LG verteilt AirPlay 2 und HomeKit für seine ThinQ AI TVs

LG verteilt ab morgen eine neue Firmware für seine Fernseher des Jahres 2019 der Reihe ThinQ AI. Apple-Fans haben dabei Grund zur Freude, denn die Aktualisierung führt sowohl Unterstützung von Apple AirPlay 2 als auch HomeKit an den TVs ein. Bestätigt hatte LG die Veröffentlichung des Updates für Mitte des Jahres bereits Ende Mai.

Nutzer sollen die Firmware ab morgen erhalten. LG dürfte die Aktualisierung aber mit ziemlicher Sicherheit in Schritten ausrollen, so dass es durchaus sein kann, dass ihr euch noch ein paar Tage gedulden müsst. In Frage kommen für das Update eben aktuelle NanoCell-, OLED- und generell UHD-TVs des südkoreanischen Herstellers, wenn sie ThinQ AI mitbringen.

Die Verteilung startet parallel in mehr als 140 Ländern, wie LG in seiner Pressemitteilung angibt. AirPlay 2 lässt euch Content von iPhone, iPad und Mac an den Fernseher weiterreichen, während HomeKit die Smart-Home-Steuerung ermöglicht. Ich drücke euch die Daumen, dass die neue Firmware möglichst früh bei euch eintrudelt!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. LG hat’s einfach nicht drauf. Die bekommen die Updates für ihre Smartphones schon nicht hin, was will man dann mit einem nicht ausgereiften SmartTV wenn man sich sicher sein kann, dass die zum sinnvollen Betrieb des Gerätes notwendigen Updates ausbleiben? Fazit: überflüssig wie ein Kropf.

  2. SuperOtterMafia says:

    Es kommt doch ein Update, hast Du den Artikel nicht gelesen, Andreas?

    • So wie es in LGs Smartphonesparte läuft trau ich den Ankündigungen der Werbespoter nicht. Das beruht auf Erfahrung.

      • Gerade im TV Bereich ist LG inzwischen eine ganz andere Nummer als im abgeschlagenen Handy Bereich. Ihr TV OS gehört zum besten am Markt, Android auf dem TV ist die wahre Plage…

  3. Sebastian says:

    Ich denke, man wird auch weiterhin besser fahren wenn man das Vorjahresmodell kauft und um ein Apple TV 4K ergänzt.
    Ich stand letzte Woche vor genau dieser Entscheidung: Aufgrund des hohen Aufpreises der 2019er-Generation habe ich mich für das deutlich günstigere, technisch aber sehr ähnliches, Vorjahresmodell von LG entschieden und zusätzlich noch ein kostenloses AppleTV 4K heraushandeln können. Apple supportet diese Geräte sehr gut und lange. Es gibt häufig Updates, viel mehr Apps als bei LG und qualitativ im Schnitt besser als bei AndroidTV.
    Das Apple TV ist zudem die einzige externe Plattform auf der alle wichtigen Anbieter wie Sky, Netflix, Amazon, Google, Apple, Maxdome etc. laufen.
    Das einige was nervt: Bei Netflix ist die Videoqualität selbst bei Dolby Vision über die im TV integrierte Netflix-App deutlich besser als über das Apple TV. Das würde ich allerdings eher Netflix anlasten als Apple. Schaue Netflix daher direkt über den Fernseher – was aber auch voll klar geht.

    Ansonsten gefällt mir der LG ausgesprochen gut, Sowohl das Panel (OLED), das Design aber vor allem auch das WebOS und dessen Bedienung ist echt klasse. Das wirkt nicht so merkwürdig mehrgleisig wie die Android-TVs die ich bisher kennengelernt habe. Lediglich das Sender-Sortieren ist weit schlechter als es sein müsste. Das bekommen die irgendwie alle nicht richtig hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.