Lightroom für iPadOS bekommt Split View und mehr

In dieser Woche wurde bereits Outlook für das iPad mit dem Split-View-Feature bestückt, nun bringt Adobe das Feature für seine Lightroom-App. Unter iPadOS hat die Lightroom-App ab sofort die Möglichkeit im Splitscreen verwendet zu werden. Habt ihr eine App geöffnet, könnt ihr von der Unterseite am iPad hoch wischen, um das Dock zu öffnen. Wählt ihr nun eine App aus und zieht diese auf eine Bildschirmseite, so kann die App nun auch gleichzeitig mit Lightroom auf dem Bildschirm betrieben werden (siehe Screenshot).

Klasse, dass da immer mehr App-Anbieter nun bestrebt sind das Feature anzubieten.

Die weiteren Neuerungen:

  • Verbessertes Browsing-Erlebnis für inspirierende Bearbeitungen
  • Verbesserte Wiedergabe von interaktiven Tutorials
  • Verbesserungen beim direkten Import
  • Unterstützung für geteilten Bildschirm auf iPads
  • [Premium] Unterstützung der neuesten Kameras und Objektive in Adobe Camera Raw Version 12.2

https://apps.apple.com/de/app/adobe-lightroom-for-ipad/id804177739

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.