Loewe klang mr1, mr3 und mr5: Drei neue Multiroom-Lautsprecher starten

Loewe bringt neue Multiroom-Lautsprecher in Form der klang mr5, klang mr3 und klang mr1 auf den Markt. Alle unterstützen DTS Play-Fi Apple AirPlay 2 und Google Cast. Dadurch erhaltet ihr dann auch Zugriff auf verknüpfte Streaming-Dienste wie Spotify, Amazon Music, Tidal, Deezer oder Internetradio. Aber auch die Verbindung via Bluetooth ist möglich. Im Handel sind die Loewe klang mr1, mr3 und mr5 ab sofort zu haben.

Das Topmodell Loewe klang mr5 unterstützt Flac mit einer Auflösung von 192 kHz. Die Gesamtmusikleistung von 180 Watt soll sich für größere Räume eignen. Integriert sind drei Hochtöner, drei Breitbandlautsprecher, ein Subwoofer und zwei Passivstrahler.

Der Loewe klang mr3 kommt auf 150 Watt. Er bringt drei Breitbandlautsprecher, einen Subwoofer und zwei Passivradiatoren mit. Loewe vermarktet ihn als Regallautsprecher für mittelgroße Räume.

Der Loewe klang mr1 bietet 30 Watt und ist für kleinere Räume gedacht. Im Lieferumfang ist eine Wandhalterung enthalten, sodass sich das kompakte Modell auch als Satellitenlautsprecher für die klang bar5 mr eignet. Alle drei Loewe klang mr sind mit WDAL 2.0 ausgestattet, um als kabellose Satellitenlautsprecher mit geringer Latenz zu agieren.

Das Glas-Touchpanel auf der Oberseite der kegelförmigen Speaker bietet Platz für bis zu fünf Favoriten. Diese können aus beliebigen Quellen zusammengestellt werden, sodass ihr dort z. B. Radiosender genauso einfach erreichen könnt wie eigene Spotify-Playlists. Ihr könnt im Verbund insgesamt bis zu 32 Lautsprecher im Netzwerk, bis zu 16 Lautsprecher in einer Zone und bis zu vier Zonen aufbauen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen Loewe klang mr5, Loewe klang mr3 und Loewe klang mr1 sind ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 649,00, 549,00 bzw. 349,00 Euro im Fachhandel verfügbar. Solltet ihr euch auf DTS Play-Fi bzw. die deutsche Marke eingeschossen haben, dann sind die Multiroom-Lautsprecher ja eventuell einen Blick wert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.