Anzeige

Lufthansa realisiert kabelloses In-Flight Infotainment-System mit Windows Embedded Server

Neues aus der Welt der Technik im Flugzeug. Wenn ich mal unterwegs bin, dann finde ich meistens das übliche System vor. In-Flight Entertainment als kleiner, schlecht bedienbarer Monitor mit teilweise gähnend langweiligen Inhalten. Da kann ein langer Flug noch länger werden, wenn man sich kein eigenes Material mit auf die Reise genommen hat.

shutterstock_127886450

Nun soll eine neue Lösung in der Welt der Flugzeuge Fuß fassen. BoardConnect heißt der Spaß und wurde von der Lufthansa entwickelt.  BoardConnect von Lufthansa Systems ist ein In-Flight Infotainment-System, das in der ganzen Kabine kabellos Inhalte liefert, die mit fast jedem Endgerät (Laptop, Tablet oder Smartphone) zugänglich sind.

[werbung]

Statt im Flugzeug Kabel zu verlegen, um die ganzen Sitze mit Entertainment zu versorgen, nutzt BoardConnect einen einzigen Windows Embedded Server, der die Inhalte über einige Access Points kabellos verbreitet.

Seitens Lufthansa Systems teilt man mit, dass die Fluggesellschaften das Infotainment an Bord mit BoardConnect gemäß ihrer eigenen Marke gestalten und eine große Auswahl an Inhalten bereitstellen können – Filme oder Musik, die zuverlässig mittels Digital Rights Management-Software geschützt sind, eBooks, Kataloge für das Shopping an Bord, Speisekarten und vieles mehr.

Da durch diese Lösung all die Kabel und Bildschirme, die sonst in das Flugzeug eingebaut werden müssen, wegfallen, wird das Flugzeug leichter und verbraucht deshalb auch weniger Treibstoff. Lufthansa Systems schätzt, dass zum Beispiel eine Boeing 767 mit 260 Sitzplätzen etwa 80 Tonnen Kerosin pro Jahr sparen wird – nur durch den Wechsel auf Wireless und dem Wegfall von mehr als 500 Kilogramm klassischer IFE Hardware.

In den USA, in Europa und auch in Australien ist BoardConnect bereits zugelassen und wird auf Passagierflügen australischer und europäischer Fluggesellschaften getestet.  Ich für meinen Teil bin mal gespannt, was da kommt. Bislang empfinde ich es ja schon als Luxus, FlyNet der Lufthansa nutzen zu können – allerdings zahlt man als Nicht-Telekom-Kunde für das Internet im Flugzeug auch mal lecker 25 Dollar für den Flug – oder 10 Dollar für 1 Stunde.

Bildquelle: Christopher Parypa / Shutterstock.com

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. el dueño de tus madre says:

    flieg einfach nicht mehr Lufhansa, sodern nehm Air France. Lufthanser hat nur in der Business Bildschrime

  2. Ich schlafe immer;)

  3. Was zahlt man als Telekom Kunde? Das gleiche oder?

  4. Wieso immer Windows? Das ist viel zu kompliziert und sorgt schon im Signal Iduna Park wegen des hohen Stromverbrauchs für lange Wartezeiten, weil es dazu noch total lahm startet o.O Linux ist viel anpassbarer.

  5. Ich schlafe im Flugzeug auch immer 🙂

  6. Ich kann im Flieger, auch Langstrecke, null Schlafen. Fliegt ihr alle Business oder seid ihr Zwerge? Bei meinen 1,84m ist schlafen unmöglich. Bin daher über jegliches Board Entertainment und Ablenkung dankbar!

  7. @ el dueño de tus madre: Bis auf einige wenige 747-400 bietet die LH ein wirklich gutes IFE an. Hast da wohl die falsche Maschine erwischt..

    Fände es allerdings schade, wenn die Bildschirme wegfallen. Ist einfach komfortabler als Laptop, Handy etc auf dem Tisch liegen zu haben, die man erst wegräumen muss, wenn man mal raus will.

    Ist allerdings verständlich, 500KG sind ne Hausnummer. Wenn man überlegt, dass ein Passagier mindestens 4l auf 100km verbraucht, und das mal hochrechnet, spart sich die LH mindestens 24l auf 100km, und auf Langstrecke dann um die 2000 Liter Sprit. Pro Flug wohlgemerkt!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.