LG will Partnerschaft mit Qt zugunsten von webOS weiter ausbauen

Wie LG bekanntgegeben hat, habe das Unternehmen eine gemeinsame Absichtserkärung mit der finnischen The Qt Company unterzeichnet, um die bereits bestehende Partnerschaft im Bereich webOS weiter auszubauen. Hierbei rücke man vor allem die Integration der Open-Source-WebOS-Plattform von LG in zukünftige Automobil-, Robotik- und Smart Home Geräte sowie die Positionierung von webOS als Referenzbetriebssystem von Qt in den Mittelpunkt.

Bereits seit 2014 vertraue LG schon auf das Anwendungsentwicklungs-Framework von Qt (ein Software-Tool zur Entwicklung von grafischen Benutzeroberflächen), um eine möglichst einfache Benutzerführung für Smart TVs und Informationsdisplays unter webOS zu ermöglichen. Außerdem werde Qt ein wichtiger Aspekt bei der Entwicklung von webOS Auto sein, so LG. Dieses sei für den Einsatz in Infotainmentsystemen geplant, mit denen diverse Fahrzeuge in Zukunft ausgestattet sein sollen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Schade dass HP/Palm nicht dazu bereit waren, WebOS richtig durchzuziehen. Das HP Pre3 + Touchpad Tablet waren eine geniale Kombination! Und der legenadaere Fire Sale erst…

    • WebOS auf meinem LG finde ich richtig gut, leider mangelt es an guten Apps, die verfügbaren sind fast alle Müll. LG bietet leider auch kein langen Support, ein Update auf Version 3 gab es erst garnicht. Mein nächster TV wird wohl eher kein LG mehr, auch weil meine PS4 Pro mit meinem LG nicht so sehr kompatibel ist.

      • Wird bei mir wohl auf das Gleiche hinauslaufen.
        Ich war immer mit dem Fernseher selber zufrieden, allerdings wurde nach 2 Jahren der Software Support eingestellt und die Apps flogen nach und nach raus… Und das bei einem Fernseher deutlich jenseits der 1000 Euro. Wenn ich jetzt meinen FireTV benutzen muss, dann spricht das nicht gerade für LG. Wenn ich mir da die Update Politik von Samsung ansehe, ist man da doch wesentlich weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.