LineageOS: Support für mehr Pixel-Geräte bahnt sich an

Den Sprung auf Android 11 werden die Pixel-2-Geräte noch machen, doch auch dann ist offiziell Schluss mit dem offiziellen Update-Support.

Bei LineageOS bietet man da nun frisch den Support für LineageOS 16 (Android 9) und stellt LineageOS 17.1 (Android 10) für das Pixel 2 und das Pixel 2 XL in Aussicht. Das Pixel und das Pixel XL unterstützt man ja bekanntlich bereits seit letztem Jahr.

Auch für das Pixel 3, 3 XL, 3a und das Pixel 4 sowie 4 XL stehen die Sterne gut auf offiziellen Lineage-OS-Support. Möglich, dass man da noch abwartet und die restlichen Geräte mit 17.1 bestückt. Für das Pixel 4a, welches noch immer nicht frei verkäuflich ist und das kommende Pixel 4a 5G sowie das Pixel 5 gibt man da noch kein grünes Licht.

Derzeit dürfte es ohnehin für die wenigsten interessant sein, denn alle Geräte ab dem Pixel 2 erhalten – voraussichtlich nächste Woche – das Android-11-Update seitens Google. Da werden wohl nur wenig LineageOS mit Android 10 oder gar Android 9 flashen. Aber schön zu sehen, dass man plant, die Geräte ins Repertoire aufzunehmen. Sollte der Support-Zeitraum den von Google für die Geräte überdauern, so könnte das für einige interessant werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Solange Custom-Roms nicht die Möglichkeit haben durch die Google Zertifizierung zu kommen, bleiben sie für einen Großteil der Benutzer uninteressant. Keine Banking-App, kein Netflix, kein Google Pay etc. – schwupps wollen es die Leute nicht mehr.

    Habe bis zum Pixel 1 eigentlich nur Custom Roms (Cyanogenmod bzw. Lineage) genutzt. Aber mir wurde es dann irgendwann zu blöd. Besonders mit der A/B Partitionssache und dem Katz- und Mausspiel für Magisk…

    • Stimme dir 100 Pro zu!

      • Oliver Müller says:

        Ich nicht. Banking macht man nicht am Handy, Netflix schaut man am Fernseher, und ob man nun die Girokarte oder das Handy an das Bezahlterminal hält macht auch keinen Unterschied.

        Ich nutze seit Jahren ausschließlich Custom ROMs auf meinen Geräten, und fahre gut damit.

        • Nur weil du es nicht machst, heißt das nicht, dass „man das nicht macht“.

          • Doch doch, die Welt dreht sich schließlich nur um ihn. Und jeder der was anders macht ist nicht normal 😉

            • Erster Kommentar sagt das ist für die meisten uninteressant, jemand kommentiert das sei alles halb so wild und ihr unkt jetzt was von er sei ja ach so egoistisch.

              Vollkommen fehl am Platz. Tragt doch stattdessen was inhaltliches bei.

          • Oliver Müller says:

            Vor allem Banking am Handy macht man nicht, besonders dann nicht, wenn man ein Stock ROM, egal ob nun Android oder iOS, nutzt. Oder würdest du dir in der Bank über die Schulter schauen lassen?

    • Um welche Banking-Apps geht es denn da eigentlich? Habe LineageOS ohne GApps auf meinem OP6 und weder mit der Sparkasse noch comdirect Probleme. Geht es da eher um ausländische Banken?

      • Oliver Müller says:

        Die meisten Banking Apps funktionieren auf Custom ROMs. Erst wenn man es rootet, gibt es Probleme. Das betrifft aber auch gerootete Stock ROMs.

        Hat also mit Custom ROMs an sich erstmal genau gar nichts zu tun, da will nur wieder jemand stänkern…

        • Selbst schreiben „Die meisten Banking Apps funktionieren auf Custom ROMs“ und dann will ich nur stänkern. Ich führe keine Liste der funktionierenden Apps, aber Jemanden zu sagen: „Installiere dieses ROM, wahrscheinlich kannst du dann auch noch deine Banking App nutzen – bis der Anbieter es sich evtl. einfach anders überlegt“, ist kein vertrauensbildendes Argument.

          Wie in meinem ersten Kommentar geschrieben, habe ich bis zum Pixel 1 Custom Roms genutzt – begonnen beim HTC Desire bis zum Pixel 1. Also 2010 bis 2017/2018, da erlaube ich mir einfach mal ein Urteil.

          Ich bin eindeutig FÜR Custom Roms, aber der immense(!) Schwund der Roms und Nutzer sind nicht von der Hand zu weisen. Daher bin ich der Meinung, diese sollten durch die Google Zertifizierung geschleust werden.

