LibreELEC (Matrix) 10 veröffentlicht

Um die Streaming-Lösung Kodi herum hat sich in den letzten Jahren viel entwickelt, unter anderem das LibreELEC – welches sich als „Just enough OS for Kodi“ bezeichnet. Eine auf OpenELEC basierende Linux-Distribution, die man auch auf Plattformen wie dem Raspberry Pi installieren kann.

In LibreELEC Version 10 wird der Wechsel zu Kodi Version 19.1 vorgenommen und das hat schon einen Haken. Ein automatisches Upgrade von Version 9.2 ist nicht möglich und es wird auch empfohlen, vorher ein Backup zu erstellen (was man ja eigentlich eh machen sollte).

Trotz langer Entwicklungszeit ist immer noch ein großer Fehler vorhanden. Bei der Verwendung von Profilen kann das „Settings Add-on“ von LibreELEC beim Wechsel zu einem anderen Profil abstürzen. Das Problem ist bekannt, aber man habe derzeit keine Lösung dafür. Wenn Anwender also auf Profile angewiesen sind, können sie LibreELEC 10 nicht richtig nutzen.

Es gibt keine Raspberry-Pi-Versionen (v0 bis v3) für LE10.0. Die RPi-Grafiktreiber werden noch komplett neu geschrieben, außerdem ist die aktuelle Entwicklung auf den RPi 4 ausgerichtet. Ansonsten ist funktionell das drin, was ihr auch aus dem Änderungsprotokoll zu Kodi 19 kennt. Falls ihr euch das anschauen wollt, LibreElec 10 gibt’s auf der Downloadseite des Open-Source-Projektes, inklusive USB-SD-Creator für Windows, macOS und Linux.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kann Libreelec von der VU+ streamen?
    Funktioniert Plex, Netflix, Disney+ und Co?

    • ElektronikOpa says:

      Konnte es schon immer mit dem PVR Client „ENIGMA2Client“.
      Funktioniert übrigens mit KODI auf allen Betriebssystemen auf den KODI verfügbar ist.

    • Für Plex gibt es ein Plugin, das mein ich sogar von den Plexmachern ist. Netflix & Co gibt es auch, Die sind aber nicht so toll. Mal abgesehen von der etwas aufwändigeren Installation, gibt es dank fehlender Widevine-Zertifizierung nicht mal 720p.

  2. Funktioniert der neuste XBox Controller via Bluetooth? Das hat bei mir bislang bei der vorherigen Version nicht geklappt.

  3. Da noch immer nicht alle Add-Ons die ich nutze vernünftig auf Kodi 19.1 laufen, bleibe ich bei 18.9.

  4. Torben Malte says:

    Was bietet die Nutzung über einen Raspberry denn für Vorteile gegenüber einem FireTV Stick?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.