Logitech Lift: Vertikale Maus soll für mehr Ergonomie sorgen

Logitech bringt mit der Lift eine neue, kabellose Maus im vertikalen Design auf den Markt. Sie erscheint nicht nur in drei Farbvarianten, sondern auch als Version für Linkshänder. Vollständig nennt sich dieses Eingabegerät dann „Logitech Lift Vertical Ergonomic Mouse“. Die Preisempfehlung steht bei 79,99 Euro.

Ihr habt die Wahl zwischen den Farben Rosa, Off-White und Graphit. In der Farbe Graphit ist in Nordamerika und Europa auch besagte Linkshänderversion erhältlich. Die Lift-Maus ergänzt Logitechs Ergo-Serie. Sie verfügt über einen weichen Gummigriff und eine Daumenauflage, damit auch kleinere Hände mit ihr arbeiten können. Das vertikale 57-Grad-Design entlaste laut dem Hersteller das Handgelenk. Zudem müsse so der Unterarm nicht wie bei einer traditionellen Maus verdreht werden, was den Körper ebenfalls entlaste.

Das geräuschlose, magnetische SmartWheel biete Präzision und über Bluetooth Low Energy oder den Logi-Bolt-USB-Empfänger lässt sich die Lift kabellos unter Windows, macOS, Linux, Chrome OS, iPadOS und Android verbinden. Zu haben ist die Maus noch ab April 2022. Auch eine Lift for Business soll zeitgleich starten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Leider produziert Logitech weder Mäuse noch Tastaturen für Linkshänder.
    Eine vertikale Maus fürs Rechtshänder kriegt man schon für 15€ bei Amazon. Ich habe eine von Anker vor zwei Jahren gekauft und war damit zufrieden, bis meine Frau sie mir weggenommen hat.

    • Die Lift gibt es auch für Linkshänder

      • Sorry, habe mich falsch ausgedrückt.
        Ich wollte schreiben, dass sie noch keine Tastaturen und die Mäuse MX Master nicht für Linkshänder machen.

        • Ich vermute das lohnt sich einfach nicht die MX Master für den kleinen Markt an Linkshänder zu produzieren.

    • „Sie erscheint nicht nur in drei Farbvarianten, sondern auch als Version für Linkshänder.“

    • Hast du den Artikel gelesen?
      Die Maus gibt es für Rechts und Linkshänder.
      Und natürlich bekommt man eine Maus für 10 Euro, dann ist die Qualität aber auch deutlich anders.

    • Artikel nicht gelesen? „In der Farbe Graphit ist in Nordamerika und Europa auch besagte Linkshänderversion erhältlich.“ Selbst Amazon kennt die Linkshänderversion.

    • Nur die Überschrift gelesen, oder?
      Direkt danach heisst es: „Sie erscheint nicht nur in drei Farbvarianten, sondern auch als Version für Linkshänder.“ 😉

  2. Logitech scheint immer zu vergessen, dass sie so ein Produkt schon haben.

    Benutze auf der Arbeit die Logitech MX Vertical – nahezu das gleiche Gerät 🙂

    • Die Lift ist etwas kleiner und für Hände in Grösse S und M, die MX für M und L, so beschreibt es Logitech auf ihrer Website.

    • Die MX hat härtere Tastenanschläge, muss man mögen. Ich liebe die neuen sanften Tasten der Lift.
      Außerdem hatte ich mit der MX immer das persönliche Problem, dass ich bei Handbewegungen über die Maus hinweg gern mal an selbiger hängengeblieben bin. Da ist die Lift für mich besser gestaltet: niedriger, abgerundet – vielleicht hab ich so kleine Hände, dass die MX dafür tatsächlich etwas zu groß ist. So empfiehlt es Logitech selbst ja auch im Vergleich: die Lift für kleine und mittlere Hände, die MX für große Hände. Zumindest hat man so mehr Auswahl.
      Was mir allerdings an der Lift etwas missfällt: die MX hat einen Akku und ist jederzeit aufladbar (und benutzbar während des Ladens), die Lift hat eine AA-Batterie.

    • Die Lift ist das Folgeprodukt der MX Vertical. Insofern wurde die MX einfach weiterentwickelt.
      VM hatte 1950 auch schon Autos mit 4 Rädern und Lenkrad, so ein Produkt wurde trotzdem nochmal auf den Markt gebracht.

  3. Wo liegen denn die Unterschied zu der bereits Seitenlinien Jahren existierenden vertikalen Maus von logitech?

    • Ich sehe da viel neues:

      + Die Seitentasten lassen sich beim neuen Modell leichter erreichen.
      + Die Funktechnik BOLT ist dabei, die angeblich sicherer ist.
      + Die kleine Kugel unterhalb des Scrollrads ist neu.

      • Die kleine „Kugel“ unterhalb des Scrollrades ist ein Schalter, der bei der MX oben auf der Fläche liegt, gleiche Funktion ansonsten (Beschleunigungsumschaltung).

        Unterschiede ansonsten:
        – Lift ist kleiner (laut Logitech für kleine bis mittlere Hände, die MX für große)
        – Lift ist mehr abgerundet, liegt besser in der Handfläche
        – Lift auch für Linkshänder erhältlich
        – Scrollrad rattert weniger, läuft sanfter
        – BOLT-Stecker ist im Gehäuse verstaubar
        – Batterie statt Akku (meines Erachtens ein Rückschritt)

  4. jo_himself says:

    Puuuh, ich hab jetzt beide hier und bin echt unentschlossen…
    Die leisen Tasten der Lift sind n Traum, das Rad ist im Vergleich zur Vertical quasi nicht hörbar… aber die ist echt schon n Stück kleiner (Laut der Liste von Logitec hab ich unfassbar große Hände, also wird mir eigentlich die Vertical empfohlen.. mit der neuen Options+ Software kann man sogar den DPI Schalter neu programmieren, das echt angenehm (Die Vertical wird da ’noch‘ nicht unterstützt) … Und die Sache mit der Batterie.. ich weiß auch noch nciht was ich davon halten soll… Wenn die Wirklich 2 Jahre hält, ok.. aber ich nutz die halt 10-12h am Tag an zwei Geräten… da glaub ich noch nicht wirklich dran…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.