MacBook Air: 2016 soll dünneres Modell in 13 und 15 Zoll erscheinen

artikel_appleDas MacBook Air hat von Apple lange keine größeren Änderungen erhalten, stattdessen stellte Apple dieses Jahr mit dem 12 Zoll MacBook einfach eine neue Größe vor, die allerdings recht schwachbrüstig unterwegs ist. Nächstes Jahr soll sich dies ändern und das MacBook Air in einer dünneren Variante erscheinen. Das berichtet die taiwanische Webseite Economic Daily News. Das neue MacBook Air soll zudem in Größen von 13 Zoll und 15 Zoll erscheinen, über einen Refresh des 11 Zoll-Modells gibt es keine Informationen.

Die Innereien des neuen MacBook Air sollen einem kompletten Redesign unterzogen worden sein. Apple soll zudem aktuell mit Fertigern Gespräche führen, um die neuen Komponenten erhalten zu können. Bis auf die beiden Größen 13 Zoll und 15 Zoll gibt es nicht viel weitere Informationen und auch die Treffsicherheit von Economic News Daily ist nicht die allerbeste.

MacBook-Air-2013_007

Aktuell ist das MacBook Air eines der besten Allround-Notebooks auf dem Markt, gleichzeitig ein relativ günstiger Einstieg in die Apple Welt. Vielleicht macht Apple dann auch endlich Schluss mit dem fetten rahmen um das Display des MacBook Air, denn dieser ist nun wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Das neue MacBook Air soll übrigens bereits zur WWDC 2016 (vermutlich im Juni) präsentiert werden, dann im dritten Quartal (Juli – September) auf den Markt kommen. Da die Dicke des Notebooks sicher nicht die einzige Änderung sein wird, bleibt es spannend zu sehen, was Apple sich für die MacBook Air-Reihe so ausdenkt.

(via MacRumors)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

5 Kommentare

  1. Mir persönlich ist die aktuell angebotene Auflösung bei den Air Modellen zu gering. FullHD darf es heute schon sein. Insb. da MacOS auch gescheit skaliert.

  2. Auf ein 15″-Modell warte ich seit 5 Jahren. Sollte es kommen und gar noch mit Retina-Display wärs sofort gekauft.

  3. Retina Retina! Dann ist es gekauft 🙂

  4. Das Gerücht macht keinen Sinn. Das Air ist das letzte Gerät von Apple ohne hochauflösendes Display. Man müsste ihm neben dem dünneren Profil noch ein Retina-Display verpassen. Dann hätte man aber zwei identische Consumer-Lines.

    Ich denke das Air wird irgendwann komplett vom MacBook Retina abgelöst (in 2-3 Generationen wenn die Performance da ist), vielleicht mit anderen Grössen und anderer Ausstattung. Apple hat seit Ende der 90er eine 2×2 Matrix, die Vorgängerversion war dabei während einer Übergangsphase noch eine Weile lang erhältlich.

    Consumer: iBook G3 > iBook G3 (weisses Redesign) > iBook G4 > MacBook (Intel) > MacBook Air > MacBook (Retina)

    Pro: PowerBook G3 > PowerBook G4 (Titanium) > PowerBook G4 (Alu) > MacBook Pro (Intel) > MacBook Pro (Unibody) > MacBook Pro (Retina)

  5. @Kalle; Genau dies vermute ich auch schwer.