Logitech G810 Orion Spectrum: Gaming-Tastatur mit RGB-Beleuchtung und „The Division“

g810 orion spectrum thumbLogitech veröffentlicht eine neue Gaming-Tastatur mit allerlei Schnickschnack. Hinter dem Namens-Ungetüm „Logitech G810 Orion Spectrum“ verbirgt sich ein mechanisches Keyboard mit Romer-G-Schaltern. Der Hersteller preist jene damit an, dass sie einen Tastendruck um ca. 25 % schneller erkennen und verarbeiten als Konkurrenzprodukte, denn der Punkt der Betätigung ist schon nach 1,5 mm erreicht. 70 Mio. Anschläge sollen die Switches aushalten, so dass der G810 Orion Spectrum eine lange Gaming-Karriere bei ihren Besitzern bevorstehen könnte. Auch eine „Funkel, Funkel“-RGB-Beleuchtung ist mit von der Partie.

16,8 Mio. Farben soll die Beleuchtung darstellen können. Wer also auf psychedelische Disko-Effekte beim Zocken steht, ist da eventuell an der richtigen Adresse. Ich selbst habe nie so ganz Gefallen an derartigen Beleuchtungen gefunden, da ich beim Spielen eh auf den Monitor starre und nicht auf die Tastatur – zumal mich derartige Beleuchtungen eher ablenken. Da sich die RGB-Beleuchtung allerdings manuell einstellen lässt, kann sie natürlich für manche Zocker die Orientierung erleichtern.

logitech g810 orion spectrum

Logitech erklärt, man wolle mit der Logitech G810 Orion Spectrum Gamer-Bedürfnisse in all ihren Facetten stillen. Daher sei die Oberfläche fingerabdruckabweisend und auch das Anlegen von Makros ist, wie es sich für eine Gaming-Tastatur gehört, natürlich möglich. Im Spielmodus kann man, wie bereits erwähnt, die Beleuchtung für sich anpassen. Das geht nicht nur in einzelnen Zonen, wie es sonst oft der Fall ist, sondern tatsächlich für jede einzelne Taste. Wer noch andere Logitech-Peripherie mit Beleuchtung besitzt, kann die Geräte auch miteinander synchronisieren. Von Haus aus bietet die Gaming-Software von Logitech außerdem vorgefertigte Beleuchtungsprofile für mehr als 300 Titel.

logitech g810 orion spectrum 1

An der Logitech G810 Orion Spectrum stehen auch spezielle Tasten für die Mediensteuerung zur Verfügung, so dass wohl nicht nur Gamer auf ihre Kosten kommen sollen. Über jene Tasten lassen sich etwa Musik oder Videos starten, pausieren bzw. stumm schalten. Ein integriertes Rollrad ist für die Lautstärkeregelung zuständig. Laut Logitechs Website erhalten Käufer der Tastatur zudem das Spiel „The Division“ gratis.

Im Handel ist die Gaming-Tastatur Logitech G810 Orion Spectrum ab dem 8. Februar zum Preis von 189 Euro zu haben. Ich persönlich finde das Keyboard in der Tat auf den ersten Blick gar nicht so übel, da die meisten Gaming-Tastaturen mir viel zu riesig und unförmig wirken. Neben der Funktionalität möchte ich selbst aber eine Tastatur nutzen, die sich nicht bei der normalen Schreibtischarbeit wie ein Fremdkörper anfühlt. Klar, kann man das auch mit verschiedenen Eingabegeräten lösen, aber dafür bin ich dann wieder zu faul. Insofern wirkt die G810 Orion Spectrum relativ attraktiv. Sie konkurriert allerdings preislich mit etwa der Corsair Gaming K95, die mit einem etwas längeren Auslöseweg (2 mm) aber ebenfalls RGB-Beleuchtung und protzigen Sondertasten ebenfalls die Gaming-Klientel bedient. Auch ein Video hat Logitech übrigens bereits zur Vorstellung rausgehauen und gibt darin einen kleinen Überblick:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. […]Ich persönlich finde das Keyboard in der Tat auf den ersten Blick gar nicht so übel, da die meisten Gaming-Tastaturen mir viel zu riesig und unförmig wirken. Neben der Funktionalität möchte ich selbst aber eine Tastatur nutzen, die sich nicht bei der normalen Schreibtischarbeit wie ein Fremdkörper anfühlt.[…]

    Genau meine Gedanken. Ich nutze seit Jahren eine G15. Hat mich nie im Stich gelassen, ist aber mittlerweile echt arg klotzig und recht abgenutzt. Dafür dass ich nicht mehr so extrem zocke, habe ich auch schon öfters über den Neukauf einer flacheren Tastatur nachgedacht. Natürlich stellt sich dann wiederum die Frage, ob eine Tastatur für 190€ not tut. Nicht mehr extrem zocken muss ja aber nicht heißen, die paar Sessions nicht auf hohem Niveau spielen zu wollen.
    Das Tastenbrett landet jedenfalls auf meinem Wunschzettel.