          Für sachliche Diskussionen bin ich gerne zu haben, aber einen Punkt (Banking Apps) aus dem Gesamtzusammenhang zu nehmen (schwer zu installieren, Google Pay, fehlende Google Zertifizierung) und dann zu kritisieren ist einfach nur Käse. Es wird immer Enthusiasten geben die viel Aufwand für ein Custom ROM betreiben (wollen), aber das ist eben nicht die Mehrheit. Aber wer Angst vor Banking Apps auf Stockroms hat, wird hier wohl auch kein Einsehen haben.

          • Oliver Müller says:

            Google Zertifizierung hieße, dass die ROMs mit Google Diensten ausgeliefert werden. Das ist aufgrund der Nutzungsbestimmungen eben dieser aber nicht möglich, zumindest bei so großen Projekten wie LineageOS.

            Außerdem gibt es heute weniger Gründe, ein Custom ROM zu verwenden. Customizing ist z.B. kaum noch eines. Einer der wichtigsten Gründe für die Verwendung eines Custom ROMs ist es heute, dass man sie vollständig ohne Google Dienste nutzen kann.

            Ja, dass die Anzahl an Custom ROMs weniger wird ist schade, gerade was LineageOS und den Support für die Pixel Geräte angeht. Die Geräte von Google waren früher die, die am besten unterstützt waren.

            Und nein, ich habe keine Angst vor Banking Apps auf Stock ROMs, ich habe nur einfach keine Lust, dass mir dabei jemand buchstäblich über die Schulter schaut. Das gilt aber nicht nur für Banking Apps, sondern auch für alle anderen.

    • Aber das ist doch genau das, was Google erreichen will.
      Google nutzt absichtlich seine Marktmacht aus, um allen Smartphones ohne Google möglichst einen großen Nachteil zu verschaffen.
      Und die App-Entwickler fallen auch noch auf Googles Taktik für angeblich mehr „Sicherheit“ rein …

      Als Nutzer sollte man nicht gegen Google nachgeben, da das doch genau das ist, was Google will. Stattdessen lieber eine Custom-ROM nutzen und sich bei den App-Entwicklern der Banking-App usw. beschweren.

      Für den Play Store gibt es übrigens (neben F-Droid) eine brauchbare Alternative: Der Aurora-Store.

  2. Auf meinem OnePlus One konnte ich meine Bank App immer nutzen. Als von Cyanogen auf Lineage gewechselt wurde, wurde, wenn ich mich nicht irre, der Bootloader geschlossen. Dadurch waren Banking Apps wieder möglich.

  3. Wo hast du den Schwachsinn denn her?
    Ich habe ein gerootes Handy mit Lineage auf dem verschiedene Banking Apps, Netflix und Google Pay laufen.

  4. Wie verhält es sich mit dem Upload von Fotos per Google Foto, werden die Bilder mit LineageOS auch dauerhaft in voller Auflösung in der Cloud gespeichert?

  5. nokia 6 user says:

    ich würde ja gerne mit nokia 6 (2017) mit lineageos bestücken ohne gapps, aber leider pustekuchen!

  6. Typisch: eigene Erfahrungen mit LOS haben nur einige, aber jeder hat ne Meinung…

  7. Bei dem ganzen Halbwissen hier wird mr echt schlecht. GooglePay z.B ist das wurscht ob man wie in meinem Fall die Xiaomi.eu Rom nimmt ist ja auch eine cuch eine Custom Rom oder die Stock. Das Problem ist eben der geöffnete Bootloader nicht eine Custom Rom. Das gilt auch für einige andere App´s während die N26 das mit dem geöffneten Bootloader nicht instressiert mosert diese aber bei Root.

    Leute nicht alles in ein Topf werfen!!! Bei einem S3 neo ging mit LOS und den opengapps alles. Das ist der Vorteil von Samsung und ihrem Knox. Mann kan direkt mit odin flashen und braucht eben kein BL unlock.

    Aber das Katz und Maus Spiel mit Magsik kann ich auch nur bestätigen!!

    Das aber die Zahl der Custom Rom´s abnimmt ist dochschade

    • Oliver Müller says:

      Die meisten Custom ROMs erlauben es leider nicht, den Bootloader wieder zu sperren. Aber du hast natürlich Recht, das Problem ist nicht das Custom ROM, sondern der offene Bootloader.

      Einer der Gründe, warum ich GrapheneOS auf einem Pixel verwende. Das ist neben CalyxOS eins der wenigen Custom ROMs, die es erlauben, den Bootloader zu sperren.

  8. Gerät funktioniert mit Originalakku noch bestens, Fotoqualität haut mich nach all der Zeit immer wieder um. Traurig, dass der Support jetzt schon eingestellt wird, da ist Samsung mit 4 Jahren Sicherheitspatches beim Galaxy S7 schon weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.