Mac OS X wurde vor 20 Jahren veröffentlicht

Bei Apple kann man einen runden Geburtstag feiern. Am 24. März 2001 gab man den Startschuss für Mac OS X im Handel – also heute vor 20 Jahren. Steve Jobs hatte Mac OS X während seiner „Macworld Expo Keynote“ im Januar 2000 einem Publikum von über 4.000 Personen vorgeführt, und über 100 Entwickler hatten ihre Unterstützung für das neue Betriebssystem zugesagt, darunter auch Adobe und Microsoft. Mit Mac OS X zeigte man damals auch das neue User Interface Aqua. Jenes war für viele bahnbrechend, nahm doch auch das Dock Platz auf den Bildschirmen – und auch der Finder tauchte neu organisiert auf. Mac OS X benötigte laut Apple „mindestens“ 128 MB Arbeitsspeicher (bei der Vorstellung waren es noch 64 MB für den G3 / G4) und war für die folgenden Apple-Produkte ausgelegt: iMac, iBook, Power Macintosh G3, Power Mac G4, Power Mac G4 Cube und alle PowerBooks, die nach Mai 1998 eingeführt wurden. 329 Mark wurden fällig. Hier gibt’s übrigens noch schöne Screenshots.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Oha, das war an meinem ersten Geburtstag

    Und heute ist mein 21ster (jhg2000)
    Wie die Zeit vergeht..
    Seit wann existiert dieser Blog?

  2. Happy Birthday Mac OSX!
    Die Seite versionmuseum.com ist ja nice! gebookmarked !

  3. In Snowleopard waren die Icons z B in Mail noch bunt. Das möchte ich wiederhaben.
    Wenn die Sehkraft nachlässt hilft das ungemein..

  4. ThunderChief says:

    Verdammt… bin ich alt 🙁

  5. Das nenne ich mal vorsichtige Produktpflege…

  6. Thomas Reißner says:

    Das alte Design gefällt mir besser. Schön bunt und ansprechende Symbole.

  7. Die erste Version war ja fast noch unbenutzbar. Auf einem G3 war alles sehr träge und die Anpassungen der Programme dauerte auch etwas. Im Herbst kam glaube ich gleich 10.1 raus und beseitigte. Ich bin erst mit 10.3 voll eingestiegen, das lag aber auch an meinem schnarchlahmen G3 :-).

  8. 6.0.7 bis 7.1.2 waren Super – dann kam 7.5 = Total Buggy
    …danach lange nix gutes.
    X-Tiger bis Snow Leopard waren gut, aber heute fürchte ich jedes Update…
    Gut das Steve Jobs X von Nextstep mitgebracht hat – leider wird ein gutes System fachunkundig zerlegt (die wundern sich tatsächlich warum Audio-Leute zu Windows wechseln – trotz dem guten Core-Audio). Trotzdem Happy Birthday.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.