  2. Warum erinnert mich das Logo nur immer an Commodore… Irgendwie..

    Da ich sowieso mal ne neue Tastatur bräuchte sehr interessant. Leider schreckt da der Preis ganz deutlich ab. Schade. An sich attraktiv, aber die Preisgestaltung ist wahnwitzig. Ein Schelm wer böses dabei denkt die armen Zocker über den Tisch ziehen zu wollen…

  3. Verstehe ich das richtig, dass dies nur eine kleinere Version der G910 ist? Oder gibt es irgendwelche anderen Neuheiten?

  4. Das mit dem Commodore Logo stimmt echt…
    Hatte schon die G15 und derzeit die G19 mit wesentlich weniger klapprigen Tasten. Meine Frage ist nur, ob die G810 wieder keine USB Anschlüsse hat, da ich dort gerne mal was anstecke.
    Der Preis ist auch nicht von schlechten Eltern, gerade da ich eh nicht mehr viel Zeit zum zocken habe…

    Schau mr mal.

  5. Die G15 und G19 waren auch beides keine mechanischen Tastaturen 😉 Dieses „klappern“ ist ein Qualitätsmerkmal und Mechanische sind deutlich besser als die 08/15 Billigtastaturen.

  6. @Tobias das Klicken der mechanischen Tasten kenne ich schon, meinte, dass meine G15 geklappert hat – seitliches Spiel…

  7. Sorry wer behauptet das Logitech Tastaturen Qualitativ Okay sind hat wohl noch nie mit vernünftigen Tastaturen gearbeitet (die alle samt günstiger sind).

    Wenn man mal überlegt das bei anderen Herstellern für weniger Geld eine Tastatur aus Alu gibt (mit der man auch Einbrecher verprügeln könnte) mit den bis jetzt immer noch ungeschlagenen Cherry Tasten weiß ich nicht was man mit der Tastatur hier soll. Aber hier gilt scheinbar das selbe wie überall, sobald Gamer drauf steht wird der Kunde abgezockt.
    Klappt bei Kopfhörern ja auch super – sieht man ja an der ganzen 5.1 Gaming Headset Müll den es da gibt (100-200€ Headsets die Qualitativ und Tontechnisch meist nicht mit 30€ Kopfhörern mithalten können).

  8. Bauernjunges says:

    Habe selbst eine Logitech G910.

    Vom Gewicht, Größe und Form her kann man den einen oder anderen mit leichtigkeit erschlagen, weshalb Logitech mit einer kleineren Premium Variante nachkommen will.

    Der geringere Druckpunkt ist für vielschreiber ein Segen. Selbst für mich, der kaum was schreibt, bewegen sich die Finger fast automatisch, was ich von meiner alten Logitech Cordless Desktop Tastatur nicht behaupten kann.
    Bevor noch jemand rumposaunt „MX Cherrys sind die Besten“ sollten erstmal die Romer G antesten.

    Jedermanns Geschmack.

  9. @icancompute
    Habe auch gerade nach vielen Jahren meine G15 gegen eine mechanische ausgetauscht. Kann Dir sehr die Corsair K70 (ohne RGB) mit Cherry MX Brown empfehlen. Sehr gute Verarbeitung und gefühlt nur halb so groß wie die G15 – Haufen Platz auf dem Schreibtisch… 😉

    Hat mich <140 Euro gekostet und nach "Tuning" mit KingMod Noise Dampener (Amazon) ist sie nicht viel lauter als meine alte G15.

  10. @namerp
    Was sind das denn deiner Meinung nach für Tastaturen, die qualitativ besser und günstiger sind? Sie sollten natürlich im Funktionsumfang vergleichbar sein.
    Cherry hat übrigens auch eine solche Tastatur im Angebot. UVP ebenfalls 189,-€ (Ja, Straßenpreis liegt wohl bis zu 30,-€ drunter, ist ja auch schon eine Weile zu haben.). Was soll denn da den Preis rechtfertigen? Ist ja auch an Gamer gerichtet.
    Letztlich ist es jedem selbst überlassen. Ich bin halt einfach mit den Logitechprodukten (Mäuse, Tastaturen) zufrieden, weil bisher nicht enttäuscht. Ob es allerdings wirklich eine neue Tastatur in der Preisklasse werden wird, steht bei mir noch gar nicht fest. Sie zu haben wäre natürlich trotzdem fein. 🙂

    @M@atze:
    Danke. Ich bin im Gegensatz zu namerp mit den Logitecheingabegeräten bisher zufrieden. Ob es wieder eine Gamertastatur in der Preisklasse oder einfach nur eine gute mit mechanischen Tasten oder gar einfach nur eine flache kabellose wird, steht noch nicht fest. Noch tuts meine G15 ja und ich komme auch immer noch gut mit ihr zurecht. Letztlich ist das alles ja auch Geschmacksache. Und die Tastatur hat nicht den ersten Platz auf meiner Wunschliste.

  11. Völlig überzogener preis 190 mücken für eine tastatur mit bisl bling bling und macros….da kauf ich mir eine für 40 euro und das game über cd key händler und locker 100 euro gespart einfach nur lächerlich wie mit dem begriff gamer die leute abgezockt werden

  12. hier top „gamer“ tastatur 😉 plus bling bling…
    für knapp 40 mücken
    http://www.future-x.de/perixx-px-1100-tastatur-usb-p-114005/?pv=8

  13. OnlyHaze, da hast du aber vergessen, dass es eine mechanische Tastatur ist. Ich möchte meine mechanische um nichts in der Welt mehr hergeben.