LG Display & Samsung Display sollen bereits OLED-Panels für die Apple iPhone 13 produzieren

Angeblich sollen sowohl LG Display als auch Samsung Display bereits OLED-Panels für die kommenden Apple iPhone 13 fertigen. Sollten die Angaben stimmen, dann hätte die Produktion in diesem Jahr einen Monat früher begonnen als im letzten Jahr.

Laut den Kollegen von The Elec aus Südkorea habe Samsung Mitte Mai bereits angefangen die OLED-Panels für das iPhone 13 zu produzieren. LG Display soll ebenfalls kürzlich losgelegt haben. Apple soll beide Zulieferer gebeten haben, in diesem Jahr verfrüht mit der Fertigung zu beginnen. Das ist wohl die Konsequenz aus dem Launch der iPhone 12 aus dem Jahr 2020, bei dem es anfangs einige Lieferengpässe gab.

Samsung Display werde demnach 80 Mio. OLED-Panels für die kommenden iPhones fertigen, während LG Display rund 30 Mio. Einheiten stemme. Samsung Display liefere dabei als einziger der beiden Zulieferer die OLED-Panels mit 120 Hz, welche in zwei Premium-iPhones Verwendung finden sollen. LG hingegen konzentriere sich auf die OLED-Panels für die beiden technisch darunter angesiedelten Modelle.

Samsung Display rechnet damit 2021 insgesamt, dabei sind dann eben auch die älteren iPhone-Modelle eingerechnet, 120 bis 130 Mio. OLED-Panels an Apple zu liefern. LG wiederum möchte Apple mit 50 Mio. OLED-Panels versorgen. Auch BOE soll dabei noch einige Panels an Apple liefern, allerdings wohl nur 9 Mio. Einheiten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Der wichtige Teil fehlt doch, iPhone Mini Displays sind vorgesehen. Also rollt das Teil erfolgreich am Markt.

    Xiaomi und Sony schauen zu – und tun nichts. In Asien mag ein großes Display so ähnlich wie ein SUV als Statussymbol durchgehen, aber in Europa und Amerika zählt wohl die praktisch Verwendbarkeit (Hosentasche) viel mehr. Was will ich mit 6 Zoll, Kurznachrichten schneller lesen?

  2. „Samsung Display liefere dabei als einziger der beiden Zulieferer die OLED-Panels mit 120 Hz, welche in zwei Premium-iPhones Verwendung finden sollen.“

    Weiß man bereits, für welche Modelle das gilt? Pro und Max?

    Hatte auf ein 13er Mini mit 120 Hz spekuliert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.