Backup-Lösung für E-Mails in Version 12 erschienen

MailStore Home ist eine Software, die Mails archiviert. Für viele seit Jahren eine Bank. Das Unternehmen finanziert sich durch die Business-Produkte wie MailStore Server und die MailStore Service Provider Edition (SPE). Wie MailStore Home arbeitet und vor allem eingerichtet wird, das beschrieben wir bereits mehrere Male hier bei uns im Blog – grundsätzlich ist es immer noch so, wie in diesem Beitrag beschrieben.

MailStore Home zapft eure E-Mail-Konten an und macht eure Mails in einem verschlüsselten Archiv speicher- und durchsuchbar. Zwar stehen heutzutage viele Möglichkeiten der Speicherung von Mails zur Verfügung, ich für meinen Teil halte MailStore immer noch für das beste (und auch portabel einsetzbare) Tool für Privatanwender, zudem es kostenlos bis zu drei Konten für eben jene ist. Ist aber eben Geschmacksache – wenn jemand meint, dass seine Mails in einem lokal gesicherten Mail-Ordner gut aufgehoben sind – oder bei Google Mail und Co., dann ist das auch völlig in Ordnung.

Version 12 bietet vor allem bei den kostenpflichtigen Lösungen größere Neuerungen, beispielsweise automatisierte Unterstützung von Let‘s-Encrypt-Zertifikaten und vereinfachte Archivierung von Cloud Services mit dem MailStore Gateway. Aber auch das kostenlose MailStore Home ist in Version 12 erschienen, was ich hier erwähne, da ich viele Leser kenne, die die Software einsetzen. Allerdings ist es bei MailStore Home so, dass die großen Neuerungen ausbleiben, grundsätzlich ist das meiste ja drin, was man so braucht. Unterstützt werden weiterhin die Systeme Windows 7, 8.1 und 10. Man haben in der neuen Version die automatische Überprüfung des Datenbank-Schemas beim Öffnen des Archivs verbessert, des Weiteren werden nun HTML MIME-Parts mit einer zu hohen Rekursionstiefe (z.B. verschachtelte DIVs) korrekt dargestellt. Ebenso nennt man nicht näher definierte „kleinere Bugfixes und Verbesserungen“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Gestern Mal heruntergeladen und alle Mails auf die heimische NAS verschoben. Hat super funktioniert!

  2. Nutze seit Jahren Mobackup, kommt aus DE und kostet wenig. Nachteil: nur für Outlook

    • kommentarkommentierer says:

      Zitat: „Nutze seit Jahren Mobackup, kommt aus DE und kostet wenig. Nachteil: nur für Outlook“

      Komisch, im Screenshot ist auch Thunderbird und Seamonkey angegeben?

    • keine_nutzernamen_mehr_verfügbar says:

      Nutze seit Jahren MailStore Home Free, kommt aus DE und kostet gar nix. Nachteil: keiner

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Ich habe das Tool schon mehrere Jahre im Einsatz. Die Suchfunktion finde ich nicht sehr begeisternd.
        Und warum es keine (kostenpflichtige) Pro Version unterhalb der Server-Version gibt, erschließt sich mir auch nicht. Ich schaue mich inzwischen nach einer anderen Lösung um.

  3. Schön wäre ein Commandlineaufruf für zeitgesteuerte Backups.
    Gibts da ggf na andere Lösung, die sowas kann? Ich müsste Gmail sichern.

    • Klaus Kleber says:

      warum backupst du einen Online Service mit einem Offline Tool? Das macht Sinn wenn die Mails dank POP3 wirklich nur lokal hast – das ist wiederrum ziemlich schwachsinnig.

      • Warum sollte es schwachsinnig sein?
        Man könnte auch sagen, es ist schwachsinnig alle seine Mails bei einem Dienstleister zu lassen, der sein Geld mit Datenauswertung und daraus resultierendsr Serbemöhlichkeit verdient.

      • Klaas Klever says:

        Weil noch nie ein Mailanbieter jemals email verloren oder seinen Dienst überraschen eingestellt hat. Deshalb benötigt man keine Backups. Genau.

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        War die nicht vor kurzem erst ein Totalausfall bei einem Mailprovider? Gab es nicht schon immer mal Fälle, in denen plötzlich nach einem Hack ein Accountzugriff weg war?
        Wenn dir deine Mails so unwichtig sind, okay. Spätestens wenn man Aufbewahrungspflichten unterliegt braucht man eine solche Lösung.

    • Mit dem genannten MailStore Home geht das, meine ich. Es gibt einen Shortcut zur Ausführung eines Profils. Und es gibt „Aufgaben“ in Windows, die du selbst anlegen und konfigurieren kannst.

  4. Bestes Tool seit Jahren. Konnte auch meine früheren Mails importieren. Jetzt habe ich ein vollständiges Archiv aller Mails seit 1997. 🙂

  5. Ich bin mal gespannt ob dann mein Problem auch gelöst wurde, das Forum bei denen war leider keine Hilfe. Ich führte eine Backup meines portable Thunderbirds durch, bei dem ein Konto ein IMAP Archiv aufe meiner NAS war. Mit offline Verfügbarkeit. Da der Server gecrasht war, wollte ich eon zusätzliches Backup aus dem portablen TB erstellen. Durch Zufall bemerkte ich, daß nicht alle Ordner und Mails gesichert wurden. Eine Regel konnte ich dabei nicht erkennen.

  6. Danke für deinen Hinweis.

  7. Danke an Caschy: Dort diese Seite bin ich auf MailStore gekommen. Geiles Tool. Die Suche schlägt Outlook um Längen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.