LG verkauft weniger Smartphones

„Positives Ergebnis in einem anspruchsvollen Quartal“ so nennt LG das aktuelle Quartalsergebnis, welches aktuell veröffentlicht wurde. Übersetzt heißt das: der Wettbewerb ist stark, man selber konnte weniger an den Mann bringen – dennoch aber einen Reingewinn von umgerechnet 206,38 Millionen US-Dollar erzielen.

LG_Logo

Eingebrochen ist hier beispielsweise der TV-Geschäftsbereich, im Vergleichszeitraum zum Vorjahr brachen die Verkäufe um 7,6 Prozent ein. Dennoch gibt man sich positiv, will neue wettbewerbsfähige Produkte vorstellen und so den Rückgang im dritten Quartal aufholen.

Doch schauen wir uns einmal den spannenden Bereich Mobiltelefone an.  Die LG Mobile Communications Company meldete im zweiten Quartal Verkäufe von 3,65 Billionen KRW (3,33 Milliarden US-Dollar), was einer leichten Zunahme um ein Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.

Die Zahl der von LG weltweit ausgelieferten Smartphones liegt mit 14,1 Millionen Stück um drei Prozent unter der im gleichen Vorjahrszeitraum erzielten Stückzahl, wobei jedoch der Umsatz in Nordamerika wegen der besseren Erfolge mit Smartphones im mittleren Preissegment sowie mit Tablets im Jahresvergleich um 36 Prozent verbessert wurde.

Das finde ich persönlich überraschend, hätte ich doch gedacht, dass man durch die neu vorgestellten Geräte etwas mehr an Masse absetzt. Nun will man das neue Quartal in Sachen Smartphones mit einer Doppel-Strategie angehen, mit dieser will man Premium-Geräte an den Mann bringen, aber auch Smartphones im mittleren Preissegment in Schwellenländern absetzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wieso werden eigentlich die Verkäufe in US-Dollar statt Euro umgerechnet?

  2. Ich habe aktuell ein LG G2 mini und bin damit auch druchaus zufrieden, möchte aber ein größeres haben. Aber LGs Release Politik ist einfach nur katastrophal. Ich würde z.B. gerne ein LG Stylo haben, das kommt aber nicht nach Europa. Dafür bekommen wir ein LG G4 Stylus mit halb so viel Ram (nur 1gb statt 2gb) und halben Speicher (8gb statt 16gb), aber auch das kommt nicht nach Deutschland sondern nur ins Umland.

    Schade, aber so braucht man sich nicht zu wundern wenn man keine Geschäftie macht.

  3. Katy Mary says:

    USA und handies sind doch echt für aa r sch…..

  4. macdefcom says:

    Ich denke, LG sondiert hier wie jedes Unternehmen einfach den Markt und wird für sich festgestellt haben, dass der Absatz mit Modellen wie dem Stylo oder anderen in Deutschland nicht den erwartungen entsprechen wird. Teils liegt das an der starken Konkurrenz im jeweiligen Land, teils an der Representanz und Anerkennung der Marke usw. LG hat in meinen Augen hier zulande einen Ruf als „Billigmarke“ aus Korea, bedingt durch den jahrelangen Absatz von Geräten im unteren Preissegment und wohl aufgrund der großen Übermacht von Samsung in Deutschland. Wirklich billig finde ich persönlich allerdings eigentlich nur die Update-Politik von LG für seine Android-Geräte, die mich persönlich wiederholt davon abgehalten haben, ein LG-Gerät zu erwerben.

  5. Der einzige Grund dafür ist ganz einfach, man wikll sich das Geschäft mit High Ende Smartphones nicht kaputt machen. Sondern würden die Leute noch merken dass man keine 700€ für ein schnelles Smartphone bezahlen muss wenn es auch für weniger geht.

  6. kein, alle mini Modelle haben nur 1gb Ram

  7. ich hatte einige Geräte von LG (da fällt mir aus Urzeiten bspw. das KS20/Prada ein o.ä.) aber bei allen war die Update-Politik und Service eine Katastrophe, da kann ich macdefcom nur zustimmen und hat mich bisher von weiteren Käufe abgehalten, unabhängig vom Preis.

  8. Ich bin der Meinung, das die Hardware an sich gut ist. Mein Nexus 5 ist ja auch von LG. Aber die Updatepolitik ist wie auch bei HTC einfach schlecht. Wenn überhaupt Updates kommen, dann sehr spät oder garnicht. Eigentlich schade. Nach meinem Emfinden kenne ich nur die Hersteller Nexus (also Goggle), Motorola und Sony die sich auch nach längerer Zeit noch um Updates gedanken machen und die auch halbwags schnell auf den Markt bringen. Bei Sony muss man nur wissen das sie die Z Serie gut bedienen. Aber das weis man vorher.

  9. Für mich ist das LG G4 zzt das Phone was ich am liesten haben würde… Schade dass es sich noch nich komplett gut verkauft wie das S5 trotz Wechsel Speicher/Akku

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.